Stand: 04.10.2022 20:46 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Rechtsausschuss befasst sich mit Staatssekretär Otto Carstens

Justizstaatssekretär Otto Carstens (CDU) ist am Mittwochmittag Thema im Innen- und Rechtsausschuss des Landtags. Der SPD-Abgeordnete Marc Timmer hat einen Bericht der Landesregierung beantragt. Carstens war unter anderem wegen Plagiatsvorwürfen im Zusammenhang mit seiner Doktorarbeit, zweifelhaften Äußerungen zum Strafvollzug und seiner Mitgliedschaft in der schlagenden Studentenverbindung Irminsul in Hamburg unter Druck geraten. Diese hatte mit der vom Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestuften und deshalb beobachteten Burschenschaft Germania an Fechtveranstaltungen teilgenommen, dies mittlerweile aber auf Antrag von Carstens für beendet erklärt. Auch von Richtern und Staatsanwälten war Kritik an Carstens gekommen. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 08:00 Uhr

Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein bei 361,5

In Schleswig-Holstein ist am Dienstag eine Corona-Inzidenz von 361,5 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen einer Woche registriert worden. Das teilte die Landesmeldestelle am Dienstagabend mit. Damit ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Wochenvergleich gestiegen - am vorherigen Dienstag hatte sie bei 326,4 gelegen. Am vergangenen Freitag vor dem langen Feiertagswochenende lag der Wert aber sogar über 400. | NDR Schleswig-Holstein 05.10.2022 08:00 Uhr

Flensburgs Handballer erreichen Gruppenphase der European League

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben die Gruppenphase der European League erreicht. Nach dem 39:25 im Hinspiel gegen den polnischen Vertreter MMTS Kwidzyn gewannen die Norddeutschen am Dienstag das Rückspiel in heimischer Halle mit 37:24 (17:11). Bester Werfer im Team von Trainer Maik Machulla war der neunfache Torschütze August Pedersen. Am Donnerstag folgt die Auslosung der vier Vorrundengruppen bei der Europäischen Handball-Föderation in Wien. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 20:00 Uhr

256 Rollen Toilettenpapier am Lübecker Hauptbahnhof gestohlen

Diebe haben am Lübecker Hauptbahnhof 256 Rollen Toilettenpapier gestohlen. Die Behälter, in denen die Hygieneartikel lagerten, seien in der Nacht zum Montag aufgebrochen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Entwendet wurden zudem 15.000 Blatt an Einweg-Papierhandtüchern. Demnach könnten die Unbekannten das Diebesgut mit ebenfalls dort gelagerten Plastikmüllbeuteln abtransportiert haben. Ein verwunderter Mitarbeiter der Deutschen Bahn habe am Montagmorgen den ungewöhnlichen Diebstahl bemerkt und die Polizei verständigt. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 19:00 Uhr

Warnstreiks in Metall- und Elektroindustrie wohl ab Ende Oktober

In der norddeutschen Metall- und Elektroindustrie ist auch die zweite Tarifrunde ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Nach Angaben der IG Metall Küste gibt es nach wie vor kein Angebot der Arbeitgeber. Die Gewerkschaft bereitet sich nun auf Warnstreiks ab Ende Oktober vor. In der Metall- und Elektroindustrie in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Teilen Niedersachsens arbeiten etwa 130.000 Beschäftigte. Die Gewerkschaft fordert für sie ein Plus von acht Prozent. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 17:00 Uhr

Weiter Probleme auf Marschbahnstrecke

Bis voraussichtlich Ende der Woche müssen sich Bahnreisende und Pendler auf der Marschbahn zwischen Hamburg und Sylt auf Verspätungen einstellen. Grund ist nach Angaben der Bahn eine Weichenstörung bei Morsum auf Sylt (Kreis Nordfriesland). Deswegen war die Strecke am Montagabend ab Klanxbüll für rund drei Stunden gesperrt. Die Züge müssen bei Morsum jetzt langsam fahren, bis das so genannte Weichenherz repariert ist. Bis voraussichtlich Ende der Woche soll die Störung behoben sein. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 17:00 Uhr

