Pfingsten: Bedeutung und Ursprung des Feiertags

Stand: 21.05.2024 14:11 Uhr

Pfingsten ist ein wichtiger christlicher Feiertag, trotzdem kennen viele seine Bedeutung nicht. Was genau feiern Gläubige mit dem "Fest des Heiligen Geistes", das stets im Mai oder Juni stattfindet?

Viele nutzen das lange Pfingstwochenende, das stets im Frühling für Ausflüge ins Grüne, einen Kurzurlaub sowie Treffen mit Freunden und Sportfeste. Gleichzeitig hat Pfingsten für gläubige Christen große Bedeutung und gilt als wichtiges Fest, daher zählt der Pfingstmontag zu den gesetzlichen Feiertagen.

Was feiern Christen an Pfingsten?

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes, der dem christlichen Glauben zufolge alle Gläubigen weltweit erfüllt und verbindet, erklärt die Evangelische Kirche auf ihrer Website. Pfingsten gelte daher als der "Geburtstag der Kirche". Ähnlich formuliert es das Portal katholisch.de: "Der Heilige Geist schuf die Einheit der Gläubigen und hob die Kirche aus der Taufe." Der Heilige Geist ist für Christen dabei die Liebe, die von Gott zu den Menschen strömt.

Wann ist Pfingsten?

Mit Pfingsten endet nach sieben Wochen die Osterzeit. Pfingsten ist damit wie Ostern und Himmelfahrt ein sogenannter beweglicher Feiertag. Der Begriff Pfingsten leitet sich von dem griechischen Wort "pentekosté", der Fünfzigste, ab. Bis zum 4. Jahrhundert wurde an Pfingsten auch die Himmelfahrt Christi gefeiert. Dann entwickelte sich dafür allmählich ein eigener Feiertag.

Wo liegen die Ursprünge?

Vermutlich geht Pfingsten auf das jüdische Fest Schawuot zurück, eine Feier der ersten Ernte im Jahr. Dafür kamen auch zahlreiche Pilger nach Jerusalem. Nach einer Apostelgeschichte in der Bibel fegte ein Wind über die versammelten Gläubigen und sie konnten in Fremdsprachen predigen: Sie waren erfüllt vom Heiligen Geist, der sie ermutigte und befähigte, die Frohe Botschaft zu verkünden. Dieses Ereignis gilt als Ausgangspunkt für das missionarische Wirken der Jünger Jesu und ist damit ein zentraler Punkt im Christentum, der es zum Beispiel vom Judentum unterscheidet, das keine aktive Mission kennt.

Welche Symbole stehen für Pfingsten?

Ein Mann in traditioneller Tracht führt mehrere Rinder beim Harzer Viehaustrieb an Pfingsten an. © picture alliance / dpa Foto: Swen Pförtner
Der traditionelle Viehaustrieb lockt jedes Jahr viele Besucher in den Oberharz.

Vielfach steht eine weiße Taube als Symbol für den Heiligen Geist und damit für Pfingsten. In der biblischen Pfingstgeschichte spielen Tauben keine Rolle, stattdessen werden Flammen und Feuer erwähnt. Der Pfingstochse bezieht sich wie Pfingstrosen auf die Jahreszeit: An Pfingsten trieben Bauern nach einem langen Winter das teils geschmückte Vieh wieder auf die Almen. Noch heute wird dieses Ereignis etwa in Wildemann im Oberharz mit einem Umzug und vielen Besuchern am Pfingstsonntag gefeiert. Andere Bräuche zu Pfingsten wie Maibäume oder Feuer haben nur regional Bedeutung.

Wie feiern Christen und Christinnen Pfingsten?

Die christlichen Kirchen feiern Pfingsten mit deutlich weniger Gottesdiensten als Weihnachten oder Ostern. Häufig laden sie zu Andachten, Festen oder Prozessionen unter freiem Himmel ein.


21.05.2024 14:01 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version des Artikels hieß es, dass Pfingsten mit zwei gesetzlichen Feiertagen gewürdigt werde. Richtig ist: Lediglich in Brandenburg ist sowohl der Pfingstsonntag als auch der Pfingstmontag ein gesetzlicher Feiertag. In den anderen Bundesländern zählt nur der Pfingstmontag zu den gesetzlichen Feiertagen. Wir bitten, den Fehler zu entschuldigen.

 

Weitere Informationen
Margot Käßmann und Arne-Torben Voigts © NDR Foto: NDR
35 Min

Pfingsten - das unterschätzte Fest

Pfingsten – ein unterschätztes Fest? Darüber sprechen Arne-Torben Voigts und Theologin Margot Käßmann im Podcast "Mensch Margot!". 35 Min

Ein farbiges Kirchenfenster zeigt Jesus Christus am Kreuz. © imago images / ingimage

Ostern: Die Bedeutung der Feiertage

Was bedeutet Gründonnerstag? Was geschah an Karfreitag? Erklärungen zu den Oster-Feiertagen und ihre religiösen Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 28.05.2023 | 08:00 Uhr

Mehr Ratgeber

Eine Frau steckt einen Buerstenkopf an eine elektrische Zahnbuerste. © picture alliance / dpa Themendienst | Andrea Warnecke

Elektrische Zahnbürsten: Worauf beim Kauf achten?

Schall- oder Rundkopf: Welche Vor- und Nachteile haben die unterschiedlichen Bürstenformen? Was ist außerdem wichtig? mehr