Stand: 30.07.2020 19:57 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Gesprengter Geldautomat: Verdächtige vor Haftrichter

Die beiden Männer, die in Bad Bramstedt einen Geldautomaten gesprengt haben sollen, sind am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt worden. Sie befinden sich in Untersuchungshaft, teilte das Landeskriminalamt mit. Die beiden mutmaßlichen Täter hatten in der Nacht zum Mittwoch einen Geldautomaten gesprengt und flüchteten mit einer Geldkassette über die A7 Richtung Hamburg. Bei Henstedt-Ulzburg gelang den Beamten dann der Zugriff. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 20:00

Corona: Strenge Kontaktbeschränkungen für Heide angekündigt

Der Kreis Dithmarschen hat am Donnerstagabend eine neue Allgemeinverfügung für die Stadt Heide herausgegeben. Die angekündigten Einschränkungen gelten demnach nicht wie vorher angekündigt ab Sonnabend, sondern bereits ab Freitag (31.7.). Das neue Kontaktverbot in Heide sieht vor, dass sich eine Person im öffentlichen Raum nur mit einer weiteren Person aus einem anderen Haushalt treffen darf. Öffentlichte Veranstaltungen sind ebenfalls untersagt. Die neue Allgemeinverfügung gilt zunächst bis zum 7. August. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 20:00

Maskenpflicht ab Freitag in der Büsumer Fußgängerzone

In Büsum (Kreis Dithmarschen) gilt eine Maskenpflicht in der Fußgängerzone. Sie tritt am Freitag in Kraft. Für die Maßnahme hat der Kreis Dithmarschen am Donnerstagabend eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Sie gilt zunächst für eine Woche, kann nach Angaben eines Kreissprechers auch verlängert werden. Hintergrund der Entscheidung ist, dass es in der Alleestraße und in der Hohenzollernstraße immer wieder sehr voll wird. Der nach den Corona-Regeln gebotene Mindestabstand kann dort zum Teil nicht eingehalten werden. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 20:00

Drogenmissbrauch an Polizeischule in Eutin

Sieben ehemalige Polizeischülern der Landespolizeischule in Eutin wird vorgeworfen, zwischen Ende 2017 und April 2019 unter anderem Cannabis, Kokain, Amphetamine, Ritalin und andere illegale Substanzen konsumiert zu haben. Das gab die Landespolizeischule am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt. Drei ehemalige Schüler sind demnach nicht mehr im Dienst, ihre Entlassung wird geprüft. Gegen alle sieben laufen Disziplinarverfahren, gegen fünf auch Strafermittlungen. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 19:30

Reisebüro-Kette Fahrenkrog meldet Insolvenz

Das Reisebüro Fahrenkrog hat nach eigenen Angaben Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die Umsätze seien in den vergangenen Monaten um über 90 Prozent eingebrochen, zusätzlich habe man hohe Provisionen an die Veranstalter zurückbezahlen müssen. Alle Filialen blieben geöffnet, hieß es. Kunden könnten auch weiter bedenkenlos Reisen buchen, da die zukünftige Zahlungsabwicklung komplett über Reiseveranstalter oder Airlines laufe. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 15:00

Schnelle Bombenentschärfung in Schwentinental

In Schwentinental (Kreis Plön) haben die Experten des Kampfmittelräumdienstes am Donnerstag zwei amerikanische Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht. Die Spezialisten entschärften die beiden jeweils etwa 500 Kilogramm schweren Bomben im Ortsteil Klausdorf schneller als gedacht. Sie brauchten für beide etwa 70 Minuten. Die Anwohner können nun wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurück. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 16:00

Fall Karabulut: Polizei durchsucht Wald bei Bad Segeberg

Seit mehr als einem Jahr sucht die Polizei nach Baris Karabulut aus Bad Bramstedt (Kreis Segeberg). Am Donnerstag gab es nach Angaben der Mordkommission aus Kiel erneut einen Einsatz: Polizisten durchkämmten mit Hilfe von Hunden ein Waldstück bei Bad Segeberg. Es wird davon ausgegangen, dass Karabulut Oper eines Verbrechens wurde. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 12:00

Schausteller bekommen Soforthilfe

Die Schausteller in Schleswig-Holstein bekommen drei Millionen Euro Soforthilfe. Darauf hat sich der Finanzausschuss des Landtages am Donnerstag verständigt. Antragsaberechtigt sind hauptberufliche Schausteller, die ihren Sitz im Land haben. Gefördert werden betriebliche Investitionen für Neu- und Ersatzbeschaffungen. Viele Schausteller im Land sind angesichts der Corona-Pandemie in ihrer Existenz bedroht. Seit dem letzten Weihnachtsgeschäft konnten demnach keine wesentlichen Umsätze mehr erzielt werden. Solange Großveranstaltungen verboten sind, fehlen weiterhin die Umsätze. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 12:00

Beweismaterial bei Razzia in Itzehoe gesichert

Bei einer Durchsuchung in Itzehoe und an fünf anderen Orten in mehreren Bundesländern haben Bundespolizisten am Donnerstag umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Nach Angaben einer Sprecherin wird 12 Personen aus Deutschland und Syrien vorgeworfen mit gefälschten Pässen gewerbs- und bandenmäßig Menschen aus dem Ausland nach Deutschland geschleust zu haben. Bei der Durchsuchung wurden unter anderem Computer, Handys und Buchungsunterlagen sichergestellt. Bundesweit waren 180 Polizisten an der Aktion beteiligt. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 14:00

Mobile Teststationen für Rückkehrer in SH - ab Freitag

Von Freitag an soll es im Land verschiedene mobile Corona-Teststationen geben. Das hat Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) am Donnerstag bei einer Landespressekonferenz in Kiel angekündigt. An diesen Stationen sollen Reiserückkehrer kostenlos getestet werden. Folgende Orte nannte Garg: der Kieler Hafen, der Fähranleger in Puttgarden, der Busbahnhof in Neumünster und die Rastanlage in Ellund an der A7 an der Grenze zu Dänemark. Auch in Lübeck soll es eine mobile Teststation geben - wo, sei noch nicht ganz klar, sagte der Minister. Mit einem Testergebnis ist Garg zufolge in der Regel nach 24 Stunden zu rechnen. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 12:00

Arbeitsmarkt weiter durch Corona belastet

Die Zahl der Menschen ohne Arbeit in Schleswig-Holstein ist im Juli leicht um 2.100 auf jetzt 98.800 Menschen gestiegen. Das sind 18.400 mehr als noch im Juli vor einem Jahr, teilte die Regionaldirektion Nord der Arbeitsagentur mit. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit verlaufe dennoch langsamer als vorher angenommen, so die Regionaldirektion Nord. Für Jugendliche die zum 1. August noch keinen Ausbildungsplatz haben, sieht die Arbeitsagentur noch gute Chancen. Mehr als 7.300 Ausbildungsplätze sind unbesetzt, speziell im Einzelhandel und Handwerk. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 10:00

22 neue Corona-Infektionen in SH

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein3.401 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. Das sind nach Angaben der Landesregierung 22 Fälle mehr als am Tag zuvor. 17 Infizierte sind im Krankenhaus. Bislang wurden im Land 156 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. | NDR Schleswig-Holstein 30.07.2020 08:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.07.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Person macht einen Abstrich im Rachenraum bei einer anderen Person. © photocase Foto: rclassen

Corona-Langzeitstudie: Dunkelziffer der Infektionen gesunken

Lübecker Forscher haben herausgefunden, dass zu Beginn der Epidemie wohl nur jede zehnte Infektion entdeckt wurde. mehr

Videos