Rostocks Spieler um Torschütze John Verhoek (4.v.l.) bejubeln einen Treffer gegen Kiel. © IMAGO / Eibner

Hansa Rostock gewinnt Ostsee-Duell bei Holstein Kiel

Stand: 02.10.2021 15:25 Uhr

Hansa Rostock hat das erste Zweitliga-Duell mit Holstein Kiel für sich entschieden. Dank zweier Treffer von John Verhoek gewannen die Mecklenburger bei den "Störchen" am Sonnabend mit 2:0 (2:0).

von Johannes Freytag

Nach dem 2:1-Erfolg in Paderborn vor einer Woche tritt Kiels Interimscoach Dirk Bremser so mit einer Niederlage ins zweite Glied zurück, ab Montag übernimmt Marcel Rapp das Training bei den "Störchen". Auf den neuen Mann wartet vor allem psychologische Aufbauarbeit, denn die Kieler kassierten im fünften Heimspiel bereits die vierte Pleite. "Das ist eine absolut bittere Niederlage. Wir hatten das Spiel komplett unter Kontrolle, ohne die letzten Lösungen im letzten Drittel zu finden. In der zweiten Halbzeit haben uns der Glaube und die Überzeugung gefehlt", resümierte Bremser. Die Kieler könnten am Sonntag noch auf Relegationsplatz 16 abrutschen.

Kiels Trainer Dirk Bremser steht am Spielfeldrand. © dpa-Bildfunk Foto: Friso Gentsch/dpa
AUDIO: Kiels Interimscoach Bremser: "Die Überzeugung hat gefehlt" (4 Min)

Hansa-Coach Härtel freut sich

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel hingegen darf der Länderspielpause zufrieden entgegenblicken. Der Aufsteiger rangiert nach dem zweiten Auswärtssieg der Saison in der Tabelle mit zehn Punkten aus neun Spielen auf Platz 13. "Wir werden das genießen. Wir freuen uns, jetzt vor der Länderspielpause eine zweistellige Punktzahl zu haben. Aber ausruhen ist nicht, wir werden die Woche nutzen", sagte Härtel im ARD-Interview.

Hansa-Trainer Jens Härtel beklatscht seine Mannschaft © imago images/Zink Foto: Daniel Marr
AUDIO: Hansa-Trainer Härtel: "Werden das genießen" (2 Min)

Verhoek-Doppelpack stellt Spielverlauf auf den Kopf

Bereits nach 20 Sekunden hatten die Holstein-Fans unter den 10.000 Zuschauern den Torschrei auf den Lippen, doch Alexander Mühling schlug im Strafraum nur ein Luftloch. Den nächsten Aufreger gab es kurz darauf auf der Gegenseite: Lukas Fröde kam im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Sven Waschitzki entschied auf Schwalbe und zeigte dem Hansa-Profi Gelb (6.).

Nach diesem durchaus flotten Beginn ebbte das Tempo deutlich ab. Die Kieler hatten zwar mehr Spielanteile, Hansa stand aber defensiv stabil und ließ nichts zu. Offensiv gelang den Gästen lange wenig - bis John Verhoek zweimal eiskalt zuschlug: Nach einer Ecke von Nik Omladic war er im Strafraum zur Stelle und schob den Ball zum 1:0 für Rostock ins Netz (32.). Kurz darauf wurde der Niederländer von Calogero Rizzuto bedient, setzte sich mit einer Drehung gegen Simon Lorenz durch und traf in die lange Ecke zum 2:0 (35.).

Die "Störche" zeigten sich danach keineswegs geschockt, erspielten sich mehrere gute Torgelegenheiten: Fiete Arp traf nur das Außennetz (39.), Marcel Benger scheiterte an FCH-Keeper Markus Kolke (42.) und Mühling setzte den Ball in Rückenlage über das Gehäuse (43.). So rettete Hansa die 2:0-Führung in die Pause.

Kiel stürmt, trifft aber nicht

Nach Wiederanpfiff dasselbe Bild: Die KSV hatte den Ball, Hansa verteidigte tief - und hätte dennoch beinahe die frühe Vorentscheidung erzielt: Munsy schoss aber von der Strafraumgrenze Dähne in die Arme (54.).

Die Hausherren, denen Wille und Engagement nicht abzusprechen waren, drängten weiter auf den Anschlusstreffer: Lorenz traf nur den Pfosten (62.), den Distanzschuss von Joshua Mees hielt Kolke fest (64.). Björn Rother klärte auf der Linie einen Lorenz-Kopfball (74.).

Hansa ließ den Gegner anrennen, agierte sehr abgeklärt und souverän. So bissen sich die "Störche" an der Rostocker Abwehr die Zähne aus und blieben im vierten Heimspiel der Saison ohne eigenen Torerfolg.

9.Spieltag, 02.10.2021 13:30 Uhr

Holstein Kiel

0

Hansa Rostock

2

Tore:

  • 0:1 Verhoek (32.)
  • 0:2 Verhoek (35.)

Holstein Kiel: Dähne - Neumann, S. Lorenz, Wahl, van den Bergh (59. Kirkeskov) - Benger, Mühling (83. Sander), F. Bartels - Porath (59. Mees), Arp (46. Skrzybski), Reese (69. Pichler)
Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, T. Meißner, Roßbach, Rizzuto - Fröde (67. Rother), Rhein (67. Bahn), H. Behrens, Omladic (90. J. Riedel), Munsy (87. Breier) - Verhoek (67. Ingelsson)
Zuschauer: 9240

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 02.10.2021 | 23:03 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Trainer Florian Kohfeldt (Bremen) ballt die Faust zum Jubel. © Fromme/Firo/Witters Foto: JuergenFromme

Neuer Trainer in Wolfsburg: Folgt Kohfeldt auf van Bommel?

Der Niederländer war am Sonntag überraschend entlassen worden. Interimsweise übernimmt Co-Trainer Michael Frontzeck "bis auf Weiteres". mehr