Stand: 16.10.2019 14:29 Uhr

Karen Köhler und Johannes Böhme lesen in Wolfsburg

Bild vergrößern
Karen Köhler und Johannes Böhme präsentieren in Wolfsburg ihre Romane.

Mit ihrem Erzählband "Wir haben Raketen geangelt" hat Karen Köhler 2014 Publikum und Presse begeistert. Nun hat sie ihren ersten Roman geschrieben. "Miroloi" erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich als Außenseiterin in einem griechischen Dorf gegen alle Regeln stellt - ein zeitloses und eindringliches Plädoyer für Freiheit und Selbstbestimmung.

Eine Geschichte über das Vergessenwollen

Mit ihr auf der Bühne sitzt der junge Journalist und Autor Johannes Böhme. Der 1987 geborene Böhme hat sich mit seinem ersten Roman "Das Unglück schreitet schnell" auf die Suche nach der großen Liebe seiner Großmutter gemacht. Nach ihrem Tod ist er den Briefen gefolgt, die sie sich einst mit dem Soldaten schrieb, der in Stalingrad verschwand. Böhme setzte sich auf die Fährte einer durch den Krieg zerstörten Liebe und fand zwischen den Zeilen dieser Korrespondenz die Geschichte einer Generation, die vergessen wollte und es nicht konnte.

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 30.09.2019 | 22:45 Uhr

"Der Norden liest" ist wieder auf Tour

Das NDR Kulturjournal packt seine Koffer und ist mit spannenden Gästen wie Ulrich Tukur, Karen Köhler und Christian Berkel auf Lesereise durch Norddeutschland. mehr

Der Norden liest

Seit 2006 geht es mit "Der Norden liest" auf jährliche Lesereise durch Norddeutschland. Auch dieses Jahr haben wir wieder spannende Literatur und interessante Künstler im Gepäck. mehr

Mehr Kultur

44:22
Mehr wissen - besser leben

Im Einsatz gegen Wegwerfmode

Mehr wissen - besser leben
58:42
die nordstory

Wolle for future

die nordstory
02:33
Hamburg Journal