Eine Frau sitzt mit einer Tasse Kaffee vor einem Laptop. © PantherMedia Foto: anyaberkut

Partnervermittlungen: Vorsicht vor unseriösen Angeboten

Stand: 06.05.2021 17:16 Uhr

Mit einem Lockvogel haben wir, die Redaktion von "Die Tricks …", eine Agentur getestet. Bei der Firma Freundschaftskreis GmbH Stade, die unter verschiedenen Annoncen stand, haben wir unseren weiblichen Lockvogel anrufen lassen, die einen Mann kennenlernen wollte, der in Stade inseriert hatte. Die identische Annonce fanden wir aber auch noch in anderen Zeitungen, die dazugehörigen Orte hunderte Kilometer von Stade entfernt. Auch unserem Lockvogel wurde anschließend im Beratungsgespräch die große Liebe versprochen. Der Mann aus der Annonce, ein Eberhard, passe zwar nicht so gut zu ihr, zur Not können sie ihn aber auch kennenlernen. Am Ende sollte unser Lockvogel 2.400 Euro für sechs Freundschaftskontakte an eine Firma aus Cottbus zahlen, die Julie Freizeitglück GmbH.

Die Redaktion hat das Unternehmen nach den Dreharbeiten um Stellungnahme gebeten. Wir wollten wissen, ob es den Mann aus Stade denn wirklich gibt. Der Anwalt der Julie Freizeitglück GmbH antwortet:

"Es fragt sich, wie Sie zu der Auffassung gelangt sind, dass es einen Eberhard aus Stade nicht geben soll. Da es sich jedoch hierbei gem. Ihrer eigenen Auskunft um eine Annonce der Freundschaftskreis GmbH gehandelt hat, kann meine Mandantschaft hierzu keine weiteren Angaben machen."

Außerdem fragen wir das Unternehmen, warum im Gespräch die ganze Zeit von der Suche nach einer neuen Liebe die Rede war, unser Lockvogel dann aber für sechs Freundschaftskontakte unterschreiben sollte. Der Anwalt der Julie Freizeitglück GmbH antwortet, dass im Gespräch zwar die Rede von einer Suche nach einem passenden Partner war - jedoch keineswegs im Sinne einer Liebesbeziehung, sondern im Sinne eines Freizeitpartners.

Dieses Thema im Programm:

Die Tricks | 10.05.2021 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

Ein Mann hält eine Gemüsekiste in den Händen © imago images/ingimage

Gemüse für den Winter einlagern

Wer eine gute Ernte einfährt, kann unmöglich alles sofort essen. So lässt sich das Gemüse für den Winter einlagern. mehr