Coach Jens Härtel vom FC Hansa Rostock © IMAGO / Fotostand

Hansa Rostock will "das Ding über die Ziellinie bringen"

Stand: 21.04.2021 08:26 Uhr

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock will im Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden die Tabellenführung festigen. Trainer Jens Härtel warnt seine Spieler aber vor den Qualitäten des Gegners.

"Wiesbaden hat eine unglaublich physische Wucht, sowohl körperlich als auch im Tempo. Sie sind gut bei Standards und im Umschaltspiel", beschrieb Härtel die Stärken des Tabellen-Fünften vor dem Spiel heute (19 Uhr im NDR Livecenter). "Die Grundvoraussetzung ist immer, dass du viel investiert. Ob Sprints oder Laufleistungen - man muss immer 100 Prozent geben. Anders hat man gegen Wiesbaden keine Chance."

Die Hessen haben auswärts immerhin schon sechsmal gewonnen. Außerdem dürfe man Wiesbaden nicht abschreiben: "Gewinnen sie gegen uns, sind es noch sieben Punkte und fünf Spiele", sagte der Hansa-Coach über den Abstand in der Tabelle zum eigenen Team und die Aussichten des Gegners. Wiesbaden hat durchaus noch Chancen auf die obersten Tabellenplätze.

Weitere Informationen
Der Pokal für den Meister der Dritten Liga © imago/Christian Schroedter

Das Restprogramm im Drittliga-Aufstiegskampf

Schafft Hansa Rostock die Rückkehr in die Zweite Liga? Das Restprogramm der Drittliga-Spitzenteams auf einen Blick. mehr

Liga-Primus Hansa liegt sechs Spieltage vor Saisonschluss zwei Punkte vor Dynamo Dresden, das Corona-bedingt ein Spiel im Rückstand ist, und dem FC Ingolstadt. Auch der Vierte 1860 München ist drei Zähler hinter den Rostockern mittendrin im Kampf um die beiden direkten Aufstiegsplätze und Relegationsrang drei.

Härtel: "Es ist ein enges Rennen"

Gelingt Hansa gegen Wiesbaden ein Dreier, wäre das der elfte Sieg im heimischen Stadion. Die aktuelle Tabellensituation ist für Härtel nur eine Momentaufnahme mit wenig Aussagekraft. "Es ist ein enges Rennen. Wenn du so lange dabei bist, willst du das Ding über die Ziellinie bringen", sagte der Hansa-Coach. "Wir haben aber schwere Spiele vor uns. Deshalb müssen wir von Spiel zu Spiel denken."

Nur Scherff fehlt gesperrt

Rostock kann das Spiel gegen Wiesbaden fast in Bestbesetzung bestreiten. Nur Linksverteidiger Lukas Scherff fehlt gesperrt nach Gelb-Rot beim Sieg gegen Bayern II. "Alle anderen stehen zur Verfügung und sind wieder fit", sagte Härtel. Für Scherff wird wohl Tobias Schwede in die Startelf rücken.

Mögliche Aufstellungen:

Hansa Rostock: Kolke - Neidhart, Riedel, Roßbach, Schwede - Löhmannsröben, Rhein - Omladic, Bahn, Breier - Verhoek
SV Wehen Wiesbaden: Boss - Mrowca, Mockenhaupt, Carstens, Chato - Kempe - Kuhn, Medic, G. Korte, Brumme - P. Tietz

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 21.04.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Die Kieler Profis beim Spiel in Karlsruhe. © IMAGO / Eibner

Holstein Kiel gegen Darmstadt ohne Fans, aber mit viel Optimismus

Die KSV kann am Sonntag den Aufstieg schaffen. Obwohl es möglich wäre, Anhänger ins Stadion zu lassen, verzichtet der Club darauf. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr