Stand: 19.05.2020 19:46 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Biogasanlage in Treia brennt

Nach Angaben des Einsatzleiters brennt in Treia (Schleswig-Flensburg) eine Biogasanlage. Die Löscharbeiten sollen sich schwierig gestalten, weil die Brandstelle in drei Metern Höhe schwer erreichbar ist. 60 Kräfte sind im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Menschenleben sind nach bisherigen Erkenntnissen nicht in Gefahr. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 19:00

UKSH-Studie zu Corona: Bislang keine Hinweise auf große Dunkelziffer

Wie hoch ist bei Infektionen mit dem Corona- Virus die Dunkelziffer? Dazu läuft zurzeit am Universitätsklinikum in Lübeck eine lokale Studie. 1.500 Freiwillige hat das UKSH Lübeck bereits auf das Coronavirus getestet, mehrere hundert Proben haben sie im Labor untersucht. Bislang konnte keine Infektion nachgewiesen werden. Als nächstes soll es Ergebnisse zu Antikörper-Tests geben. Damit können die Wissenschaftler herausfinden, ob jemand schon infiziert war, ohne es zu wissen. Das Ergebnis wird in einigen Wochen erwartet. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 20:00

Mehr Wohnungen in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Wohnungen gebaut worden als noch 2018. Laut Statistikamt Nord wurden demnach 13.668 neue Wohnungen fertiggestellt. Das ist ein Plus von knapp 14 Prozent. Die neuen Wohnungen sind im Schnitt etwas mehr als 94 Quadratmeter groß. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 18:00

Gesundheitsminister Garg rechnet mit zweiter Infektionswelle

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Schleswig-Holstein geht offenbar stetig zurück. Trotzdem sieht Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) keinen Grund für eine Entwarnung. Er geht nach eigenen Angaben davon aus, dass es eine zweite Infektionswelle geben wird. Unklar ist seiner Meinung nach, wie heftig diese ausfällt. Das Land sei aber gut darauf vorbereitet. Überstanden ist die Pandemie laut Garg erst dann, wenn es einen Impfstoff gibt. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 16:00

Vion bereitet sich auf Wiederanfahren von Schlachthof vor

Der Schlachthof in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) kann seinen Betrieb wieder aufnehmen. Der Betreiber Vion bereite sich auf den Produktionsstart in dem Rinderschlachthof vor, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag. Ein genauer Termin könne aber noch nicht genannt werden. Vion hatte den Betrieb vorübergehend eingestellt, weil rund 140 Menschen aus dem Umfeld des Schlachthofes positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden waren. Nach Angaben des Kreises Segeberg vom Dienstag befanden sich am Montag noch 33 Personen aus dem Umfeld des Schlachthofes in häuslicher Quarantäne. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 14:00

Minus 1,2 Milliarden Euro: Steuereinahmen in SH brechen ein

Schleswig-Holstein wird in diesem Jahr wegen der Corona-Krise voraussichtlich über eine Milliarde Euro weniger an Steuern einnehmen als geplant. Wie Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) heute mitteilte, geht die Prognose von einem Minus zum beschlossenen Haushalt von 1,2 Milliarden Euro aus. "Das ist ein herber Schlag, aber wir sind voll handlungsfähig", sagte Heinold. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 14:00

Museen haben wieder geöffnet

Zahlreiche Museen haben nach einer wochenlangen Corona-bedingten Pause seit heute wieder geöffnet. Zum Beispiel machen das Jüdische Museum Rendsburg, das Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf und das Freilichtmuseum Molfsee wieder auf. Allerdings gelten bei ihnen begrenzte Besucherzahlen. Im Innenbereich muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. In Molfsee haben sich außerdem die Öffnungszeiten geändert. Ebenfalls wieder geöffnet ist das Zoologische Museum der Christian-Albrechts-Universität Kiel. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 10:30

Sohn soll Mutter getötet haben: Haftbefehl

Nach dem gewaltsamen Tod einer 71-Jährigen in Pinneberg ist gegen den Sohn der Frau Haftbefehlwegen Totschlags erlassen worden. Der 40-Jährige sitze in Untersuchungshaft, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Itzehoe, Peter Müller-Rakow. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 11:00

Unbekannte stehlen Schafsböcke: Polizei sucht Zeugen

In Weddingstedt (Kreis Dithmarschen) wurden in der Nacht zu Dienstag drei Schafsböcke gestohlen und vermutlich getötet. Darauf weisen laut Polizei Blutspuren vor Ort hin. Die drei Zuchtböcke haben einen Gesamtwert von etwa 3.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Heide zu melden. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 10:30

Deutlich mehr Wohnungen in Schleswig-Holstein gebaut

In Schleswig-Holstein sind 2019 deutlich mehr Wohnungen gebaut worden. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 13.668 neue Wohnungen fertiggestellt, wie das Statistikamt Nord am Dienstag mitteilte. Das waren 1.643 oder 13,7 Prozent mehr als 2018. Die Wohnungen sind im Schnitt 94,3 Quadratmeter groß. Von ihnen befinden sich 5.248 in Ein- und Zweifamilienhäusern (plus 3,6 Prozent), 6.849 in Gebäuden mit drei und mehr Wohnungen (plus 18,5 Prozent) und 253 in Wohnheimen. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 10:00

