Stand: 10.04.2020 17:53 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Reiserückkehrer aus dem Ausland müssen in Quarantäne

Wer aus dem Ausland über den Land-, See- oder Luftweg nach Schleswig-Holstein einreist, muss wegen der Gefahr einer Corona-Infektion künftig zwei Wochen in häusliche Quarantäne und dies dem Gesundheitsamt mitteilen. Besuche von Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, sind nicht erlaubt. Damit setzt Schleswig-Holstein eine Regelung um, auf die sich Bund und Länder verständigt hatten. Ausnahmen von dieser Regelung gelten laut Landesregierung unter anderem für Personen, die Waren und Güter transportieren, oder Personen, die für die Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems oder der staatlichen Institutionen erforderlich sind. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 18:00

Wegen verdächtigem Gegenstand: A7 kurzzeitig gesperrt

Nach dem Fund eines verdächtigen Gegenstandes ist die A7 bei Neumünster am Freitagnachmittag kurzzeitig gesperrt gewesen. Laut Autobahnpolizei hatten zwei Beamte den Gegenstand gesehen und für eine mögliche Bombe gehalten. Der Kampfmittelräumdienst untersuchte das Objekt und stellte fest, dass es sich um einen Teil einer Klimaanlage handelte. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 16:00

Corona-Maßnahmen: Stille am Hamburger Stadtrand

Vor allem das schöne Wetter hatte am vergangenen Wochenende viele Menschen zu kleinen Ausflügen zum Beispiel in den Tangstedter Forst (Kreis Stormarn) oder an die Elbe nach Wedel (Kreis Pinneberg) gelockt - trotz Corona-Beschränkungen. Am Karfreitag blieb es am Hamburger Stadtrand ruhig - ein ähnliches Bild gab es in Kiel. Eine Einschätzung für das ganze Land konnte die Landespolizei am Karfreitag nicht geben. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 16:00

Motorradfahrer bei Unfall in Cashagen schwer verletzt

In Cashagen (Kreis Ostholstein) ist es am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Laut Polizei waren nahe des Ortseingangs ein Auto und ein Motorradfahrer frontal zusammengestoßen. Warum, ist noch unklar. Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenprall unter dem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann in einer Lübecker Klinik. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 15:00

Mehr als 2.000 gemeldete Covid-19-Fälle in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein ist die Zahl der gemeldeten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus auf 2.032 gestiegen. Bis Donnerstagabend waren es 98 mehr als am Vortag, wie die Landesregierung am Freitag mitteilte. Die Zahl der mit dem Coronavirus in Verbindung stehenden Todesfälle erhöhte sich von 36 auf 39. Aktuell werden 155 Covid-19-Patienten in Kliniken behandelt - eine Person weniger als am Vortag. Wie die Landesregierung unter Berufung auf Schätzungen des Robert Koch-Instituts weiter mitteilte, sind seit Beginn der Pandemie in Schleswig-Holstein 1.134 Menschen genesen. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 11:00

Nach Schuh-Diebstählen aus Treppenhäusern: Verdächtiger ermittelt

In Itzehoe (Kreis Steinburg) ist ein mutmaßlicher Schuhdieb ermittelt worden. Der 35-Jährige soll in den vergangenen Tagen diverse Schuhe aus Treppenhäusern gestohlen haben, wie die Polizei mitteilte. Nach Hinweisen einer Zeugin hätten die Beamten den Tatverdächtigen kontrolliert. In seiner Wohnung fanden die Polizisten diverse Schuhe, von denen einige den Taten zugeordnet werden konnten. Zudem fanden sie 250 Euro Bargeld, die vermutlich aus Schuhverkäufen stammen. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 13:00

Weil er seine Katze vermisste: Mann muss wegen Brandstiftung in Haft

Wegen zweifachen Mordversuchs in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung ist ein Katzenbesitzer aus dem Kreis Rendsburg-Eckernförde zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Mann legte nach Feststellungen des Kieler Landgerichts in der Nacht zum 2. Oktober 2019 im sogenannten Masuren-Hof in Hamweddel vorsätzlich Feuer. Das über 300 Jahre alte Gebäude brannte völlig nieder. Vier Mitbewohner konnten sich gerade noch retten. Dem Verurteilten war kurz vor dem Feuer seine Katze vom Ordnungsamt weggenommen worden, weil sich Mitbewohner über das Miauen des Tiers und den Geruch des Katzenklos beschwert hatten. Der Verlust des Tieres veranlasste den Mann laut Gericht zu der Brandstiftung. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 13:00

Gesetz zur Kita-Reform erst ab 2021 in Kraft

Das Kitareform-Gesetz soll in Schleswig-Holstein mit fünfmonatiger Verspätung am 1. Januar 2021 in Kraft treten. Darauf verständigten sich laut Staatskanzlei am Donnerstag Landesregierung und kommunale Spitzenverbände. Demnach soll aber die Entlastung der Eltern in Form eines Beitragsdeckels schon zum 1. August des laufenden Jahres wirksam werden. Die Beiträge im Norden sind bisher mit die höchsten in Deutschland. Zudem gibt es im Land große regionale Unterschiede. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 13:00

Garg: Entspannung bei Schutzausrüstung möglich

Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) ist vorsichtig optimistisch, dass die Versorgung mit Schutzausrüstung für Klinikmitarbeiter und Pflegekräfte sich in den kommenden zwei Wochen verbessern könnte. Grund ist eine Telefonschalte der Landesgesundheitsminister mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und einem Logistiker, der die Schutzkleidungs-Kontingente des Bundes auf die Länder verteilt. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 11:00

Vermisster Bewohner nach Reetdachbrand in Eddelak

Nach dem Brand eines Reetdachs in Eddelak im Kreis Dithmarschen wird der Bewohner des Hauses vermisst. Am Freitagmorgen hatte das Dach des Gebäudes Feuer gefangen. Es breitete sich in kürzester Zeit aus, wie die Feuerwehr mitteilte. 70 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen. Das Haus war wegen des Feuers zunächst nicht betretbar. Es wird vermutet, dass der Bewohner des Gebäudes während des Brands zu Hause war. Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Details sowie die Brandursache waren zunächst unklar. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 08:30

Wegen Corona: Gemeinden wollen Tagesausflüge an den Strand verhindern

Um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wollen viele Küstenorte in Schleswig-Holstein verhindern, dass zu viele Menschen gleichzeitig zu Ostern an die Küste fahren. In den meisten Orten sind fast alle öffentlichen Parkplätze geschlossen. Das trifft an der Westküste beispielsweise auf Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) zu, aber auch auf St. Peter-Ording (Kreis Nordfriesland). An der Ostseeküste gehen einige Gemeinden einen Schritt weiter: In Stein (Kreis Plön) sind strandnahe Zufahrtswege gesperrt. Grömitz (Kreis Ostholstein) plant Einfahrtkontrollen. In Strande oder Schwedeneck (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sind keine großräumigen Sperrungen geplant. Dort appelliert der Bürgermeister an die Vernunft der Menschen, nicht gleichzeitig an den Strand zu kommen, um so die Abstandsregeln besser einzuhalten. | NDR Schleswig-Holstein 09.04.2020 09:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.04.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:45
Schleswig-Holstein Magazin
02:51
Schleswig-Holstein Magazin

Viel Andrang am Großensee

Schleswig-Holstein Magazin
04:07
Schleswig-Holstein Magazin