Stand: 20.10.2021 21:11 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Neuer Tarifvertrag für Servicekräfte des Städtischen Krankenhauses Kiel

Die Servicekräfte des Städtischen Krankenhauses Kiel sollen ab 2024 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt werden. Das hat Oberbürgermeister Ulf Kämpfer der Geschäftsführung des Städtischen Krankenhauses Kiel am Mittwoch empfohlen. Kämpfer betonte, dass die Stadt das Krankenhaus bei der Finanzierung unterstützen wolle. Die rund 200 Servicekräfte in Kiel kümmern sich unter anderem um das Essen, die Wäsche und um Patientenbegleitung. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 08:00

Pläne für neue Stromtrasse in SH

Der Netzbetreiber Amprion hat seine Pläne für zwei Stromtrassen vorgestellt. Eine der Trassen soll von Heide (Kreis Dithmarschen) nach Marl im Landkreis Recklinghausen führen. Die andere soll im niedersächsischen Wilhelmshaven starten. Der genaue Verlauf der Stromtrassen steht laut Amprion aber noch nicht fest. 2026 soll der Planfeststellungsbeschluss fallen, bis 2030 will man die Stromtrassen bauen. Mit einer Leistung von vier Gigawatt sollen sie fünf Kohlekraftwerke durch Windkraft von der niedersächsischen und schleswig-holsteinischen Küste ersetzen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 19:30

Patientenschützer fordert Testpflicht

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Senioren- und Pflegeheim in Norderstedt hat die Deutsche Stiftung Patientenschutz eine tägliche Testpflicht für Bewohner und Mitarbeiter solcher Einrichtungen gefordert. "Wir rutschen derzeit in eine Phase ab, die für die vulnerablen Gruppen hoch gefährlich ist", sagte Vorstand Eugen Brysch der Nachrichtenagentur dpa. Man benötige nun einen politischen Diskurs über intelligente Lösungen ohne Lockdown und Isolation. Dazu gehöre das tägliche Testen - auch von Menschen, die geimpft oder genesen seien. So könne man durch den Winter kommen, ohne von Ketteninfektionen überrascht zu werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 17:00

RS-Virus in SH: Mehr Kleinkinder mit Atemwegsinfektion

Die Infektionszahlen mit dem sogenannten RS-Virus sind höher als sonst. Nach Ansicht von Ärzten sind die Corona-Maßnahmen dafür verantwortlich. Besonders betroffen von einer Infektion mit dem RS-Virus sind Frühgeborene und Kleinkinder bis vier Jahre. Normalerweise beginnt die Infektionswelle erst im November. In diesem Jahr hat sie allerdings laut Robert-Koch-Institut (RKI) bereits Ende August begonnen und die Infektionszahlen sind deutlich höher als in früheren Jahren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 17:00

Fast 80 Millionen Euro für Investitionen in Katastrophenschutz

Mit einer neuen Strategie stärkt Schleswig-Holstein den Katastrophenschutz. Für Investitionen in diesem Bereich wolle das Land bis 2030 77 Millionen Euro zur Verfügung stellen, erläuterte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack vor dem Innen- und Rechtsausschuss des Landtags in Kiel. Zum Gesamtplan gehören unter anderem auch der Wiederaufbau eines Sirenennetzes und ein neues Lage- und Kompetenzzentrum. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 16:00

B203 bei Tellingstedt nach Lkw-Unfall wieder frei

Die B203 zwischen Rendsburg und Heide ist wieder frei. Sie musste am Mittwochmorgen nach einem Lkw-Unfall bei Tellingstedt in beiden Richtungen gesperrt werden. Laut Polizei war am Morgen zwischen Tellingstedt und Welmbüttel ein Schwertransporter verunglückt und in den Graben gerutscht. Verletzt wurde niemand. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 14:00

Pflegeheim-Bewohner in Norderstedt nach Corona-Infektion gestorben

Nach dem Corona-Ausbruch in einem Senioren- und Pflegeheim in Norderstedt (Kreis Segeberg) ist ein 95 Jahre alter infizierter Bewohner gestorben. Ein weiterer ist nach Angaben der Kreisverwaltung in eine Klinik gebracht worden. Von den insgesamt 76 Bewohnerinnen und Bewohnern sind derzeit demnach 60 infiziert - die meisten ohne oder nur mit leichten Symptomen. Der Kreis hatte Anfang der Woche mitgeteilt, von den betroffenen älteren Menschen seien drei nicht geimpft. Mittlerweile sind den Angaben nach auch 19 Mitarbeiter nachweislich mit Corona infiziert, auch unter ihnen sind nach Angaben des Heimes einige nicht geimpft. Wie es zu dem Ausbruch im Haus "Hog'n Dor" gekommen ist, ist noch nicht klar. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 15:00

Ermittlungen zu rechtsextremistischer Vereinigung - Razzia auch in SH

Im Zuge von Ermittlungen gegen eine mutmaßliche rechtsextremistische Vereinigung hat es am Mittwoch auch Durchsuchungen in Schleswig-Holstein gegeben. Das haben die Generalstaatsanwaltschaft und das Landeskriminalamt in Berlin mitgeteilt, die die Ermittlungen gegen 15 Verdächtige führen. Bei Durchsuchungen in mehreren Bundesländern wurden demnach unter anderem Schusswaffen, Schreckschusswaffen, Munition, Hieb- und Stichwaffen und Datenträger sichergestellt. Nach Angaben der Behörden spielte in der Kommunikation zwischen den Verdächtigen insbesondere die Vorbereitung auf einen "Tag X" immer wieder eine Rolle. Damit solle ein bewaffneter Aufstand gegen die bestehenden Strukturen in Deutschland gemeint sein. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 13:00

