Stand: 13.05.2020 16:53 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona-Infizierte in Schlachthof: Betreiber nimmt Stellung

Nachdem etwa 130 Mitarbeiter eines Schlachthofs in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) positiv auf Corona getestet wurden, hat sich Betreiber Vion geäußert. Von Zwängen, trotz Corona-Symptomen weiter arbeiten zu müssen, wisse man nichts. Als sich die ersten Mitarbeiter mit Symptomen gemeldet hätten, seien sofort die erforderlichen Gesundheitsmaßnahmen ergriffen worden, so der Schlachthofbetreiber. Nach einer bundesweiten Häufung von Corona-Infektionen in Schlachthöfen hat die Bundesregierung angekündigt, dass das sogenannte Corona-Kabinett am kommenden Montag strenge Vorschriften beschließen werde.

CDU zieht Antrag auf Befragung von Polizeibeauftragter zurück

Auf Druck der Koalitionspartner von Grünen und FDP hat die CDU einen Dringlichkeitsantrag auf Befragung von Schleswig-Holsteins Polizeibeauftragter Samiah El Samadoni im Innen- und Rechtsausschuss zurückgezogen. Wir hätten dies "für den falschen Zeitpunkt" gehalten, sagte Jan-Marcus Rossa (FDP). Burkhard Peters (Grüne) sprach von einem "intensiven Meinungsaustausch". Eine Aufklärung des Vorwurfs gegen El Samadoni solle "zeitnah" erfolgen, teilten die drei Koalitionsfraktionen mit. El Samadoni soll sich nach einem Gespräch mit der Leiterin der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung in Eutin, Maren Freyher, nicht an ihre Verschwiegenheitspflicht gehalten haben. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 17:00

Grenzkontrollen werden gelockert - Dänemark zögert noch

Die Grenzkontrollen zu Österreich, der Schweiz und Frankreich sollen nach dem Willen der Bundesregierung bis Mitte Juni wieder wegfallen. Auch an der deutsch-dänischen Grenze sei Deutschland bereit, die Kontrollen einzustellen, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Allerdings will Seehofer damit so lange warten, bis sich auch die dänische Regierung dazu positioniert hat. Der dänische Justizminister Nick Haekkerup äußerte sich zunächst zurückhaltend. "Wenn die Grenzen zu schnell geöffnet werden, dann setzen wir die positive Entwicklung in Sachen Corona aufs Spiel", sagte er. Dann müsse im schlimmsten Fall zurückgerudert werden. Das könne das Gesundheitssystem überlasten. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 17:00

Betretungsverbot für Tagestouristen? Nicht in Ostholstein

Ab Montag dürfen Touristen wieder nach Schleswig-Holstein kommen. Die Inseln Sylt, Föhr und Amrum wollen jedoch im Hinblick auf die Corona-Pandemie ein Besucherchaos an den Feiertagen vermeiden. Sie fordern deshalb ein Betretungsverbot für Tagestouristen bis mindestens Anfang Juni. Entschieden ist noch nichts. Das Wirtschaftsministerium will es den Kreisen selbst überlassen, diesen Punkt zu regeln. Ostholsteins Landrat Reinhard Sager (CDU) erklärte bereits, dass dort niemand ausgegrenzt werden solle. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 17:00

Mutmaßliche Brandstifter von Dithmarschen vor Gericht

Der Prozess gegen drei mutmaßliche Serienbrandstifter aus Dithmarschen vor dem Itzehoer Amtsgericht ist am Mittwoch kurz nach Beginn verschoben worden. Die Verteidigung hatte wegen neuer Akten die Verschiebung des Prozesses beantragt. Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten aus Heide und Reinsbüttel vor, in nur einer Nacht gleich vier Feuer auf landwirtschaftlichen Betrieben in Windbergen, Ketelsbüttel, Hedwigenkoog und Meldorf gelegt zu haben. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 16:30

Coronavirus: Zahl der Infizierten steigt leicht an

Laut Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel wurden seit Ausbruch der Corona-Pandemie dem Land mit dem Stand vom 12.5. insgesamt 2.971 bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Im Vergleich zu den am Vortag (11.5.) bekannt gegebenen Werten ist die Zahl der Sars-CoV-2-Fälle um 16 Fälle angestiegen. Dem Land wurden bislang 125 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. Damit kamen seit Dienstag keine neuen Fälle dazu.| NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 12:00

Minister Buchholz fordert Bundesgeld für Verkehrsbetriebe

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) fordert, dass der Bund sich an einem Rettungsschirm für die Verkehrsbetriebe beteiligen soll. Im Sozialausschuss sagte Buchholz, die Bus-Unternehmen erhielten derzeit den Betrieb aufrecht, hätten aber viel weniger Einnahmen. Die Länder wollen laut dem Minister helfen, aber nicht allein. Alle Länder seien sich einig, dass es eine gleichförmige Lastenverteilung geben müsse, sagte Buchholz. Die Länder wollen den Bund am Donnerstag auf einer Verkehrsministerkonferenz auffordern, sich stärker zu beteiligen. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 12:00

Bad Oldesloe: Elfjähriger wieder aufgetaucht

Nach drei Tagen ist ein vermisster Junge aus Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) wieder aufgetaucht. Die Polizei hat den Elfjährigen Dienstagmorgen laut eigener Aussage gefunden. Sie brachten ihn in die Jugendhilfeeinrichtung zurück, in der er lebt. Der Junge sei wohlauf, sagte ein Beamter. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 11:00

Rümpel: Letzter Quarantäne-Tag für Bewohner und Mitarbeiter des Pflegeheims

Aufatmen in Rümpel im Kreis Stormarn: Dienstag ist der letzte Tag der Quarantäne im Wohnpark Rolfshagen. Laut der Heimleitung sind alle 70 Bewohner und rund 60 Mitarbeiter negativ auf das Coronavirus getestet worden. Das Pflegeheim bereitet sich jetzt auf die vielen Besucher vor, die ihre Angehörigen nach der langen Quarantäne wiedersehen möchten. Wer das Heim betritt, muss sich künftig vorher anmelden. Außerdem soll die Körpertemperatur der Besucher gemessen werden. Bis Anfang Mai starben in der Einrichtung 15 Bewohner nach einer Corona-Infektion. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 11:00

Schulzentrum Heide-Ost: Sporthallen-Neubau fast fertig

Der Neubau der Sporthallen am Schulzentrum Heide-Ost ist auf der Zielgeraden. Wie ein Sprecher der Stadtverwaltung auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein mitteilte, gehen die Arbeiten trotz Corona-Krise weiter voran - sowohl drinnen als auch draußen. Projektmanager Kay Teckenburg vom Heider Bauamt sagte, derzeit seien Handwerker dabei, die Duschräume und Toiletten fertig zu stellen. Er rechne damit, dass der Gebäudekomplex noch im Juni - und damit vor dem Beginn der Sommerferien - übergeben werden könne. Die Stadt Heide hat rund zwölf Millionen Euro in den Komplettneubau der beiden Sporthallen investiert. Jugendliche Brandstifter hatten die Hallen am Schulzentrum Heide-Ost im Herbst 2014 angezündet. | NDR Schleswig-Holstein 13.05.2020 10:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.05.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein © NDR Foto: Lisa Kaltenbach

Streik der Servicemitarbeiter am UKSH in Lübeck und Kiel

Los geht es heute um 5 Uhr. Die Gewerkschaft GDS fordert mehr Lohn in den laufenden Tarifverhandlungen. mehr

Videos