Kristina Hauff: "Unter Wasser Nacht" © Hanser

Kristina Hauff: "Unter Wasser Nacht"

Stand: 15.02.2021 10:49 Uhr

Manche Autoren wählen ein Pseudonym, wenn sie Krimis schreiben. Susanne Kliem hat bisher unter ihrem Klar-Namen Krimis geschrieben und nun einen Roman, den sie unter dem Namen Kristina Hauff veröffentlicht.

von Annemarie Stoltenberg

"Unter Wasser Nacht" ist der Titel des Buches, das eine Geschichte erzählt, die im Wendland spielt. Für diesen Roman hat Kristina Hauff viel Zeit im Wendland verbracht und recherchiert. Das Wendland steht noch immer für den Widerstand gegen Atomkraft, Proteste nicht nur der ländlichen Bevölkerung gegen das Atommüll-Lager in Gorleben, wütende und verzweifelte Kämpfe gegen die Castor-Transporte. Das Wendland, an der Elbe gelegen, ist eine Landschaft, die vom Wasser geprägt ist.

Unter dem Nebel lauerte das Wasser. Thies saß auf seinem Stein. Die Elbe überflutete die Auen, nahm Land in Besitz, wie es ihr gefiel. Die neuen Uferlinien verbargen sich im Dunst und die andere Flussseite war nicht zu erkennen, sosehr er auch die Augen anstrengte. Er gab es auf und lauschte. Leseprobe

Die Elbe prägt die Landschaft des Wendlands

Thies hat seinen Sohn im Fluss verloren, unter - auch nach Jahren - nicht geklärten Umständen ist er in der Elbe ertrunken. Seitdem zerbricht langsam seine Ehe mit Sophie und der Tod des Jungen hat für Zwietracht im Dorf gesorgt. Da sind Aarons Freundin Jella, die an jenem schicksalhaften Abend noch mit ihm zusammen war, und die Fährfrau Edith, die ihn von der Fähre aus gesehen haben muss. Hätte Aaron gerettet werden können?

Er wollte Edith nicht begegnen. Wenn es jemanden gab, der den Fluss noch mehr hasste als er, dann war sie es, die Fährfrau wider Willen. Er wollte ihre stummen Blicke nicht ertragen.    Leseprobe

Dann kommt eine fremde Frau in den Ort. Mara ist das Kind einer Frau, die in den siebziger Jahren zur politischen Widerstandsbewegung gehörte. Die Rückblenden in ihre seelisch verwahrloste Kindheit mit einer sehr jungen, alleinerziehenden Mutter erzeugen bei der Lektüre erhebliches Bauchgrummeln und wecken höchst unangenehme Erinnerungen an diese Zeit bei denen, die es miterlebt haben.

Ein Neuankömmling weckt unangenehme Erinnerungen

Die Demonstrationen und alles, was damals passiert ist, haben nicht wirklich dazu geführt, dass diese Anti-Atomkraftbewegung eine menschenfreundliche, positive Gesellschaftskraft war, der man sich anschießen konnte. So war es eben leider nicht. Da ist vieles schief gelaufen, es gab unerträgliche Zwistigkeiten auch innerhalb dieser Bewegung, von der man nachträglich so gern glauben würde, dass damals alle das Beste für die Zukunft der Menschheit wollten.

Daran erinnern die Passagen in Kristina Hauffs Roman, die in diese Zeit zurückblenden und die Geschichte aus der Perspektive eines Kindes beschreiben, das in die Mühlen achtloser Erwachsener geraten ist. Mara verliebt sich in Thies und will ihn überreden, mit ihr zusammen das Wendland zu verlassen und mit ihr in Kopenhagen zu leben: "Es wäre kein Neuanfang. Sondern eine Flucht."

"Unter Wasser Nacht" von Kristina Hauff als Hörbuch

Der Roman ist als Hörbuch erschienen bei Der Audio Verlag, ungekürzte Lesung mit Julia Nachtmann, 8 Stunden und 20 Minuten, 22 Euro, ISBN: 978-3-7424 1861-6.

In der Hörbuchfassung vergoldet Julia Nachtmann buchstäblich den Text. Sie gibt der Geschichte eine sanfte, tröstende Note. Fast glaubt man, es sei ein anderes Buch, wenn man es von ihr gelesen hört. Vielleicht, weil es dann nicht so sehr mit eigenen, Stacheldraht umwickelten Erinnerungen behaftet ist wie beim eigenen Lesen.

Unter Wasser Nacht

von Kristina Hauff
Seitenzahl:
288 Seiten
Genre:
Krimi
Verlag:
hanserblau
Bestellnummer:
ISBN 978-3-446-26945-3
Preis:
20,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 16.02.2021 | 12:40 Uhr

Hilary Leichter: "Die Hauptsache" (Cover) © Arche
5 Min

Hilary Leichter: "Die Hauptsache"

Hilary Leichters Roman "Die Hauptsache" ist eine kluge Parabel auf die moderne Arbeitswelt: originell und bildstark. 5 Min

Jakob Nolte: "Kurzes Buch über Tobias" © Suhrkamp
5 Min

Jakob Nolte: "Kurzes Buch über Tobias"

Wegen seiner surrealen Erzählweise wird Jakob Noltes Werk häufig eine Nähe zu den Filmen von David Lynch nachgesagt. 5 Min

Nina Weijers: "Ich. Sie. Die Frau" © Suhrkamp
5 Min

Nina Weijers: "Ich. Sie. Die Frau"

Um das Sezieren des weiblichen Ichs und die Verwobenheit von Arbeit und Leben einer Künstlerin geht es in Weijers Roman. 5 Min

Kristina Hauff: "Unter Wasser Nacht" © Hanser
5 Min

Kristina Hauff: "Unter Wasser Nacht"

"Unter Wasser Nacht" ist ein Kriminalroman, bei dem die klassische Wer-war-der-Täter-Suche nicht im Mittelpunkt steht. 5 Min

Simon Urban: "Wie alles begann und wer dabei umkam" © Kiepenheuer & Witsch
5 Min

Simon Urban: "Wie alles begann und wer dabei umkam"

Simon Urban erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der sich schon als Kind für Recht und Gesetz interessiert. 5 Min

Niedersachsens Ministerpräsident Ernst Albrecht zeigt 1977 auf einer Landkarte, wo Gorleben liegt. © dpa Foto: Wolfgang Weihs

Gorleben und der Atommüll - Eine Chronik

Von den Plänen 1977 über jahrzehntelangen Protest bis zum Aus für Gorleben als Standort für ein atomares Endlager. mehr

Mehr Kultur

Die Pianistin Hélène Grimaud © Mat Hennek / SHMF Foto: Mat Hennek

SHMF: Zwei Drittel aller Konzerte unter freiem Himmel

Die französische Pianistin Hélène Grimaud und der Komponist Franz Schubert stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals. mehr