Viele Kitas an Kapazitätsgrenzen

Viele Kitas in Schleswig-Holstein klagen nach NDR Recherchen, sie seinen wegen der Abstands- und Hygieneregeln an ihrer Kapazitätsgrenze. Es gebe in vielen Kitas zu wenig Räume und zu wenig Personal, weil die Gruppen mit maximal zehn Kindern deutlich kleiner sind als sonst. Laut den Plänen des Landes soll die Kinderbetreuung ab dem 1. Juni wieder für alle Kinder möglich sein. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 08:00

Coronavirus: Keine neuen Infektionen in SH gemeldet

Laut Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel wurden dem Land seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3.002 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 18.5.) gemeldet. Im Vergleich zu den am Vortag (17.5.) bekannt gegebenen Werten ist die Zahl der Sars-CoV-2-Fälle gleich geblieben. Dem Land wurden bislang 128 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. Das sind zwei Fälle mehr als am Vortag. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 08:00

Minister Claussen besucht deutsch-dänische Grenze

Schleswig-Holsteins neuer Justiz- und Europaminister Claus Christian Claussen (CDU) besucht heute die deutsch-dänische Grenze bei Flensburg. Er will sich am Grenzübergang Kupfermühle/Krusau einen Eindruck über die Lage vor Ort verschaffen. Anlass sind die Grenzschließung seit Mitte März aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen und die aktuelle öffentliche Debatte zur teilweisen Wiederöffnung. Deutschland wäre bereit, die Kontrollen an der Grenze zu Dänemark zu beenden, wartet aber noch auf grünes Licht aus dem Nachbarland. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 14:00

Heinold stellt regionalisierte Steuerschätzung vor

Schleswig-Holstein muss wegen der Corona-Krise einen massiven Rückgang der Steuereinnahmen verkraften. Zahlen dazu gibt Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) heute bekannt. Heinold hatte bereits erklärt, sie rechne mit einem Minus im Umfang eines hohen dreistelligen Millionenbetrags. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 14:00

Keine Abstandsvorgabe zwischen Windanlagen und Wohnhäusern

Eine Vorgabe des Bundes für einen Mindestabstand zwischen Windanlagen und Wohnhäusern ist vom Tisch. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) zeigte sich am erleichtert über die Einigung der schwarz-roten Koalition in Berlin. Er sagte, das sei ein gutes Ergebnis. Die Einigung ist für Schleswig-Holstein auch deshalb wichtig, weil das Land mitten im Planungsprozess für den weiteren Ausbau der Windenergie steckt. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 06:00

Tagestourismus nicht überall möglich

Tagestouristen müssen über Himmelfahrt und Pfingsten mit Einschränkungen rechnen. Sie dürfen zum Beispiel nicht nach St. Peter Ording oder Büsum und auch nicht auf die Nordseeinseln. An der Ostseeküste gibt es zwar keine Beschränkungen, allerdings gibt es auch dort Bedenken. In Timmendorfer Strand befürchtet Bürgermeister Robert Wagner (parteilos), dass schon am Himmelfahrtswochenende zu viele Tagestouristen kommen könnten. Das Timmendorfer Zentrum wird deshalb für Autos gesperrt, auf der Promenade ist Radfahren verboten. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 06:00

Landgericht Itzehoe verurteilt Männer wegen Menschenhandels

Das Landgericht Itzehoe hat drei Männer wegen Menschenhandels verurteilt. Sie müssen zwischen neun Monaten und dreieinhalb Jahren ins Gefängnis. Sie sollen ihr Opfer bedroht und zu Diebstählen gezwungen haben. In der Vorinstanz hatte das Amtsgericht Meldorf die Angeklagten freigesprochen. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 06:00

Das Wetter: Heiter aber einige Wolken

Heute ist es zeitweise heiter und trocken, gelegentlich ziehen Wolken durch und es kann regnen. Die Höchstwerte liegen bei 14 Grad in Sankt Peter-Ording und 18 Grad in Geesthacht. Mäßiger, gelegentlich böig auffrischender West- bis Nordwestwind. Feierabendtemperatur um 18 Uhr: 13 Grad auf Pellworm, 16 Grad in Eckernförde und 17 Grad in Ahrensburg. | NDR Schleswig-Holstein 19.05.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.05.2020 | 06:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Plastikflasche liegt im flachen Wasser. © imago Foto: Winfried Rothermel

Sylter Strandmüll für Plastik-Recycling-Projekt

Lässt sich Plastikmüll aus dem Meer in großem Stil wiederverwerten? Ein privates Projekt stößt bei Experten auf Skepsis. mehr

Videos