Stand: 10.01.2020 12:30 Uhr

Tarotkarten von Salvador Dalí für Kunstliebhaber

von Lenore Lötsch

Noch ist das Jahr jung, noch halten die Neujahrsvorsätze, noch blicken wir erwartungsvoll auf das neue Jahr 2020. Ende Dezember und Anfang Januar ist die Hochzeit für alle diejenigen, die Karten legen und die Frage beantworten können: Wie wird dieses Jahr? Während in den anderen Monaten die klassischen Fragen an Wahrsagerinnen und Tarotkartenlegerinnen lauten: Was macht er gerade? Betrügt er mich? Warum ruft er nicht an?

Die Legende erzählt, dass es Filmproduzent Albert R. Broccoli war, der Salvador Dalí in den 70er-Jahren beauftragte, ein Tarotkartendeck zu entwerfen für den James-Bond-Film "Leben und Sterben lassen".

Ritt durch die europäische Kunstgeschichte

Dalís Tarotkarten sind ein Ritt durch die europäische Kunstgeschichte und den Lebenskosmos des Künstlers: mal provokant derb gezeichnet, mal fast impressionistisch an den Rand getupft, dann wieder als Collage aus mittelalterlicher Kunst und den typischen Dalíschen Schmetterlingen.

Surrealismus

Der Surrealismus ist eine Strömung, die bildende Künste, das Theater und die Literatur ab den 20er-Jahren des 20. Jahrhundert beeinflusst. Die Surrealisten schaffen irreale Bilder und versuchen, das Irrationale der menschlichen Psyche in Bilder oder Worten zu fassen. Traumähnliche Bilder sind typisch für diese Stilrichtung, die eine Realität "über der Realität" zu schaffen versuchte.

Sich selbst hat der Künstler als "Magier" verewigt und als thronenden und träumenden König der Münzen mit einem Ozelot an der Leine. Einen solchen hatte er wirklich als Haustier und spazierte damit einst durch Paris.

Für die "Königin der Kelche" hat er Jean Clouets Porträt von "Elisabeth von Österreich" aus dem 16. Jahrhundert verwendet. Doch die Königin trägt einen Bart - wie Marcel Duchamps Mona Lisa.

Auf der Karte "Mäßigkeit" ist eine nackte Frau mit roten Flügeln in Comic-Manier zu sehen. Sie erinnert an die Sängerin Amanda Lear, eine enge Dalí-Freundin.

Prachtvolle Tarotkarten-Box mit Begleitheft

Die Dalí-Tarot-Box enthält einen Kartenstapel und das in Lila und Gold gestaltete Begleitbuch. Dort ist jede der 78 Tarotkarten einzeln abgedruckt und erläutert.

Vielleicht weisen Dalís Karten nicht unbedingt einen klaren Weg in die Zukunft, aber erfreuen zumindest Kunstliebhaber mit einem Faible für den Surrealismus.

Dalí: Tarot

von Johannes Fiebig
Seitenzahl:
184 Seiten
Genre:
Bildband
Zusatzinfo:
Deck mit 78 Tarotkarten, inkl. Begleitheft in Box, 18,8 x 33 cm - Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch
Verlag:
Taschen Verlag
Bestellnummer:
ISBN 978-3-8365-7612-3
Preis:
50,00 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | 12.01.2020 | 17:40 Uhr

Mehr Kultur

Kommissar Borowski (Axel Milberg) und  Sarah Brandt (Sebil Kekilli) in  der Tatort-Folge "Borowski und das Meer" © NDR Christine Schroeder Foto: Christine Schroeder

50 Jahre Tatort - NDR Special über die TV-Serie

Vor genau 50 Jahren wurde "Taxi nach Leipzig" ausgestrahlt - der erste Tatort. Hintergründe, Aktuelles und ein Quiz rund um die Kultserie. mehr

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) © NDR/Christine Schröder

50 Jahre Tatort: Das letzte Lagerfeuer der Nation?

Warum ist der Tatort nach fünf Jahrzehnten noch so ein Hit? Antworten von Fans und von einer Hamburger Medienforscherin. mehr

CD-Cover: Mariss Jansons - His last concert at Carnegie Hall © BR-Klassik

CD der Woche: Das letzte Livekonzert mit Mariss Jansons

Eine Aufnahme mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks des letzten gemeinsamen Konzerts in der Carnegie Hall. mehr

Das Kabel eines Kopfhörers steckt in einem Buch © photocase.de Foto: Good Mood

"Der Norden liest - Die NDR Büchertage" in Radio, TV und Online

Passend zur Lockdown-Zeit: In der vergangenen Woche bot der NDR in all seinen Programmen Literatur, Lieblingsbücher und Lesetipps. mehr