Land hilft Stadtwerken mit Millionen-Bürgschaften

Das Land unterstützt Stadtwerke und kommunale Energieversorger mit einer Bürgschaft der Invenstitionsbank. Insgesamt umfasst der Schutzschirm 250 Millionen Euro, wie Energiewendeminister Tobias Goldschmidt (Grüne) am Dienstag mitteilte. Mit der Hilfe des Landes soll die Zahlungsfähigkeit der Unternehmen in der Energiekrise gesichert werden. Der Höchstbetrag pro Stadtwerk liege bei 20 Millionen Euro. Anträge könnten ab sofort gestellt werden. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 14:30 Uhr

Zwei Geldautomaten in Kiel-Mettenhof gesprengt

Im Kieler Stadtteil Mettenhof haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag zwei Automaten in einer Sparkassenfiliale gesprengt. Wie das Landeskriminalamt (LKA) mitteilte, wurden nicht nur die Automaten, sondern auch ein Großteil der Filiale zerstört. Am frühen Morgen hatten Passanten einen lauten Knall gehört und einen hellen Blitz gesehen. Schon kurze Zeit später beobachteten Zeugen vier Männer auf der Flucht. Nach ihnen fahndet die Polizei. Außerdem waren Experten des Kampfmittelräumdienstes und der Spurensicherung vor Ort. Das LKA schließt nicht aus, dass eine Bande hinter den beiden Explosionen stecken könnte. Zur Schadenshöhe machen LKA und Fördesparkasse in Kiel bisher keine Angaben. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 13:00 Uhr

Nachhaltigkeitsstudie in Horst vorgestellt

Der Verein "Land schafft Verbindung" (LvS) hat am Dienstag in Horst (Kreis Steinburg) eine Nachhaltigkeitsstudie für landwirtschaftliche Betriebe vorgestellt. Im Auftrag des Vereins hatte das deutsche Institut für nachhaltige Agrarkultur (DINAK) anhand eines Bewertungssystems drei Referenzbetriebe aus Schleswig-Holstein untersucht. Es ging um die Frage, ob die Bauernhöfe Kriterien der EU Nachhaltigkeitsstrategie erfüllen würden oder nicht, so die Vorsitzende von "Land schafft Verbindung ", Uta von Schmidt-Kühl. Anhand dieser Studie könne man zeigen, daß viele Landwirte bereits nachhaltig wirtschaften, indem sie zum Beispiel in Tierwohl und Humusaufbau investieren, so die LvS-Sprecherin. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 16:30 Uhr

Frauenquote für Landesunternehmen und Sparkassen beschlossen

Das Land führt eine verbindliche Frauenquote ein: Die Geschäftsführungs- und Aufsichtsorgane von Schleswig-Holsteins Landesunternehmen und Landesbeteiligungen sowie die Verwaltungsräte der öffentlich-rechtlichen Sparkassen müssen künftig paritätisch besetzt werden. Das Kabinett hat auf Vorschlag von Finanzministerin Monika Heinold einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen. Die Grünen-Politikerin begründet den Schritt so: "Frauen sind die Hälfte der Bevölkerung, also sollten sie auch zur Hälfte mitbestimmen dürfen. Leider sind wir in puncto Gleichstellung immer noch nicht da, wo wir hinwollen. Es zeigt sich immer wieder, dass freiwillige Regelungen nicht den gewünschten Effekt haben." | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 15:00 Uhr

Lange Wartelisten bei Studenten-Wohnheimen

Die meisten Hochschulen im Land sind schon ins Wintersemester gestartet. Aber viele Studierende suchen noch immer nach passenden Wohnungen. Denn die sind rar und teuer. Die Lage sei kritisch, betont das Studentenwerk Schleswig-Holstein. An den Hochschulstandorten im Land stehen insgesamt mehr als 1.500 Studierende auf einer Warteliste für ein Wohnheimzimmer. Die seien günstiger als eine Wohnung oder WG-Zimmer. In Kiel kostet ein WG-Zimmer laut einer Studie im Schnitt 380 Euro. Zehn Prozent mehr als im Vorjahr - der höchste Mietanstieg seit zehn Jahren. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 12:00 Uhr

