Stand: 08.09.2023 19:51 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Schleswig-Holstein im Überblick. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Land vom 8. September 2023.

Bundesmittelstandstag der Union kritisiert Bundesregierung scharf

Beim Bundesmittelstandstag der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) in Kiel hat der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz die Wirtschaftspolitik der Bundesregierung kritisiert. "Was wir an Wirtschaftspolitik erleben, ist unwürdig für die viertgrößte Industrienation der Welt", sagte Merz am Freitag. Deutschland brauche eine bessere Wirtschaftspolitik. Es sei die Zeit tiefgreifender Transformationen, sagte Merz. Zur internationalen Politik sagte Merz, man werde die Folgen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine erst nach dem Ende der Kampfhandlungen sehen. Die Welt von morgen werde nicht mehr die Welt wie bisher sein. Es beginne eine Phase globaler Veränderungen, deren Ende man noch nicht definieren könne. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 20:00 Uhr

Prozess um Messerattacke von Brokstedt: Zeuge berichtet von Kampf mit Angeklagten

Vor dem Landgericht Itzehoe haben am Freitag weitere Zeugen der tödlichen Messerattacke im Regionalzug von Brokstedt (Kreis Steinburg) ausgesagt. Darunter war auch ein 21 Jahre alter Auszubildender. Er beschrieb, wie er den mutmaßlichen Angreifer, einen staatenlosen Palästinenser, entwaffnete. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 20:00 Uhr

Trittau: Brand in Geflüchtetenunterkunft

In Trittau (Kreis Stormarn) brennt seit dem späten Nachmittag eine Unterkunft für Geflüchtete. Wie die Rettungsleitstelle mitteilte, konnten sich zwei Personen mit einem Sprung aus dem 1. Stock retten. Sie wurden leicht verletzt. Rund 40 Feuerwehrleute sind momentan mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wie lange der Einsatz noch andauert und was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 20:00 Uhr

Bäderbahn wird eingestellt - viel Kritik aus Ostholstein

Auf der Strecke zwischen Bad Schwartau und Scharbeutz sollen ab 2029 keine Züge mehr fahren. Das haben Bund, Land und die Deutsche Bahn beschlossen. Als Grund für die überraschende Entscheidung nannte der Staatssekretär des Verkehrsministeriums Tobias von der Heide (CDU), dass ein Erhalt der Strecke den Zeitplan für den Bau der Hinterlandanbindung für die Beltquerung gefährden könnte. Das Land will jetzt Gespräche über Alternativen zur Bäderbahn führen. Der Kreis Ostholstein und die betroffenen Gemeinden reagierten entsetzt. Sie befürchten, dass dadurch Touristen wegbleiben. Einige Hoteliers und Gastronomen sorgen sich zudem, weil auch viele ihrer Mitarbeitenden mit der Bäderbahn zur Arbeit pendeln. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 20:00 Uhr

Gemischte Reaktionen aus SH zum beschlossenen Heizungsgesetz

Der Bundestag hat am Freitag nach einer hitzigen Debatte mit 399 Stimmen dafür, 275 dagegen und fünf Enthaltungen das umstrittene Heizungsgesetz verabschiedet. Kritik kommt unter anderem vom Eigentümerverband Haus und Grund SH. Landesverbandschef Alexander Blažek ist überzeugt: Die meisten Eigentümer wären ohnehin bald auf erneuerbare Energien umgestiegen. Von Heizungsbauern aus SH ist zu hören, dass viele Kunden durch das Hin und Her der vergangenen Monate extrem verunsichert sind. Nun sei man froh, dass mit der Verabschiedung des Gesetzes mehr Klarheit herrsche, betont Enno de Vries vom Fachverband Sanitär Heizung Klima SH. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 17:00 Uhr

