Stand: 14.06.2019 15:37 Uhr

Bücher zum 90. Geburtstag von Anne Frank

von Katharina Mahrenholtz

Am 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Sie war ein jüdisches Mädchen, das auf der Flucht vor den Nazis in einem Amsterdamer Hinterhaus versteckt lebte, später entdeckt wurde und im Konzentrationslager Bergen-Belsen starb. Ihr Geburtsdatum ist für viele ein Anlass, das berühmte Tagebuch über ihre Zeit im Hinterhaus mal wieder aus dem Regal zu ziehen und das Thema in der Familie zu besprechen. Inzwischen gibt es viele Bücher über Anne Frank und auch verschiedene Ausgaben des Tagebuchs. Katharina Mahrenholtz stellt gelungene Herangehensweisen vor.

"Das Hinterhaus - Het Achterhuis: Die Tagebücher von Anne Frank"

Bild vergrößern
Anne Franks "Das Hinterhaus - het Achterhuis" ist beim Fischer Verlag erschienen und kostet 35 Euro.

In dieser gerade erschienenen Sonderausgabe sind zwei Fassungen des Tagebuchs vereint. Dazu muss man wissen, dass Anne Frank im März 1944 im Radio gehört hatte, dass die niederländische Exilregierung plante, die Zeit der deutschen Besatzung nach dem Krieg auch mithilfe von Tagebüchern zu dokumentieren. Anne wollte Schriftstellerin oder Journalistin werden. Sie fing daher an, ihr privates Tagebuch für eine mögliche Veröffentlichung zu überarbeiten. Aber bevor sie es vollenden konnte, wurde die Familie verhaftet. Daher fehlen in ihrer Neufassung die Einträge der letzten vier Monate. Annes Vater, Otto Frank, hat später beide Versionen vereint - was wiederum die Grundlage der deutschen Übersetzung war. In diesem neuen Band liegen nun erstmals beide Versionen lückenlos vor. Die Übersetzung stammt von Mirjam Pressle.

"Das Tagebuch der Anne Frank" als Graphic Diary", von Ari Folman und David Polonsky

Bild vergrößern
"Das Tagebuch der Anne Frank" als Graphic Diary ist beim Fischer Verlag erschienen. Es kostet 20 Euro.

Das berühmte Tagebuch als Graphic Novel - muss das sein? Die Skepsis ist berechtigt und doch überzeugt dieses Buch von Folman und Polonsky, die mit dem Buch und dem Film "Waltz with Bashir" weltbekannt wurden. Ihr Graphic Diary ist ein vielschichtiges eigenes Kunstwerk, das mit vielen Originalzitaten aus den Tagebüchern arbeitet, teilweise sogar lange Textstellen ganzseitig aufnimmt. Die Flucht aus Deutschland und der Einzug ins Hinterhaus werden im actionreichen Comic-Stil dargestellt. Für die langen ereignislosen Tage, in den Anne ihre Fantasie spielen lässt, findet David Polonsky immer wieder neue Bilder - zeichnet die Träume, Wünsche, Ängste und Erinnerungen der Bewohner des Hinterhauses. Auch die Welt "draußen" kommt vor. Anne hört Nachrichten über den Kriegsverlauf und die politischen Entwicklungen - im Graphic Diary wird das illustriert. Dieses bietet den Vorteil, dass man vieles besser versteht. Allerdings wird dem Leser auch das Grauen so bewusster. Für Kinder ab etwa zwölf Jahren ist "Das Leben der Anne Frank" als Graphic Diary eine gute Ergänzung oder auch Alternative zum Tagebuch.

"Alles über Anne" von Menno Metselaar und Piet van Ledden

Bild vergrößern
Das Sachbuch "Alles über Anne" ist beim Carlsen Verlag erschienen und für 20 Euro erhältlich. Es richtet sich an Kinder ab zehn Jahren.

Selbst wenn man die Gelegenheit hat, nach Amsterdam zu reisen: Die Ausstellung im Anne Frank Haus ist meistens ausverkauft, Tickets muss man lange im Voraus übers Internet bestellen. Eine Alternative ist das Sachbuch "Alles über Anne" - eine Art Ausstellungskatalog für Kinder ab zehn Jahren. Mit vielen Fotos, Karten und Dokumenten aus dem Museum wird Annes Geschichte erzählt - und zwischendurch immer wieder der historische Hintergrund erklärt: Was bedeutet Nationalsozialismus, warum kam es zum Krieg, was waren Konzentrationslager? Die Texte sind altersgerecht geschrieben und sehr klar gestaltet. Besonders beeindruckend sind die detaillierten Beschreibungen und Zeichnungen des Verstecks im Hinterhaus. Ein sehr gelungenes Sachbuch, das nachhaltig Wissen über die damalige Zeit vermittelt. Auch Kinder, die für die Lektüre des Tagebuchs und auch des Graphic Diarys noch zu jung sind, können die Person Anne Frank so kennenlernen.

"Peter in Gefahr" von Helen Bate, Moritz Verlag

Bild vergrößern
Der Moritz Verlag hat Helen Bates Buch "Peter in Gefahr" im Programm. Es kostet zwölf Euro.

Bücher für über die Zeit des Nationalsozialismus gibt es viele. Die wenigsten sind für Kinder unter zwölf Jahren geeignet. Diese Graphic Novel der englischen Illustratorin Helen Bate erzählt die Geschichte des jüdischen Jungen Peter, der während des Zweiten Weltkriegs im besetzten Budapest aufwächst. Peter und seine Eltern müssen untertauchen - eine schreckliche Zeit. Aber es gibt immer wieder positive Ereignisse - Menschen, die helfen und brenzlige Situationen, die gut ausgehen. Das Buch endet im Frieden - Peters Familie hat überlebt. Dieser Comic ist in einfachen, plakativen Bildern erzählt, es gibt wenig und groß gedruckten Text. Optisch richtet sich alles an Kinder ab sieben Jahren - ob das ein Alter ist, in denen man einem Kind diese Geschichte zumuten will, müssen Eltern individuell entscheidet. Am Ende fasst Helen Bate auf einer Doppelseite die geschichtlichen Hintergründe zusammen und verrät anschließend, dass es Peter wirklich gab und ihr Comic auf einer wahren Geschichte beruht.

Weitere Informationen
NDR Kultur

Woran starb Anne Frank?

NDR Kultur

Anja Sackarendt und Stefan Forth beantworten Fragen, die viele Menschen dem Internet gestellt haben. Anne Franks Geburtstag öffnet Fragen zur Erinnerung, Harry Potter zur Fankultur. mehr

NDR Info

Bücher bei Mikado

NDR Info

Hier findet ihr alles zum Thema Bücher! Listen mit Buchtipps, Highlights aus dem letzten "Bücherwurm", Interviews mit Autoren und alles über den Mikado Leseclub. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Mikado | 15.06.2019 | 07:55 Uhr

Mehr Kultur

05:41
NDR Fernsehen
04:47
Kulturjournal
54:22
NDR Info