Claudius Teske nimmt Amtsgeschäfte als Steinburgs Landrat auf

Claudius Teske (parteilos) hat als neuer Landrat des Kreises Steinburg seine Amtsgeschäfte aufgenommen. Offiziell wurde er vom Kreistag zum 1. Oktober ernannt und vereidigt. Der Landrat will sich nach eigenen Angaben um die Themen Digitalisierung in der Verwaltung sowie den Kreishausneubau kümmern. An erster Stelle stünden für ihn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Kreisverwaltung nach der Abwahl zweier Amtsvorgänger innerhalb weniger Jahre. Sein Vorgänger Torsten Wendt war im Frühjahr 2021 abgewählt worden. Die Gründe sind bis heute unbekannt. Auch dessen Amtsvorgänger Jens Kullik war im Jahr 2012 vom Kreistag abgewählt worden. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 08:30 Uhr

Jacob Heidtmann beendet seine Karriere

Am Montagabend hat der 27-Jährige Schwimmer Jacob Heidtmann seine Leistungssportkarriere beendet. Nach seinen zweiten Olympischen Spielen in Tokio im vergangenen Jahr spüre er nicht mehr das Feuer, mit dem er einst für den Sport gebrannt habe, so Heidtmann auf Instagram. Er war elf Jahre lang Teil der Nationalmannschaft und holte bei der Europameisterschaft 2018 in Glasgow Gold. Nun freue er sich darauf, sein Studium abschließen und mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen zu können, so Heidtmann. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 08.30 Uhr

Zugausfälle in der kommenden Woche bei der Nordbahn

Bauarbeiten sorgen derzeit für Zugausfälle und Fahrplanänderungen bei der Nordbahn. Ab Dienstagnachmittag werden einzelne Züge auf den Linien nach Wrist und Itzehoe über Altona umgeleitet und fahren nicht über den Hamburger Hauptbahnhof. Samstag und Sonntag werden den gesamten Tag über die Züge umgeleitet. Zusätzlich fallen nachts vereinzelt Züge zwischen Itzehoe und Elmshorn aus. Die Reisedauer wird sich aus diesem Grund verlängern. Die Nordbahn bittet Fahrgäste, sich vor ihrer Fahrt zu informieren. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 08.30 Uhr

Virologe Fickenscher: Mehr Fälle, aber nicht mehr Hospitalisierungen

Der Kieler Virologe Helmut Fickenscher rechnet in den kommenden Monaten mit mehr Corona-Infektionen im Norden. Das würde aber nicht automatisch bedeuten, dass schwere oder tödliche Krankheitsverläufe zunehmen, sagte der Leiter des Instituts für Infektionsmedizin an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts unter seiner Leitung sei selbst eine Verdreifachung der Sieben-Tage-Inzidenz nach der Kieler Woche in der Region kein wesentliches Problem gewesen. Im selben Zeitraum sei allenfalls ein schwacher Anstieg bei Hospitalisierungen, schweren Erkrankungen oder Todesfällen zu erkennen gewesen. Aufgrund der Absonderungsregeln führten die hohen Infektionszahlen aber zu umfangreichen Personalausfällen unter anderem in Krankenhäusern. Dadurch sank auch die Anzahl der belegbaren Betten auf Normalstationen stark. | NDR Schleswig-Holstein 04.10.2022 08:00 Uhr

DGB kritisiert SH-Regierung

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Nord hat die bisherige Bilanz der schwarz-grünen Landesregierung in Schleswig-Holstein als unzureichend kritisiert. Rund 100 Tage nach der Wahl des Ministerpräsidenten herrsche mehr Kater- als Aufbruchstimmung, sagte die Vorsitzende Laura Pooth. Viele von den im Koalitionsvertrag vereinbarten Projekten seien noch nicht einmal angegangen worden. Als Beispiel nannte Pooth Vorhaben, die für mehr bezahlbaren Wohnraum sorgen sollen. Sie mahnte, der soziale Wohnungsbau stehe wegen der extrem gestiegenen Baukosten und hoher Zinsen kurz vor dem Zusammenbruch. Das Land Schleswig-Holstein müsse dringend Geld in die Hand nehmen, um gegenzusteuern. | NDR Schleswig-Holstein 03.10.2022 17:00 Uhr

 

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 18:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 04.10.2022 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Bei der Eisarschregatta in Lübeck segeln Erwachsene in kleinen Optimisten auf der Wakenitz. © dpa-Bildfunk Foto: Jonas Walzberg

Nach Corona-Pause: Eisarschregatta in Lübeck

Nach zwei Jahren Pause haben sich Segelbegeisterte am Sonnabend zur traditionellen Eisarschregatta auf der Wakenitz versammelt. mehr

Videos