Stand: 01.03.2020 16:08 Uhr

Meppen gewinnt Top-Duell - Unterbrechung nach Pause

von Bettina Lenner, NDR.de

Der SV Meppen hat sich in der Spitzengruppe der Dritten Liga festgesetzt und darf vom Aufstieg träumen. Die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart gewann am Sonntag das Topduell gegen den zusehends kriselnden Tabellenführer MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) und hat nur noch zwei Punkte Rückstand auf Relegationsrang drei. Drei Zähler sind es bis zum Platz an der Sonne. Das Tor des Tages in einer Partie, die zu Beginn der zweiten Hälfte von Schmähungen überschattet wurde, erzielte Luka Tankulic.

Das Spitzenspiel hielt vor der Saison-Rekordkulisse von rund 10.750 Zuschauern sportlich, was es im Vorfeld versprochen hatte. Beide Mannschaften wollten den Sieg, taten einiges dafür und setzten den Gegner früh unter Druck. Es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe. Dass dabei zunächst nichts Zählbares heraussprang und die Torchancen überschaubar blieben, lag nicht zuletzt daran, dass beide Teams gut verteidigten. In der siebten Minute rettete Erik Domaschke mit einem starken Reflex gegen Maximilian Jansen, der nach einem Freistoß frei vor dem SVM-Keeper aufgetaucht war. Nach 14 Minuten schlug eine scharf getretene Ecke von Meppens Hassan Amin beinahe am zweiten Pfosten ein, kurz vor der Pause scheiterten erst Kapitän Thilo Leugers (40.) und dann Willi Evseev (43.) knapp von der Strafraumgrenze. Mit 0:0 ging es in die Kabinen.

Sport gerät aus dem Fokus

Kurz nach Wiederanpfiff stand allerdings an diesem denkwürdigen Fußball-Wochenende vorübergehend nicht mehr der Sport im Blickpunkt.

Anhänger beider Lager hielten Protestplakate gegen die Fan-Kollektivstrafen des DFB hoch, mit beleidigender Wortwahl auf dem Meppener Banner in Richtung Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp. Schiedsrichter Michael Bacher (SV Amerang) unterbrach die Partie und schickte die Mannschaften in die Kabine. Verantwortliche beider Teams gingen zu den Anhängern, um die Situation zu beruhigen, Neidhart kletterte auf den Zaun und redete eindringlich auf die eigenen Fans ein. Nach einigen Minuten waren die Plakate verschwunden und es konnte weitergehen.

"Ich habe eine klare Ansage gemacht und darum gebeten, diese Sachen zu lassen; die Jungs 90 Minuten anzufeuern, dass wir hier ein geiles Heimspiel haben und die drei Punkte einfahren. Darum sind alle Leute hier und darum geht's. Wir haben in der Bundesliga gesehen, was passiert ist, das ist nicht schön." Christian Neidhart

Meppen schnürt Duisburg zusehends ein

Auf dem Rasen blieb der Unterhaltungswert hoch. Nach rund einer Stunde fehlten Meppen nur Zentimeter zur Führung, als Tankulic butterweich in den Strafraum flankte, wo Valdet Rama frei zum Schuss kam. Der Ball strich knapp links am Aluminium vorbei.

26.Spieltag, 01.03.2020 14:00 Uhr

SV Meppen

1

MSV Duisburg

0

Tore:

  • 1:0 Tankulic (81.)

SV Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Puttkammer, Komenda, Amin - Egerer, Leugers (85. Andermatt) - Tankulic (90. Kleinsorge), Evseev (90. Osée), Rama - Undav
MSV Duisburg: Weinkauf - Bitter, Gembalies (86. Sliskovic), Boeder, Scepanik - Jansen, Ben Balla (90.+2 Budimbu), Albutat (70. L.-J. Mickels) - Stoppelkamp, Vermeij, Engin
Zuschauer: 10748

Weitere Daten zum Spiel

Dann schlug die Stunde der Torhüter, die beide eine überragende Leistung zeigten. Domaschke blieb der Sieger im 1:1 gegen Leroy-Jacques Mickels (75.), Duisburgs Keeper Leo Weinkauf zeichnete sich gegen Liga-Topscorer Deniz Undav, der nach starker Ballannahme direkt abzog (66.), Sekunden später gegen Tankulic, gegen Rama (72.) und gegen Marco Komenda aus, dessen Kopfball er mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte (79.). Irgendwann war aber auch der Gäste-Torhüter der Meppener Übermacht nicht mehr gewachsen: In der 82. Minute setzte sich Rama sehenswerte über links durch, legte von der Grundlinie in den Fünfmeterraum auf Tankulic zurück, der erfolgreich abschloss.

Auch nach der Führung blieben die Emsländer am Drücker, feierten am Ende einen hochverdienten Sieg in einer bis zum Schluss spannenden Partie. Zehn Punkte aus den jüngsten vier Spielen - Meppen fährt voller Selbstbewusstsein zur nächsten Auswärtspartie am kommenden Sonnabend nach Kaiserslautern (ab 14 Uhr live im NDR Fernsehen und im Livecenter bei NDR.de). Fehlen wird dann Willi Evseev, der gegen Duisburg die fünfte Gelbe Karte sah.

Weitere Informationen
Trainer Christian Neidhart vom SV Meppen © imago images/Werner Scholz

Meppen-Coach Neidhart: "Fans dürfen vom Aufstieg träumen"

Der SV Meppen ist eines der Überraschungsteams in der Dritten Liga. Sogar die Zweitliga-Rückkehr erscheint möglich. NDR.de sprach mit Trainer Christian Neidhart. mehr

Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 01.03.2020 | 23:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Admir Mehmedi vom VfL Wolfsburg © imago images/regios24 Foto: Darius Simka

Wolfsburgs Admir Mehmedi: Fußball, Familie, Freundschaft

Die Lebensgeschichte von Admir Mehmedi gleicht einem Fußball-Märchen. Und der Offensivmann vom VfL Wolfsburg hat seine Wurzeln nicht vergessen. mehr

Frust bei Werder Bremens Stürmer Niclas Füllkrug © imago images / Nordphoto

Werder Bremen mehrere Wochen ohne Torjäger Füllkrug

Bundesligst Werder Bremen muss vorerst ohne Niclas Füllkrug auskommen. Der Torjäger zog sich eine Wadenverletzung zu. mehr

Blick ins leere Satdion von Hannover 96 © imago images /Rust

Corona-Wirrwarr im Sport: Droht erneute Zwangspause?

Steigende Neuinfektionen, falsche Testergebnisse und ein Chaos um unterschiedliche Verordnungen machen dem Sport zu schaffen. mehr

Ein Fußball liegt auf dem Rasen. © picture alliance Foto: Joaquim Ferreira

Hamburgs Fußball-Amateure unterbrechen wegen Corona die Saison

Ab kommenden Freitag ist erst einmal Schluss. Zuvor hatte bereits der Bremer Fußball-Verband seinen Spielbetrieb vorerst abgesagt. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr