Stand: 17.05.2021 20:43 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Indische Coronavirus-Variante im Kreis Pinneberg bestätigt

Im Kreis Pinneberg ist die sogenannte indische Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Wie der Kreis mitteilte, war ein Reiserückkehrer aus Indien vor zwei bis drei Wochen positiv auf das Virus getestet worden, nachdem er zuhause in Quarantäne Symptome entwickelt hatte. Ein Labortest ergab jetzt, dass es sich dabei um die indische Variante handelt. Drei weitere Familienmitglieder haben sich ebenfalls infiziert und sind in Quarantäne. Weitere Ansteckungen hat es laut Kreis offenbar nicht gegeben. Die indische Virusvariante wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als besorgniserregend eingestuft. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 18:00

Urteil für falsche Polizisten

Am Montag wurde am Landgericht Lübeck das Urteil für zwei junge Männer verkündet, die sich für falsche Polizisten augegeben und vor allem Senioren um ihr Bargeld gebracht hatten. Drei Jahre beziehungsweise drei Jahre und acht Monate gab es für die beiden Angeklagten. Am Telefon gaben sich die Kriminellen als Bankangestellte oder Polizeibeamte aus und erschlichen gezielt von älteren Menschen Geld. Mildernde Umstände gab es auf Grund von Hilfe bei der Aufklärung - aber auch Entschuldigungen und finanzielle Ausgleichsbemühungen gegenüber der Geschädigten. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 19:30

Corona in SH: 3.600 neue Impftermine für über 60-Jährige

Auf der Internetseite www.impfen-sh.de waren am Montag ab 17 Uhr laut Gesundheitsministerium 3.600 Termine buchbar. Es handelte sich dabei um den Rest der 10.000 Termine, die seit Freitagnachmittag freigeschaltet waren und ursprünglich für über 70-Jährige gedacht waren. Es ging um Impftermine für diese Woche mit dem US-amerikanischen Wirkstoff von Johnson & Johnson, der nur einmal gespritzt werden muss. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 16:00

Ex-Ministerin Tidick gestorben

Die ehemalige schleswig-holsteinische Ministerin Marianne Tidick ist tot. Wie die Staatskanzlei am Montag bekanntgab, starb die gebürtige Hamburgerin am vergangenen Mittwoch im Alter von 78 Jahren. Die Sozialdemokratin war zunächst von 1988 an Ministerin für Bundesangelegenheiten in dem von Björn Engholm geführten Kabinett. 1990 übernahm sie das Bildungs- und Wissenschaftsministerium. Nach der Aufteilung dieses Ressorts amtierte Tidick von 1993 bis zur Landtagswahl 1996 als Wissenschaftsministerin. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 17:00

Holstein verzichtet gegen Darmstadt auf Fans

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel verzichtet in seinem letzten Saisonspiel gegen Darmstadt 98 auf eine mögliche Fan-Unterstützung. "Auch wenn im Rahmen eines Modellprojekts eine begrenzte Anzahl von Zuschauern erlaubt sein könnte, werden wir unser letztes Heimspiel gegen Darmstadt 98 in der gewohnten Art und Weise wie in den vergangenen sieben Monaten im Holstein-Stadion austragen", sagte Clubchef Steffen Schneekloth am Montag in einer Clubmitteilung. Die Kieler können am Sonntag im Spiel gegen die Hessen erstmals in die Bundesliga aufsteigen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 17:00

Helgoland: Erste Touristen seit Monaten auf der Insel

Auf Helgoland, das seit Herbst keine Urlauber mehr empfangen durfte, sind am Montag die ersten 650 Gäste angekommen. Laut Bürgermeister Jörg Singer dürfen in einer ersten Phase zunächst pro Tag maximal 1.500 Gäste auf die Insel kommen. Das sei die Vereinbarung zwischen der Gemeinde Helgoland, dem Kreis Pinneberg und den Reedereien, die bis zum 6. Juni gehe. Wer auf die Insel möchte, braucht ein negatives Test-Ergebnis - nicht älter als 48 Stunden, und wer mehrere Tage auf Helgoland bleibt, muss alle 72 Stunden einen neuen Corona-Test machen. Auch eine Maskenpflicht gilt - im Ortszentrum und am Hafen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 15:00

