Stand: 13.12.2021 20:11 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Corona in Schleswig-Holstein: Inzidenz geht leicht auf 160,3 zurück

In Schleswig-Holstein sind aktuell 610 Corona-Fälle gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 160,3 (Vortag: 162,4). Lübeck hat mit einem Wert von 248,3 weiterhin die höchste Inzidenz, die niedrigste hat der Kreis Nordfriesland mit 97,5. Die Hospitalisierungsrate, die bei der Einschätzung der Corona-Lage eine wichtige Rolle spielt, sinkt den aktuellen Daten zufolge auf einen Wert von 2,95 (Vortag: 3,37). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.12.2021 07:00

Mehr als 3.400 Omikron-Fälle in Dänemark

Die Zahl der Omikron-Fälle in Dänemark ist innerhalb eines Tages um weitere 1.000 auf mehr als 3.400 gestiegen. 84 Prozent der Omikron-Infizierten sind vollständig geimpft, neun Prozent sogar geboostert. Das staatliche Serum-Institut in Dänemark rechnet damit, dass Omikron noch in der laufenden Woche zu der vorherrschenden Corona-Virusvariante in Kopenhagen wird. Die Hauptstadtregion ist besonders betroffen. Die Inzidenz liegt dort deutlich über 1000, doppelt so hoch wie etwa in Süddänemark. In der grenznahen Region wurden bereits mehr als 170 Omikron-Fälle nachgewiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 17:00

Strom in SH wurde 2020 vor allem aus erneuerbaren Energien erzeugt

Fast zwei Drittel der Stromerzeugung in Schleswig-Holstein kam im vergangenen Jahr aus erneuerbaren Quellen. Wie das Statistikamt Nord mitteilte, betrug der Anteil gut 63 Prozent - das entspricht einem Produktionsvolumen von fast 25 Millionen Megawattstunden. Insgesamt wurden in Schleswig-Holstein 2020 rund 39,3 Millionen Megawattstunden erzeugt und damit 3,5 Prozent mehr als 2019. Die Atomenergie hatte daran einen Anteil von 26,9 Prozent, fossile Energieträger kamen auf 9,3 Prozent. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 17:00

30 Corona-Infizierte in Seniorenresidenz in Bad Bramstedt

In einer Senioreneinrichtung in Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) haben sich 22 Bewohner einer Demenzgruppe und acht Beschäftigte mit Corona infiziert. Das teilte der Kreis mit. Eine 93-jährige Frau starb am Wochenende an oder mit Corona. Die Behörde hat für den betroffenen Bereich der Einrichtung ein Betretungsverbot ausgesprochen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 18:00

Corona: Schleswig-Holstein hat Sonderlieferung Biontech bekommen

Schleswig-Holstein hat nach Angaben des Gesundheitsministeriums eine Sonderlieferung von 100.000 Dosen des Impfstoffes Biontech erhalten. Dadurch können in den landesweiten Impfstellen jetzt Impfungen für stillende Mütter, Schwangere und unter 30-Jährige nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission angeboten werden. Er freue sich sehr, dass die Anstrengungen erfolgreich waren, so Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP). Da das Mittel Biontech derzeit nur eingeschränkt zur Verfügung stehe, werde in den Impfstellen aber ansonsten weiterhin hauptsächlich der Impfstoff der Firma Moderna angeboten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 16:00

Lübeck: Gesundheitsamt schließt mehrere Teststationen

Das Gesundheitsamt in Lübeck hat in den vergangenen Monaten sechs von insgesamt 19 Teststationen geschlossen, weil sie nicht den Qualitätsanforderungen entsprachen. Die Testungen wurden nach Angaben des Behördenleiters oft nicht gründlich durchgeführt. Außerdem entdeckten seine Mitarbeiter demnach schwere Verstöße gegen Hygienemaßnahmen, fehlerhafte Abrechnungen oder sogar Schwarzarbeit. Fast täglich würden sich beim Gesundheitsamt außerdem Lübecker über Schnelltest-Stationen beschweren, die vermeintlich nicht ordentlich gearbeitet hätten - der Test-Stab also nur kurz und nicht tief genug in der Nase gewesen sei. Auch solchen Fällen gehe das Gesundheitsamt nach, so der Leiter. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 15:00

Tankstellenpächter verscheucht mutmaßlichen Räuber

Ein 56-jähriger Tankstellenpächter in Ahrensburg (Kreis Stormarn) hat am Sonntag einen mutmaßlichen Räuber in die Flucht geschlagen. Der Täter forderte laut Polizei von dem Pächter Geld aus der Kasse und bedrohte ihn dabei mit einem Reizstoffsprühgerät. Statt das Geld herauszugeben, habe der Pächter dem Mann demnach mit einem Messer gedroht und ging damit auf den mutmaßlichen Räuber zu. Der ergriff anschließend die Flucht. Verletzt wurde bei dem versuchten Überfall nach Polizeiangaben niemand. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 16:30

