Thema: Medizinische Forschung

Bauchschmerzen © fotolia.com

Reizdarm: Erhöhtes Risiko durch Gendefekt

Bisher können Ärzte die Ursache für die Magen-Darm-Erkrankung nicht genau benennen. Jetzt haben Forscher entdeckt, dass ein Gendefekt der Auslöser für einen Reizdarm sein kann. mehr

Blutproben in einem Labor

Darmkrebs - Welche Rolle spielen Bakterien?

Darmkrebs ist eine der häufigsten Tumorerkrankungen bei uns. Wissenschaftler haben nun festgestellt, dass ganz bestimmte Bakterien für die Erkrankung verantwortlich sein könnten. mehr

Frau mit Nasenbluten © picture alliance / Arco Images GmbH

Morbus Osler: Neue Therapie verfügbar

Bei der Erbkrankheit Morbus Osler sind Gefäße krankhaft erweitert, dadurch kommt es unter anderem zu Nasenbluten. Jetzt steht fest: Ein Wirkstoff aus der Krebsmedizin kann helfen. mehr

Grafik einer Niere © Fotolia.com Foto: psdesign1

Nierenerkrankungen - übersehen und unterschätzt

Nierenerkrankungen sind tückisch, Symptome treten oft erst im Spätstadium auf. Experten raten, rechtzeitig den Urin auf Eiweißspuren zu testen. Dann bleibt genügend Zeit gegenzusteuern. mehr

Ein Patient trainiert an einer Beinpresse unter ärztlicher Aufsicht.

Sport hilft gegen Krebs

Sport hat einen direkten Einfluss auf die Entstehung von Krebs und kann den Verlauf einer Krebserkrankung beeinflussen. Wichtig dabei: Die Bewegung muss Spaß machen. mehr

Ein Schlafmediziner behandelt eine Patientin. © NDR

Leichter atmen: Hilfe für COPD-Kranke

Rund sieben Millionen Menschen leiden in Deutschland an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). Eine Erfindung aus Schleswig-Holstein soll die Symptome lindern. mehr

Collage - Frau mit Kopfschmerzen, Bilder verschiedener Wetterlagen. © picture alliance/dpa, Modelbild: picture-alliance/Helga Lade/John Powell

Wenn das Wetter auf die Gesundheit schlägt

Wetterkapriolen machen vielen Menschen zu schaffen. Tatsächlich können Migräne und ein erhöhtes Schlaganfallrisiko mit einem extremen Wetterwechsel zusammenhängen. mehr

Bakterienkulturen in einer Petrischale.

Neue Forschung: Antibiotika aus dem Boden

Gegen die bekannten Antibiotika bilden immer mehr gefährliche Krankheitskeime Resistenzen. Deshalb suchen Forscher nach Alternativen - zum Beispiel in Bodenbakterien. mehr

Grafik zur Anwendungsbeobachtung Avanti zum Medikament Avastin.

Unikliniken kassieren für umstrittene Studien

Sogenannte Anwendungsbeobachtungen stehen in der Kritik. Manche bezeichnen die Medikamenten-Studien als legale Korruption. Neue Recherchen zeigen, wie auch Unikliniken davon profitieren. mehr

Blutprobe mit der Aufschrift HIV-positiv © fotolia Foto: jarun011

Durchbruch im Kampf gegen Aids?

Aids gilt als unheilbar. Das könnte sich bald ändern: Forscher aus Hamburg und Dresden haben herausgefunden, wie das HI-Virus entfernt werden könnte. Noch stehen Tests mit Menschen aus. mehr

Ein Stück Achselhaut in einer Petrischale © NDR

Stammzellen aus Schweißdrüsen gewinnen

Bei manchen Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes, heilen Wunden schlecht. Eine mögliche Lösung könnten körpereigene Stammzellen sein. Diese lassen sich aus der Achsel gewinnen. mehr

Mann in einem weißen Kittel notiert etwas auf einem Blatt Papier © Fotolia Foto: Rido

Die Medizin weckt auch falsche Erwartungen

Zum Weltkrebstag hat Gesundheitsminister Gröhe auf NDR Info die Therapie-Fortschritte in Deutschland gelobt. Was haben die Patienten davon? Ein Kommentar von Peter Mücke. mehr