St. Paulis Spieler bejubeln einen Treffer. © WITTERS/JoergHalisch

St. Pauli gewinnt in Sandhausen und stellt Vereinsrekord auf

Stand: 19.03.2023 15:22 Uhr

Der FC St. Pauli ist weiterhin das Team der Stunde in der Zweiten Bundesliga. Die Fußballer aus Hamburg gewannen am Sonntag beim SV Sandhausen mit 5:0 (4:0) und stellten mit dem achten Sieg in Serie einen Vereinsrekord auf.

von Martin Schneider

St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler hat sich nach diesem Sonntagnachmittag seinen eigenen Platz in den Vereinsbüchern gesichert. Acht Spiele, acht Siege zum Einstand - das gelang bisher keinem Coach der Braun-Weißen. Mit Kurt "Jockel" Krause, dem zwischen dem 7. Mai und dem 15. Juni 1975 in der damals zweigleisigen Zweiten Liga "nur" sieben Siege in Folge gelangen, hatte der 30-Jährige vergangene Woche bereits gleichgezogen. Hürzeler steht nun für sich allein - ähnlich wie der Fußball, den sein Team gerade spielt.

"Wie wir die Tore herausgespielt haben war große Klasse. Hinten haben wir nix zugelassen - es war ein richtig gutes Spiel", sagte Leart Paqarada nach der Partie dem NDR. Sein Wunsch für die kommenden Tage? "Bestenfalls drei Tage in die Eistonne und danach zum neunten Sieg."

St. Pauli entscheidet Spiel in sieben Minuten

In Sandhausen brauchten die Hamburger in der ersten Halbzeit sieben Minuten, um die verunsicherten Gastgeber in ihre Einzelteile zu zerlegen. Manolis Saliakas brachte die Gäste in der 19. Minute mit einem abgefälschten Schuss zunächst glücklich mit 1:0 in Führung. Danach ließen die selbstbewussten und formstarken Kiezkicker ihr Können aufblitzen. Lukas Daschner (24.) traf nach einer sehenswerten Kombination, Oladapo Afolayan (26.) spielte beim 3:0 seine Geschwindigkeit und aktuelle Treffsicherheit aus.

Klassenunterschied auf dem Rasen

Mehr Ballbesitz, klare Aktionen, stabile Defensive - St. Pauli war Sandhausen in allen Belangen drückend überlegen. Die Gastgeber wurden für ihren schwachen Auftritt vom eigenen Publikum ausgepfiffen. In so einer Atmosphäre brannten dann Sandhausens Alexander Esswein die Sicherungen durch, der für sein grobes Foulspiel an Afolayan von Schiedsrichter Deniz Aytekin zurecht die Rote Karte kassierte (45. +1).

Weitere Informationen
Eine Fußballtabelle vor eine Fußballmotiv © Colourbox Foto: Pressmaster

Ergebnisse und Tabelle 2. Fußball-Bundesliga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Und es kam noch dicker für die Kurpfälzer: Den unmittelbar folgenden Freistoß schlug Paqarada auf Jackson Irvine, der zum 4:0 (45.+3) traf. Während die mitgereisten Fans der Hamburger im Gästeblock feierten, stellten die Ultras des SVS die Unterstützung für ihr Team ein.

Hamburger dominieren und verwalten die Führung

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf wenig. Die Hamburger erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten in einer Partie, die schon längst nicht mehr auf Augenhöhe stattfand. In Überzahl verwalteten die Braun-Weißen ab der Mitte der zweiten Halbzeit ihre Führung, von Sandhausen kam gar nichts mehr. Irvine sorgte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag für den 5:0-Endstand (90.).

Nach der Länderspielpause trifft St. Pauli auf Jahn Regensburg - und es winkt Hürzeler und seinem Team der nächste, alleinige Rekord: Jürgen Wähling (1986 mit Hannover 96) und Hans-Dieter Tippenhauer (1979 mit Arminia Bielefeld) gewannen ebenfalls ihre ersten acht Zweitliga-Partien - neun hat bisher noch kein Coach geschafft.

25.Spieltag, 19.03.2023 13:30 Uhr

SV Sandhausen

0

FC St. Pauli

5

Tore:

  • 0:1 Saliakas (19.)
  • 0:2 Daschner (24.)
  • 0:3 Afolayan (25.)
  • 0:4 Irvine (45. +3)
  • 0:5 Irvine (88.)

SV Sandhausen: Drewes - Diekmeier, Höhn, Schirow, Okoroji - Zenga (27. Marcel Mehlem), D. Kinsombi - Esswein, C. Kinsombi (46. Sicker) - Kutucu (65. Dumic), Al Ghaddioui (46. Pulkrab / 78. Ajdini)
FC St. Pauli: Vasilj - Medic, Smith, Mets - Saliakas (81. Dzwigala), Irvine, Hartel, Paqarada (81. Ritzka) - Metcalfe (62. J. Eggestein), Daschner (73. Maurides) - Afolayan (73. Fazliji)
Zuschauer: 7642

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 19.03.2023 | 22:50 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

2. Bundesliga

FC St. Pauli

Mehr Fußball-Meldungen

Hamburgs Jonas Boldt © Witters Foto: Valeria Witters

Der HSV und die großen Fragezeichen - wie geht es weiter?

Wieder einmal hat das Team den Aufstieg verspielt, wieder einmal soll in der kommenden Saison alles besser werden. Die Frage ist: Mit welchem Personal? mehr