Mobilfunk-Ausbau kommt voran, aber noch Funklöcher

Trotz des Ausbaus der Mobilfunknetze bleibt das Handyauf 1,7 Prozent der Landesfläche Schleswig-Holsteins weiterhin stumm. Die Haushaltsabdeckung aller Netzbetreiber betrage bei reiner Telefonie aber mittlerweile aber mehr als 99,6 Prozent, sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) nach einem Treffen mit den Konzernspitzen von Telekom, Telefónica, Vodafone und 1&1. Was das mobile Internet angeht, ist LTE inzwischen auf gut 98 Prozent der Landesfläche verfügbar - über alle Anbieter gerechnet. Bei den Haushalten liegt dieser Wert den Angaben zufolge bei fast 100 Prozent. Vorangekommen ist auch der Ausbau des Mobilfunknetzes der fünften Generation: 5G gibt es demnach aktuell auf 68 Prozent der Landesfläche und für 85 Prozent aller Haushalte. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 14:00

Brutaler Raubüberfall in Henstedt-Ulzburg

Im eigenen Haus überfallen, gefesselt und ausgeraubt: Das ist am vergangenen Freitag einem älteren Ehepaar in Henstedt- Ulzburg (Kreis Segeberg) passiert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren gegen 19.30 Uhr zwei dunkel gekleidete und maskierte Männer in das Einfamilienhaus im Kiefernweg eingedrungen. Sie überwältigten die beiden Senioren und fesselten sie, der Mann wurde auch geschlagen. Nachdem die beiden Täter mit Schmuck und Bargeld flüchteten, gelang es der Ehefrau sich zu befreien und den Notruf zu wählen. Die Polizei Bad Segeberg bittet um Hinweise von Zeugen, die am Abend des Überfalls oder in den Tagen zuvor verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Die beiden Täter werden als circa 30 Jahre alt und sportlich beschrieben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 12:00

Nachholtermin für Special Olympics-Premiere steht fest

Nachdem Corona im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung machte, sollen die ersten Landesspiele der Special Olympics für Menschen mit Behinderung vom 25. bis 28. Mai 2022 ausgerichtet werden. Für die rund 650 Sportlerinnen und Sportler sollen es Spiele der kurzen Wege sein, erklärte der Präsident der Special Olympics Schleswig-Holstein, Joachim Lehmann. Er stellte am Montag im Kieler Rathaus das Programm für die Landesspiele vor. Dazu gehören etwa Leichtathletik, Fußball, Schwimmen oder Badminton im Sportforum an der Universität Kiel genauso wie Kanuwettbewerbe an der Hörn oder Golf auf Gut Uhlenhorst in Dänischenhagen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 12:00

Festnahme in Portugal nach Diebstahl in Steinbergkirche

Ein mutmaßlicher Dieb, der in einem Supermarkt in Steinbergkirche (Kreis Schleswig-Flensburg) Bargeld in fünfstelliger Höhe entwendet hat, ist in Portugal festgenommen worden. Dies gelang laut Polizei mithilfe eines Europäischen Haftbefehls. Der Mann war den Ermittlungen zufolge am 3. Oktober von einer Bäckerei in den angrenzenden, noch ungeöffneten Markt gegangen und entwendete das Bargeld dort aus einem Tresor. Das zeigen Videoaufzeichnungen. Bei dem Mann handelt es sich um einen ehemaligen Mitarbeiter des Supermarktes. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 12:00

Plön: Bus kollidiert bei mit Lkw

Ein Bus ist am Montagmorgen auf der Bundesstraße 430 bei Plön mit einem entgegenkommenden Lastwagen kollidiert. Grund war offenbar ein medizinischer Notfall beim Busfahrer. Beide Fahrer mussten nach dem Unfall ins Krankenhaus gebracht werden. Fahrgäste waren nicht in dem Bus. Die B430 war zwischen Plön und Ascheberg (Kreis Plön) in beiden Richtungen gesperrt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 10:00

Smartes Dorfshuttle fährt in Süderbrarup

In Süderbrarup (Kreis Schleswig-Flensburg) gibt es jetzt ein Rufbus-Angebot mit freier Wahl der Strecke: Für das "Smarte Dorfshuttle" können Passagiere eine Fahrt zwischen zwei beliebigen Bushaltestellen im gesamten Amtsgebiet anfordern, das 13 Gemeinden umfasst. Mit zwei Euro pro Fahrt kostet ein Ticket etwa genauso viel wie eine reguläre Busfahrt. Fahrgäste können den Kleinbus per Handy-App oder telefonisch anfordern. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 08:00

Flaute auf Weihnachtsmärkten bringt hohe Umsatzeinbußen

Auf den Weihnachtsmärkten in Schleswig-Holstein ist wenig los. Aktuell nehmen die Standbetreiber laut Landesschaustellerverband nur halb so viel ein wie noch vor Corona. Einige Standbetreiber in Lübeck oder Neumünster würden sogar Einbrüche von 80 Prozent melden. Der Schaustellerverband hofft, dass die Städte die Standgebühren für die Betreiber senken, um den Verlust etwas aufzufangen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 13.12.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 11:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 13.12.2021 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Musiker spielt auf einem Schlagzeug © picture alliance / Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Drumset als Instrument des Jahres: "Da ist Energie dahinter"

Ein Interview über die Magie des Schlagzeugs. Das Instrument ist Teil einer Aktion des Landesmusikrats, die heute vorgestellt wird. mehr

Videos