Wirtschaftsminister aus SH fordert mehr Geld für deutsche Seehäfen

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Claus Ruhe Madsen (CDU) fordert ein finanzielles Bekenntnis der Bundesregierung zu deutschen Seehäfen. In einem dpa Interview kritisierte er, dass der Bund seit fast 20 Jahren alle deutschen Seehäfen nur mit insgesamt 38 Millionen Euro pro Jahr unterstützt - zwei Millionen davon entfielen auf Schleswig-Holstein. Notwendig sei mindestens das Zehnfache, so Madsen weiter. Nach Gesprächen mit dem Maritimen Koordinator der Bundesregierung, sei er jedoch vorsichtig optimistisch, dass sich die Bundesregierung auf die Länder zubewegen werde, sagte Madsen. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 16:00 Uhr

Unfall auf A7 zwischen Henstedt-Ulzburg und Quickborn

Die A7 war am Freitag in Richtung Süden zwischen Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) und Quickborn (Kreis Pinneberg) nach einem Unfall voll gesperrt. Nach Polizeiangaben war gegen 11.30 Uhr ein Pkw auf ein vor ihm fahrendes Auto gefahren und hat dieses in die Mittelleitplanke geschoben. Ein dritter Pkw ist ebenfalls aufgefahren. Vier Personen wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am frühen Nachmittag konnte die Sperrung aufgehoben werden. Zwischenzeitlich hatte sich der Verkehr auf sieben Kilometern gestaut. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 15:00 Uhr

Ukraine: Schleswig-Holstein und Region Cherson nun Solidarpartner

Am Freitagvormittag hat Schleswig-HolsteinsMinisterpräsident Daniel Günther (CDU) gemeinsam mit dem Vizegouverneur der Oblast Cherson eine Partnerschaftsvereinbarung unterschrieben. Mit der Solidarpartnerschaft soll laut Günther der gegenseitige Austausch auf vielen verschiedenen Gebieten ausgebaut werden - unter anderem im Bereich der Verwaltung, der Wirtschaft und Wissenschaft und in den Bereichen Sport und Kultur. Ziel sei es, so Günther, Austausch und Begegnungen zwischen Bürgerinnen und Bürgern herzustellen und Chersons Stärken nach Ende des Krieges wiederaufzubauen. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 13:00 Uhr

Lederschildkröte aus der Nordsee: Untersuchung verzögert sich

Die Untersuchung der Lederschildkröte aus der Nordsee verzögert sich. Eigentlich sollte in der nächsten Woche ermittelt werden, wie das Tier verendet ist. Laut der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, deren Experten die Schildkröte sezieren sollen, haben mehrere Museen angefragt, ob sie das Skelett der Schildkröte ausstellen können. Diese Anfragen verzögern die Untersuchung. Die Hochschule überlegt nun, welches der Museen den Zuschlag bekommen soll. Da der Tierpräparator des zukünftigen Museums bei der Obduktion anwesend sein muss, verzögert sich der Termin voraussichtlich um mehrere Wochen. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 19:30 Uhr

Fachleute befürchten: Zahl der Analphabeten seit Pandemie gestiegen

Mehr als jeder zehnte Deutsche im berufsfähigen Alter kann nicht richtig lesen und schreiben. In Schleswig-Holstein betrifft das laut einer Studie gut 210.000 Menschen. Durch Corona könnten es nach Einschätzung des Landesverband der Volkshochschulen sogar deutlich mehr geworden sein. Die Pandemiezeit hätte für Lerndefizite und mehr Schulabbrüche gesorgt. Doch Menschen mit eklatanten Probleme beim Lesen und Schreiben könne geholfen werden, betont der Landesverband am heutigen Weltalphabetisierungstag. Kostenfreie Förderkurse gibt an den Grundbildungszentren in Itzehoe, Kiel, Lübeck, Rendsburg und Neumünster. Der Schreib- und Leseunterricht soll den Betroffenen unter anderem bessere Jobaussichten bescheren. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 09:00 Uhr

Vollsperrung auf B404 wegen eines brennenden Lkw

Wegen eines Feuerwehreinsatzes war die B404 zwischen Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) und Bergedorf zeitweise voll gesperrt. Grund für den Einsatz war ein brennender Lkw. Wieso das Fahrzeug Feuer fing, ist noch nicht klar. Verletzt wurde bislang niemand. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 08:00 Uhr

