Stand: 15.12.2018 15:59 Uhr

Meppen kann Chancen gegen Lautern nicht nutzen

von Bettina Lenner, NDR.de

Der SV Meppen hat im Kellerduell der Dritten Liga gegen den 1. FC Kaiserslautern eine unnötige Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Christian Neidhart, das zuvor dreimal in Folge gepunktet hatte, unterlag am Sonnabend mit 0:1 (0:1) und verpasste es damit, in der Tabelle am zuletzt schwächelnden ehemaligen Bundesligisten vorbeizuziehen. Seit fünf Partien hatte die Mannschaft vom Betzenberg, deren neuer Coach Sascha Hildemann den ersten Dreier feierte, auf einen Sieg gewartet. "Ein Unentschieden wäre allemal gerecht gewesen", bilanzierte Neidhart: "Wir haben alles probiert und uns nicht belohnt, zumindest mit einem Punkt. Das ist ärgerlich."

Meppen mit dem besseren Beginn

Die Gastgeber waren zu Beginn das agilere, aggressivere Team. In der sechsten Minute prüfte Nico Granatowski den nicht immer sicher wirkenden Routinier Wolfgang Hesl im Gäste-Tor mit einem gefährlichen Schuss aus rund 25 Metern. Der ehemalige HSV-Keeper lenkte den Ball aber mit der Hand über die Querlatte. Von den "Roten Teufeln" war lange Zeit wenig zu sehen, vor allem nach vorne lief beim Bundesliga-Gründungsmitglied wie schon in den vergangenen Wochen nicht viel zusammen.

Überraschende Gäste-Führung

19.Spieltag, 15.12.2018 14:00 Uhr

SV Meppen

0

Kaiserslautern

1

Tore:

  • 0:1 Zuck (21.)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Puttkammer, Komenda, Amin - Ballmert, Leugers (85. Kremer) - Kleinsorge, Wagner (64. Undav), Granatowski (85. Wegner) - Proschwitz
Kaiserslautern: Hesl - D. Schad, Kraus, Hainault, Sternberg - Zuck (81. Hemlein), Sickinger, Albaek, Pick - Kühlwetter (87. Gottwalt), Thiele (46. E. Huth)
Zuschauer: 9114

Weitere Daten zum Spiel

Überraschend daher die Führung der Gäste nach dem ersten ordentlich zu Ende gespielten Angriff in der 21. Minute: Florian Pick zog von der Strafraumkante ab, Meppens Schlussmann Erik Domaschke konnte nur abprallen lassen, Hendrick Zuck staubte ab - ein Tor wie aus dem Nichts. Im direkten Gegenzug hatte Meppen die große Chance zum Ausgleich, der FCK bugsierte den Ball nur mit vereinten Kräften aus der Gefahrenzone. Auch ein Freistoß von Stürmer Nick Proschwitz rauschte knapp am Tor der Gäste vorbei (24.). Insgesamt haperte es bei den Hausherren aber im weiteren Verlauf an Ideen, Flügelspiel und gefährlichen Pässen, dazu kam Pech: Kurz vor dem Halbzeitpfiff traf Mads Albaek Meppens Thilo Leugers im Sechzehner am Knöchel, die Pfeife von Schiedsrichter Robert Kempter (Sauldorf) blieb aber stumm. Mit einem 0:1-Rückstand ging es in die Pause.

Ausgleich ist überfällig, gelingt aber nicht

Auch nach dem Seitenwechsel agierte der SVM zuweilen planlos und leistete sich Ballverluste. Nach einem davon sah sich plötzlich FCK-Stürmer Christian Kühlwetter alleine auf das Meppener Tor zulaufen, verzog aber komplett - eine vergebene Chance und etwas für das Kuriositätenkabinett (51.). Rund 15 Minuten später hatten die Hausherren die Riesenmöglichkeit, als der gerade erst eingewechselte Deniz Undav auf Marius Kleinsorge durchsteckte, dessen Schuss jedoch hauchdünn am Pfosten vorbeistrich.

Das Neidhart-Team wurde stärker, erhöhte noch einmal den Druck, aber der Ball wollte nicht ins Tor. Undav scheiterte aus kurzer Distanz am stark reagierenden Hesl (84.), auch Kleinsorge hatte in der Nachspielzeit noch eine dicke Möglichkeit. Der Ausgleich war längst überfällig, gelang aber nicht. Ein unglückliches Ende des kleinen Laufs, der in den vergangenen Wochen verheißungsvoll begonnen hatte. "Wir haben immer noch die Möglichkeit, unser Ziel zu erreichen. Einen Dreier im Heimspiel gegen Lotte zu holen, dass wir über 20 Punkte kommen, darauf konzentrieren wir uns jetzt", sagte Neidhart.

Weitere Informationen

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 15.12.2018 | 14:00 Uhr

Neidhart: "Meppener hungrig auf Drittliga-Fußball"

Trainer Christian Neidhart spricht im Interview über das schwierige zweite Jahr beim SV Meppen und den neuen Hoffnungsträger. mehr

Mehr Sport

02:45
Sportclub
29:52
Sportclub

Sportclub Story - Die Apnoe-Taucherin

20.01.2019 23:35 Uhr
Sportclub
11:09
Sportclub

Bitter: "Die Jungs können alles erreichen"

20.01.2019 22:50 Uhr
Sportclub