Stand: 20.09.2020 21:04 Uhr

Harmlose Wolfsburger nur remis gegen Leverkusen

von Matthias Heidrich, NDR.de
Wolfsburgs Admir Mehmedi (l.) und Leverkusens Edmond Tapsoba kämpfen um den Ball. © WITTERS Foto: TimGroothuis
Wolfsburg ergatterte im Auftaktspiel gegen Leverkusen nur einen Punkt.

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat sich im ersten Saisonspiel mit einem torlosen Remis begnügen müssen. Drei Tage nach dem klaren 4:0-Erfolg in der Europa League beim albanischen Vizemeister und Pokalsieger FK Kukesi fehlte den Niedersachsen am Sonntag im Duell der Werksclubs gegen Bayer Leverkusen der letzte Punch. Die besseren Torchancen spielte sich der gut aufgelegte VfL zwar heraus, aber im Abschluss haperte es an diesem Tag.

Im straffen Programm der "Wölfe" geht es bereits am kommenden Donnerstag in der dritten Europa-League-Runde weiter, mit dem Heimspiel gegen FK Desna Tschernihiw aus der Ukraine.

Glasner: "Haben es defensiv fantastisch gemacht"

"Wir haben es defensiv wirklich fantastisch gemacht und waren offensiv immer wieder gefährlich. Ich denke, es wäre auch ein Sieg möglich gewesen, aber mit der Leistung bin ich heute sehr, sehr zufrieden", sagte VfL-Trainer Oliver Glasner, der auch über die Rückkehr von immerhin 500 Fans ins VfL-Stadion glücklich war. "Es war toll, sich mit ihnen zu freuen. Geteilte Freude ist einfach doppelt schön. Deswegen hoffe ich, dass es jetzt nach und nach mehr werden."

Chancen-Plus für den VfL Wolfsburg

Vor den 500 Zuschauern tasteten sich beide Teams lange ab. Keine Mannschaft wagte sich so recht aus der Deckung. Wobei die Wolfsburger das aktivere Team waren und mit einer 2:0-Führung in die Pause hätten gehen müssen. Maximilian Arnolds Eckball an den kurzen Pfosten nach einer guten halben Stunde war ein erstes Ausrufezeichen, aber noch keine hundertprozentige Torchance. Kurz darauf kam allerdings John Anthony Brooks nach einer sehenswerten Kombination über Xaver Schlager und Admir Mehmedi aus sechs Metern Entfernung völlig frei zum Kopfball. Der VfL-Verteidiger setzte den Ball aber über das Bayer-Tor (33.). Auch Wout Weghorst machte es nicht besser und schoss in der 42. Minute aus zentraler Position Leverkusens Torwart Lukas Hradecky an.

Mehmedi trifft, aber Victor vorher im Abseits

In der 57. Minute schien der Bann gebrochen. Mehmedi drehte jubelnd ab, doch ein Pfiff machte dem VfL Wolfsburg einen Strich durch die "1:0-Rechnung". Vorbereiter Joao Victor hatte zuvor hauchdünn im Abseits gestanden. Bayer hielt dagegen, zwingende Möglichkeiten konnten sich die Gäste gegen die gut organisierte Abwehr der Niedersachsen aber nicht erspielen. Wolfsburg blieb das torgefährlichere Team, setzte durch schnelle Vorstöße immer wieder Nadelstiche. Mehr aber auch nicht.

1.Spieltag, 20.09.2020 18:00 Uhr

VfL Wolfsburg

0

B. Leverkusen

0

Tore:
VfL Wolfsburg: Casteels - Steffen, Lacroix, Brooks, Roussillon (69. Paulo Otavio) - Schlager, Arnold - Brekalo, Victor (78. Gerhardt) - Mehmedi (69. Klaus) - Weghorst
B. Leverkusen: Hradecky - L. Bender, S. Bender, Tapsoba, Sinkgraven (76. Wendell) - Ch. Aranguiz - Demirbay (63. Amiri), Wirtz (85. Baumgartlinger) - Bellarabi (85. Pohjanpalo), Alario (63. Schick), Diaby
Zuschauer: 500

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.09.2020 | 22:50 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

HSV-Trainer Daniel Thioune (l.) und St.-Pauli-Coach Timo Schultz © Witters

HSV gegen St. Pauli: Neue Trainer, neuer Geist

Daniel Thioune und Timo Schultz feiern ihre Derby-Premiere als Cheftrainer. Beide stehen bei ihren Clubs für einen neuen Geist. mehr

Hansa Rostocks Trainer Jens Härtel mit Mund-Nasen-Schutz © imago images/Karina Hessland

Hansa Rostock zahlt Corona-Tests für Pokalgegner Penkun

Die Partie wird nach Angaben des FC Hansa Rostock am Freitag wie geplant vor maximal 780 Zuschauern im Ostseestadion ausgetragen. mehr

Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia © imago images / Michael Weber

VfL Wolfsburg in Berlin: Wiedersehen mit Ex-Coach Labbadia

Der VfL Wolfsburg ist nach fünf Bundesliga-Spieltagen noch ungeschlagen. Hält die Serie auch am Sonntag bei Hertha BSC? mehr

Das menschenleere Weserstadion in Bremen © imago images / Eibner

Geisterspiele im Profisport - Stillstand bei den Amateuren

Die Regelung, die ab Montag in Kraft tritt, gilt auch für die Fußball-Bundesliga. Der Amateursport pausiert wegen der steigenden Infektionszahlen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr