Stand: 28.11.2019 14:24 Uhr

FC St. Pauli erwirtschaftet Rekordumsatz

St. Paulis Präsident Oke Göttlich präsentierte erneut positive Geschäftszahlen.

Dem Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli geht es derzeit wie dem Bundesligisten Werder Bremen: Sportlich ist der Club aus dem Tritt geraten, wirtschaftlich hingegen sieht es gut aus. Präsident Oke Göttlich verkündete auf der Mitgliederversammlung am Mittwochabend für das Geschäftsjahr 2018/2019 einen Rekordumsatz von 55,10 Millionen Euro (Vorjahr 49,41 Millionen Euro). Zugleich erwirtschaftete der Verein einen Gewinn von 1,56 Millionen Euro.

FC St. Pauli zum achten Mal in Folge mit Gewinn

Der Überschuss fällt damit deutlich höher aus als im Jahr zuvor (knapp 410.000 Euro). Seit 2010/2011, als St. Pauli letztmals in der Bundesliga spielte, hat der Kiezclub immer mit einem Gewinn abgeschlossen. Zudem haben die Hamburger im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Verbindlichkeiten um 11,4 Millionen Euro vermindern und die Eigenkapitalquote dadurch stärken können. "Mit der finanziellen Entwicklung sind wir sehr zufrieden. Das Gesamtergebnis zeigt, dass wir weitsichtig geplant haben und solide aufgestellt sind", sagte der für Finanzen zuständige Vizepräsident Carsten Höltkemeyer.

Mehr Frauen in Führungspositionen

In den kommenden Jahren will der Zweitligist mehr Frauen in Führungspositionen bringen. Ein entsprechender Antrag erhielt von den Mitgliedern eine Mehrheit. In Präsidium, Aufsichtsrat und auf Direktorenebene sind von derzeit 18 Personen nur zwei weiblich. In einer Arbeitsgruppe will der FC St. Pauli nun eine Regelung für die Frauenquote beschließen. Bis 2025 soll diese dann umgesetzt werden.

Weitere Informationen

Pyro: St. Pauli und HSV vor Rekordstrafen

Der FC St. Pauli und der HSV müssen erneut für verbotene Pyrotechnik tief in die Taschen greifen. Den Clubs drohen Rekordbußen von 180.000 und 250.000 Euro. Die DFB-Strafanträge liegen vor. mehr

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 28.11.2019 | 19:30 Uhr