Tödlicher Unfall in Rethwisch

In Rethwisch im Kreis Stormarn ist am Mittwochmorgen ein Mann überfahren worden, als er gerade auf der Straße in sein Auto einsteigen wollte. Nach Polizeiangaben kam der 64-Jährige ums Leben. Die 27-jährige Fahrerin des anderen Wagens erlitt einen Schock. Ein Gutachter soll nun klären, wie es genau zu den Unfall kommen konnte. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 13:00

Filmpreis für Pastorin Jensen aus Owschlag

Die evangelische Pastorin Susanne Jensen aus Owschlag (Kreis Rensburg-Eckernförde) hat für ihre erste Spielfilmrolle einen Preis gewonnen. Beim Festival Sitges in Spanien bekam die 58-Jährige den Preis für die beste weibliche Hauptrolle. Jensen spielt in dem Film "Luzifer" eine streng gläubige Mutter, die mit ihrem Sohn abgeschieden in einer Almhütte wohnt, ehe ihr geschützter Lebensraum durch Tourismus zerstört wird. Der Film hatte im Sommer beim Filmfestival von Locarno Premiere. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 16:30

Etwa 200 Reiterinnen und Reiter bei CSI Holstein International

In den Holstenhallen in Neumünster startet die Hallensaison im Reitsport in Schleswig-Holstein - mit dem Turnier CSI Holstein International. Bis zum Sonntag treten mehr als 350 Pferde in mehreren Wettbewerben an - geführt von knapp 200 Reiterinnen und Reitern aus ganz Europa. Es ist eines der wenigen internationalen Springen im Land. Der Veranstalter rechnet bis Sonntag mit mindestens 4.000 Zuschauern. In den Holstenhallen gelten für Zuschauer die 3G-Regeln. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 08:30

Großhansdorf: Fünf Menschen bei Unfall verletzt

In der Nacht zu Mittwoch hat es in Großhansdorf (Kreis Stormarn) - an der Grenze zu Ahrensburg - einen schweren Unfall gegeben. Laut Leitstelle waren gegen 2 Uhr an einer Kreuzung im Ostring ein Rettungswagen und ein Auto zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden dabei fünf Menschen verletzt, vier davon schwer. Noch am Mittwochmorgen war der Ostring in beiden Richtungen für die Aufräumarbeiten bis 7.30 Uhr gesperrt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 08:00

Fußgänger bei Unfall auf B76 in Kiel schwerst verletzt

Ein 20 Jahre alter Mann hat in der Nacht versucht, in Kiel auf Höhe der Eckernförder Straße die B76 zu überqueren. Nach Angaben der Polizei wurde er von einem Auto erfasst und kam danach mit schwersten Verletzungen in die Uniklinik. Die Bundesstraße war in Richtung Süden rund drei Stunden gesperrt. Warum der Mann an dieser Stelle auf die vierspurige Schnellstraße gelaufen ist, ist nicht bekannt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 08:30

Diskussion über Maskenpflicht an Schulen

Die erste Schulwoche nach den Herbstferien bringt die Diskussion über die Maskenpflicht an Schulen wieder auf. Bildungsministerin Karin Prien (CDU) sagte, man müsse sich jetzt mit der Frage beschäftigen und verweist auf andere Bundesländer, die die Maskenpflicht schon gelockert oder abgeschafft haben. Das sei auch eine Frage der Verhältnismäßigkeit. "Schülerinnen und Schüler werden am meisten reglementiert und Schülerinnen und Schüler haben auch einen Anspruch auf Normalität", so Prien. Der Lübecker Virologe Jan Rupp sieht vor allem die Kinder im Grundschulalter durch den Mund-Nasenschutz eingeschränkt. Man müsse sich auch vor Augen führen, dass seit langem keine Kontaktbeschränkungen mehr bestehen, wenn Kinder sich am Nachmittag privat oder zu Freizeitaktivitäten treffen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 19:30

Keine Fusion zwischen Sparkassen im Norden

Die Fusion der Sparkasse Südholstein mit der Sparkasse Holstein ist geplatzt. Das hat laut Mitteilung der Verwaltungsrat der Sparkasse Südholstein entschieden. Demnach sind die Unterschiede zwischen beiden Sparkassen größer als gedacht. Beide hatten seit Juni geprüft, ob es sinnvoll ist, die die Häuser zusammenzulegen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 06:30

Corona in Schleswig-Holstein: Inzidenz steigt weiter auf 39,1

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bei uns im Norden ist wieder gestiegen Laut Land sind gestern 324 Fälle gemeldet worden, vor einer Woche waren es knapp 120. Die Inzidenz stieg auf 39,1. 61 Corona-Patienten werden in Kliniken behandelt (Vortag: 52). Die Hospitalisierungsinzidenz liegt den Angaben zufolge bei 1,13. Bundesweit liegt diese laut Robert Koch-Institut um einen Punkt höher. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg bundesweit demnach den siebten Tag in Folge und liegt nun bei mehr als 80. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 20.10.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
5 Min

Nachrichten 18:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 5 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 20.10.2021 | 17:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Sprintze und Impfstoffe © Colourbox

Umstrittene Corona-Impfaktion: Stöcker macht Rückzieher

Der Mediziner entwickelte einen Impfstoff, der in Lübeck Menschen gespritzt wurde. Das Vakzin ist nicht zugelassen. Jetzt empfiehlt er andere zugelassene Wirkstoffe. mehr

Videos