Streit um Ausbau der S-Bahn Linie im Kreis Stormarn

Die S4 soll zukünftig Hamburg mit verschiedenen Gemeinden im Kreis Stormarn verbinden. Am Donnerstagabend wurden in Ahrensburg Pläne zu der Bahn vorgestellt - mit anschließender dreistündiger Diskussion. Der Hauptstreitpunkt sind zwei weitere Gleise und eine Brücke, die durch ein Naturschutzgebiet gebaut werden sollen. Viele sprechen sich auch komplett gegen die S4 aus, sagen, die aktuelle Taktung sei ausreichend. Andere kritisieren, den längst überfälligen Lärmschutz wolle die Bahn nur bauen, wenn es auch die S-Bahn Linie gebe. Auch bleibt fraglich, ob die neugeplante Brücke auf Pfeilern in archäologisch wichtiges Gebiet gebaut kann. Entsprechende Gutachten hatten das zuletzt ausgeschlossen. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 08:00 Uhr

Rettungsdienste in SH begrüßen geplante Neuregelungen

Der Rettungsdienst in Deutschland soll grundlegend reformiert werden: Weniger Leitstellen und ausgeweitete Befugnisse von Notfallsanitätern, Patientinnen und Patienten vor Ort zu behandeln. Aktuell kann der Rettungsdienst Transporte nur abrechnen, wenn Patienten in die Klinik gebracht werden. Rettungsdienste in SH begrüßen die Neuregelung. "Das ist das, was uns im Grunde genommen finanziell mit am meisten belastet und was jetzt offensichtlich geregelt werden soll, indem die Notfallrettung ein eigener Part im Sozialgesetzbuch werden soll. [...] Da macht sich ein jahrelanger Kampf für eine Änderung jetzt endlich bemerkbar", sagt Christian Kraft von der Rettungsdienst Holstein AöR. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 07:00 Uhr

Unfall auf A1 sorgte Donnerstagabend für Stau

Autofahrer auf der A1 haben am Donnerstagbend zum Teil viel Geduld gebraucht. Laut Polizei waren bei Reinfeld (Kreis Stormarn) zwei Elektroautos zusammengestoßen. Die Strecke Richtung Hamburg war deshalb zwischenzeitlich voll gesperrt, es gab Stau über mehrere Kilometer. Gegen 21 Uhr wurde die Autobahn dann freigegeben. Drei Menschen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 06:00 Uhr

SG Flensburg Handewitt gewinnt Landesderby

Die Handballer der SG Flensburg Handewitt haben das Handball Landesderby gegen den THW Kiel knapp gewonnen. In einem dramatischen Spiel setzte sich die SG mit 28:27 gegen den Deutschen Meister durch. Mit der Schlusssirene und damit in der allerletzten Sekunde erzielte Emil Jakobsen den Treffer zum Flensburger 28:27-Sieg. Es war der Höhepunkt eines zwar nicht hochklassigen, aber sehr spannenden Spiel. | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 06:00 Uhr

Wetter: trocken und freundlich

Am Freitagabend bleibt es weiterhin trocken und freundlich. Die Temperaturen am Abend liegen zwischen 23 Grad auf Sylt bis 28 Grad in Siebenbäumen (Kreis Herzogtum Lauenburg). In der Nacht zum Sonnabend bleibt es klar und trocken. Am frühen Morgen ist vereinzelter Nebel oder Dunst möglich. Die Tiefstwerte liegen zwischen 18 Grad in Westerland bis 12 Grad in Tangstedt (Kreis Stormarn). | NDR Schleswig-Holstein 08.09.2023 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Ihrer Region finden Sie in den Regionalnachrichten aus den fünf NDR Studios im Land: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
3 Min

Nachrichten 12:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.09.2023 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kirsten Staben © NDR Foto: Astrid Kühn

Für mehr Tierwohl: Bruderkalb-Aufzucht in Schleswig-Holstein

Für männliche Kälber haben Milchbauern keine Verwendung. Damit sie dennoch artgerecht leben können, geht eine Landwirtin aus Schülldorf neue Wege. mehr

Videos