Kleine Strickstulpen für Kaffee- oder Teegläser

Stand: 11.11.2020 11:08 Uhr

Wenn es draußen grau, kalt und grieselig ist, kommt die Zeit für kleine Handarbeiten. Schöne Wolle und bunter Filzstoff kommen hier zum Einsatz.

Die Strickstulpen für Kaffee- oder Teegläser sind mit etwas Geschick beim Stricken leicht anzufertigen und ein schönes Mitbringsel. Mithilfe der Stulpen können die Gläser mit heißen Getränken angefasst werden und die Hände werden gleichzeitig gewärmt.

Material und Anleitung für die Strickstulpen

  • Schurwolle (Lauflänge ca. 50 m/50 g)
  • 1 Nadelspiel der Größe 8
  • Filzstoff
  • Schere, Kleber
  • buntes dickes Nähgarn, Nadel

Mit einer Stricknadel 22 Maschen anschlagen und anschließend die Maschen auf vier Nadeln verteilen. Glatt rechts circa 6 bis 7 Zentimeter stricken, je nachdem wie groß das Glas ist. Die Maschen nicht zu locker abketten und das Ende vernähen. Aus dem Filz herbstliche Motive wie zum Beispiel Blätter, Pilze oder Igel ausschneiden und auf die Stulpen kleben. Die Filzteile können dann noch dekorativ mit einer andersfarbigen Wolle oder buntem Nähgarn festgenäht werden.

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 15.11.2020 | 11:30 Uhr

Mehr Ratgeber

Zora Klipp und ihre Oma zeigen ein Tablett mit Sonnenblumenkeksen. © NDR Foto: Claudia Timmann

Weihnachts-Plätzchen: Zora backt mit ihrer Oma

Oma kennt die besten Plätzchen-Rezepte. Das ist auch bei Köchin Zora Klipp so. Gemeinsam backen sie Leckeres zum Advent. mehr

Eine lila blühende Orchidee ©  ViardxM./HorizonFeatures/Leemage

Orchideen im Winter richtig pflegen

Die beliebte Orchideen-Art Phalaenopsis kommt nicht gut mit Heizungsluft klar. Tipps, damit sie gesund bleibt. mehr

Zwei Nordic-Walker gehen mit Stöcken durch den Wald. © Colourbox Foto: Aleksander Mijatovic

Herz und Bluthochdruck: Sport machen trotz Pandemie

Gerade für Herzkranke ist regelmäßiges Training wichtig. Tipps für Übungen zu Hause und in der Natur. mehr

Eine Person mit blauen Schutzhandschuhen hält eine Pipette in der Hand © Colourbox

Antikörper-Therapie gegen Corona: Wie weit ist die Forschung?

Die klinischen Erfahrungen mit der Übertragung von Blutplasma sind vielversprechend. Große Studien fehlen allerdings. mehr