Stand: 24.08.2020 15:40 Uhr

HSV auf der Suche nach Feinschliff und Qualität

Mit großen Zielen, aber auch klaren Worten von Trainer Daniel Thioune ist Fußball-Zweitligist Hamburger SV am Montag ins Trainingslager nach Bad Häring (Österreich) gereist. Bis Sonntag bleiben die Hanseaten in Tirol, im Fokus stehen der Feinschliff für die bevorstehende Saison und die Integration eines zentralen Spielers in das Team: Sturm-Neuzugang Simon Terodde soll so schnell wie möglich eine tragende Rolle übernehmen, nachdem er am Sonnabend im Test gegen den dänischen Erstligisten Randers FC (1:2) noch nicht zum Einsatz gekommen war. "Simon hatte zuletzt kein Mannschaftstraining. Wir haben ihm die Möglichkeit gegeben, erst einmal anzukommen", so Thioune, der nach der zweiten Niederlage im dritten Spiel für die Zeit in Österreich ankündigte: "Wir werden auch noch mal einige Dinge ausprobieren und verändern."

Thioune: "Erwarte mehr Zielstrebigkeit"

Die Vorstellung gegen Randers FC hat den neuen HSV-Coach kräftig gewurmt. Er schimpfte, dass einige Aktionen schwer zu akzeptieren waren, der Gegner hatte keine hohe Qualität, seine Erwartungshaltung war höher. "Ich habe allen Platz gegeben, sich zu präsentieren. Einige haben sich besser gezeigt, andere deutlich weniger", monierte der 46-Jährige: "Was ich akzeptiere, ist eine gewisse Müdigkeit zu diesem Zeitpunkt, aber ich erwarte mehr Zielstrebigkeit."

Am Mittwoch treten die Hamburger im Rahmen des "Helden Cups" in Kufstein zunächst gegen Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart an, am Freitag geht es gegen Feyenoord Rotterdam aus den Niederlanden. Gegen den VfB soll Terodde sein Debüt geben - und der HSV auch endlich besser angreifen. Der neue Stürmer soll ebenso wie die zuletzt angeschlagenen Sonny Kittel und Jan Gyamerah für mehr Qualität sorgen.

Boldt: Kaderplanung "definitiv nicht abgeschlossen"

Dringend benötigt werden allerdings weitere Verstärkungen. Die Kaderplanung sei "definitiv noch nicht abgeschlossen", versicherte Sportvorstand Jonas Boldt am Montag: "Wir werden in der Innenverteidigung auf jeden Fall noch was machen müssen, das haben wir immer gesagt. Es kann durchaus sein, dass auch noch ein Zweiter dazukommt. Was sonst vielleicht noch passieren könnte, halten wir uns bis zum Ende offen." Im Trainingslager muss Thioune somit zumindest vorerst mit dem bestehenden Kader arbeiten. "Es geht jetzt nicht um den einen Tag mehr oder weniger. Natürlich hilft jeder Tag dem Trainer mehr, aber es geht darum, dass wir Qualität dazuholen. Das ist die oberste Priorität", so Boldt.

Suche nach Trikotsponsor läuft

Um neue Leistungsträger zu finanzieren, sucht der Verein unter Hochdruck nach einem Trikotsponsor. Nach Informationen von NDR 90,3 laufen Gespräche mit vier interessierten Unternehmen. Schlechte Karten hat der HSV indes bei der Vermarktung des Stadionnamens. Nach dem Ausstieg von Klaus-Michael Kühne ist derzeit kein neuer Namenssponsor in Sicht.

Weitere Informationen
HSV-Trainer Daniel Thioune schaut nachdenklich © Witters Foto: Tim Groothuis

Sommerfahrplan HSV

Trainingslager in Österreich und Testspiele gegen Hansa Rostock, VfB Lübeck und Hertha BSC: die Sommervorbereitung des Zweitligisten HSV auf die neue Saison. mehr

HSV-Coach Daniel Thioune gibt seinen Spielern Anweisungen. © Witters Foto: Tay Duc Lam

HSV: Der "neue" Weg ist der alte

Einen "neuen Weg" wollte der HSV nach dem erneut verpassten Aufstieg einschlagen. Doch die jüngsten Transfers zeigen: Viel geändert hat sich nicht beim Hamburger Zweitligisten. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 24.08.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Bremens Theodor Gebre Selassie (l.) bejubelt einen Treffer gegen Augsburg. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Bremens Plan: In Augsburg siegen, Matchball sichern

Werder könnte sich am Sonnabend mit einem Dreier beim FCA im Kampf um den Klassenerhalt in eine gute Position bringen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr