1:3 in Verl - SV Meppen setzt Sieglos-Serie fort

Stand: 30.01.2021 20:12 Uhr

Dem SV Meppen ist am Sonnabend in der Dritten Liga die Trendwende nicht gelungen. Das 1:3 (0:0) beim SC Verl war für die Emsländer zugleich die vierte Partie hintereinander ohne Dreier.

von Christian Görtzen

Jetzt ist es Gewissheit für SVM-Trainer Torsten Frings und sein Team: Der Januar 2021 ist ein Monat zum Vergessen. Nur ein Mal hatten sie bei ihrer Jagd nach Punkten Anlass zur Freude. Am 9. Januar war dies der Fall, an jenem Tag gelang zu Hause ein1:0 gegen den 1. FC Saarbrücken. Danach ging beinahe nichts mehr: Bis auf ein 1:1 beim TSV 1860 München setzte es drei Niederlagen, am 22. Spieltag eben nun in Verl. Der SV Meppen, der schon das Hinspiel gegen den Aufsteiger verloren hatte, wandelt an der Grenze zur Abstiegszone.

Maul: "Das ist ganz klar - schlecht"

"Wir haben in der zweiten Halbzeit, speziell in den ersten 15 Minuten, die rechte Seite überhaupt nicht im Griff gehabt", kritisierte SVM-Geschäftsführer Ronald Maul im Sportclub des NDR. "Nicht ohne Grund sind da alle drei Tore gefallen. Das darf natürlich auf diesem Niveau nicht passieren. Das ist ganz klar - schlecht. Jetzt steht das Spiel gegen Unterhaching an, da ist ein Sieg dann irgendwo auch Pflicht."

VIDEO: Maul zu den Gegentoren: "Darf auf dem Niveau nicht passieren" (2 Min)

Meppens Tankulic trifft die Latte

Die Norddeutschen waren nach dem Anpfiff schnell in der Defensive gefordert. Verl begann engagiert, kam aber erst in der zwölften Minute zur ersten guten Chance: Philipp Sander schoss von der Strafraumgrenze knapp am linken Pfosten vorbei.

Meppens Antwort darauf erfolgte umgehend. Eigentlich hatte Spielmacher Luka Tankulic ein Abspiel auf René Guder im Sinn gehabt. Nachdem aber Verls Kapitän Yannick Langesberg dieses unterbunden hatte und Tankulic der Ball wieder vor die Füße gesprungen war, zog der Zehner aus 18 Metern einfach mal ab. Die Kugel touchierte die Latte des rechten Torwinkels (12.).

Weitere Informationen
Tabelle der 3. Fußball-Bundesliga © Panthermedia, NDR.de/Screenshot Foto: Alexander Ricci

Ergebnisse und Tabelle 3. Liga

Ergebnisse, Tabellenstände und die Spieltage im Überblick. mehr

Teamkollege Christoph Hemlein boten sich gleich zwei gute Möglichkeiten, die Emsländer in Führung zu bringen. In der ersten Situation umkurvte er mit dem Ball am Fuß zunächst SC-Keeper Robin Brüseke, traf dann aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz (29.). Fünf Minuten vor der Pause scheiterte er nach Vorlage von Guder freistehend aus zehn Metern an Brüseke.

Da aber auch Verl durch Zlatko Janjic (13.), dessen Schuss SVM-Torwart Erik Domaschke stark parierte, und Lars Ritzka (44.) gute Chancen hatten, war das 0:0 zur Pause gerecht.

SVM-Stürmer Guder postwendend zum 1:1

Schon bald nach Wiederanpfiff machten die beiden Teams binnen weniger Sekunden aus einem torlosen Remis eines mit zwei Treffern. Verl legte vor. Nachdem Patrick Schikowski mit einer schnellen Drehung Meppens Rechtsverteidiger Markus Ballmert versetzt hatte, verwertete in der Mitte Janjic die Flanke zum 1:0 (49.). Dann zog Meppen nach. Hemlein legte für Guder auf, und der Stürmer schoss aus kurzer Distanz ein - 1:1 (50.).

Meppen kassiert zwei Gegentore binnen drei Minuten

Allein: Lange währte die Freude über den Ausgleich nicht. Nach Hereingabe von Schikowski lenkte Lars Bünning die Kugel zum 1:2 (58.) ins eigene Netz - abermals befand sich Meppen im Hintertreffen. Und es kam noch schlimmer. Schikowski nutzte ein weiteres Mal Ballmerts viel zu zögerliches Defensivverhalten zum Schlagen einer Flanke, die in der Mitte erneut Janjic, diesmal per Kopf, zum 3:1 (61.) für Verl verwertete.

Frings reagierte sofort. Für den überforderten Ballmert kam eine Minute später Rückkehrer Mike-Steven Bähre. Die Verpflichtung des Mittelfeldspielers vom englischen Zweitligisten FC Barnsley hatte der SVM erst am Donnerstag verkündet. Doch auch mit "Magic Mike", wie Bähre in England gerufen wurde, gelang den Norddeutschen nicht mehr die Wende.

22.Spieltag, 30.01.2021 14:00 Uhr

SC Verl

3

SV Meppen

1

Tore:

  • 1:0 Janjic (48.)
  • 1:1 Guder (50.)
  • 2:1 Bünning (58., Eigentor)
  • 3:1 Janjic (61.)

SC Verl: Brüseke - Lannert, Langesberg, Mikic, Ritzka - M. Kurt - Sander (74. Köhler), Corboz - Schikowski (74. Rabihic), Janjic (67. Haeder), A. Yildirim (86. S. Korb)
SV Meppen: Domaschke - Ballmert (62. Bähre), Osée, Bünning, Amin - Piossek (69. Krüger), Egerer - Guder, Tankulic (76. Bozic), Hemlein (69. Evseev) - Boere
Zuschauer:

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 30.01.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Fußball-Meldungen

Rostocks Damian Roßbach (r.) bejubelt seinen Treffer gegen Kaiserslautern. © IMAGO / Fotostand

Spätes Glück in Zitterpartie - Hansa springt auf Platz zwei

Erst tief in der Nachspielzeit haben die Rostocker die abstiegsbedrohten Pfälzer mit 2:1 in die Knie gezwungen. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr