Stand: 08.11.2019 09:40 Uhr

FC St. Pauli: Schlägt Benatellis Stunde gegen Bochum?

Rico Benatelli ist noch ohne Pflichtspieleinsatz beim FC St. Pauli.

34 Spieler umfasst der Kader des FC St. Pauli, lediglich drei davon sind in der laufenden Zweitliga-Saison noch nicht zum Einsatz gekommen. Während Torwart Korbinian Müller immerhin beim 1:2 im DFB-Pokal gegen Frankfurt auflaufen durfte, fehlt Keeper Svend Brodersen seit Wochen wegen eines Schlüsselbeinbruchs. Somit ist Rico Benatelli der einzige Feldspieler, der noch in keinem Pflichtspiel auf dem Platz stand. Möglicherweise schlägt die Stunde des 27-Jährigen heute (18.30 Uhr, im Livecenter bei NDR.de), wenn St. Pauli gegen Benatellis Jugendclub VfL Bochum antritt. Von 1999 bis 2008 schnürte er die Schuhe für den VfL.

Luhukays Dauer-Rotation lässt Tür offen

Das Saisondebüt Benatellis ist nicht ausgeschlossen, auch wenn der Mittelfeldmann in dieser Saison erst zweimal überhaupt im Spieltagskader stand.

Denn St. Paulis Coach Jos Luhukay ist wie kein anderer Zweitligacoach ein Freund der Rotation, die von ihm eingesetzten 31 Profis sind Spitzenwert. Allein in den drei Partien seit dem 0:1 gegen Darmstadt veränderte Luhukay seine Formationen auf 18 Positionen. Daniel Buballa und Mats Möller Daehli sind die Einzigen, die in jedem der vier jüngsten Pflichtspiele zum Einsatz kamen.

Die vielen Wechsel zeigen: Bei Luhukay ist kein Profi gänzlich abgemeldet. So wartete beispielsweise Johannes Flum bis zum zehnten Spieltag auf sein Saisondebüt - er wurde gegen Darmstadt in der Schlussviertelstunde eingewechselt. Anschließend stand er im Pokal und im Heimspiel gegen Karlsruhe (2:2) jeweils in der Startelf. Der 31-Jährige kann also nachvollziehen, wie sich Benatelli fühlt: "Auf jeden Fall leidet man mit. Ich habe das selber erfahren, das war nicht einfach. Ich habe ihm gesagt: bleib dran, gib' Gas. Mach' ein gutes Spiel bei den Amateuren. Der Trainer sieht alles. Er macht das vorbildlich, auch wenn das heftig ist", sagte Flum der "Hamburger Morgenpost".

Benatelli: "Bin von mir überzeugt"

Benatelli war bereits im März dieses Jahres als Neuzugang für diese Saison vorgestellt worden. Die Verantwortlichen, die die Verpflichtung eintüteten (Sportchef Uwe Stöver und Trainer Markus Kauczinski) haben den Kiezclub inzwischen verlassen. Zudem verletzte sich der 27-Jährige in der Vorbereitung und stand wegen Oberschenkelproblemen nicht zur Verfügung. Einsatzminuten sammelte Benatelli in der Regionalligamannschaft und Mitte Oktober beim Testspiel gegen Werder Bremen. Aufgeben ist für den Ex-Dresdener keine Option: "Ich bin von mir überzeugt und traue mir zu, hier zu spielen. Die Jungs haben schon öfter gesagt, dass ich jetzt langsam mal einen Einsatz verdient hätte", sagte Benatelli dem "kicker". Die nächste Chance ist die Partie gegen Bochum.

Mögliche Aufstellung FC St. Pauli

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 09.11.2019 | 19:30 Uhr