Gefundene Tote wahrscheinlich vermisste 48-Jährige aus Padenstedt

Die seit Ende Februar vermisste Frau aus Padenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist vermutlich tot. Wie die Staatsanwaltschaft Kiel mitteilte, handelt es sich bei einer Anfang Mai gefundenen, stark verwesten Leiche mit hoher Wahrscheinlichkeit um die 48-Jährige. Darauf deuteten äußerliche Merkmale hin. Zur endgültigen Identifizierung sei jedoch ein DNA-Abgleich nötig, der noch einige Zeit in Anspruch nehmen werde, so die Staatsanwaltschaft. Auch die Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Mutter einer elfjährigen Tochter gilt seit Ende Februar als vermisst. Ihr 54 Jahre alter Ehemann wurde 14 Tage nach ihrem Verschwinden tot in Neumünster aufgefunden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 15:00

Mann soll Mutter und sich selbst getötet haben

Ein 44-Jähriger Mann soll in Preetz (Kreis Plön) seine 74 Jahre alte Mutter und sich selbst getötet haben. Dies habe der bisherige Ermittlungsstand ergeben, berichteten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Kiel am Montag. Beamte hatten die beiden Toten demnach schon am Freitagabend in einem Reihenhaus in der Max-Planck-Straße entdeckt. Über das Motiv der Tat und die Todesursache können laut Polizei keine Angaben gemacht werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 13:00

Corona-Maßnahmen werden gelockert

Seit Montag gelten in Schleswig-Holstein weitreichende Lockerungen unter anderem für den Tourismus und die Gastronomie. Auch viele Kultur- und Freizeiteinrichtungen können wieder öffnen, etwa Museen oder Tier- und Freizeitparks. Außerdem dürfen sich nun bis zu zehn Personen im Freien treffen. Auch im Sport ist wieder mehr erlaubt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 06:00

Corona in SH: Inzidenzwert sinkt auf 35,1

In Schleswig-Holstein haben die Gesundheitsämter am Sonntag (16.5.) 66 Corona-Neuinfektionen an das Land gemeldet. Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz ist in Schleswig-Holstein weiter gesunken. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche lag nach Daten des Kieler Gesundheitsministeriums bei 35,1 (Vortag: 36,5). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 06:00

Wann dürfen die Kinos wieder öffnen?

Eigentlich gibt es Filmpremieren erst, wenn Kinos in ganz Deutschland wieder in Betrieb sind. Der schleswig-holsteinische Kinoverbund hat aber mit einigen Verleihern verhandelt und darf möglicherweise exklusive Premieren in Schleswig-Holstein zeigen, bevor sie in anderen Bundesländern zu sehen sind. Dafür haben die Kinobetreiber der Landesregierung jetzt einen 3-Stufen-Plan vorgeschlagen. Geplant ist, vorerst nur Gäste mit negativem Coronatest einzulassen und die Säle immer nur zur Hälfte zu besetzen. Wenn der Plan abgenickt wird, dürften die Kinos schon am ersten Juni wieder öffnen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 12:00

Spezialisten warten Lärmschutztunnel über der A7

Der Lärmschutztunnel an der A7 in Hamburg-Schnelsen wird von Sonnabend an gewartet. Deshalb kann es auf der A7 im Hamburger Norden zu nächtlichen Verkehrsbehinderungen kommen. Sowohl in Richtung Flensburg/Kiel als auch Hannover muss der Verkehr möglicherweise für kurze Zeit angehalten werden. Die Auffahrt Hamburg-Schnelsen in Richtung Süden werde gesperrt, teilte das Betreiberkonsortium Via Solutions Nord mit. In den vier weiteren Nächten bis Freitagmorgen folgen Wartungsarbeiten. Dem Verkehr werde je Fahrtrichtung nur eine Spur zur Verfügung stehen. Auch die Anschlussstelle Schnelsen ist in beiden Fahrtrichtungen von Sperrungen betroffen. | Sendedatum NDR 90,3 16.05.2021 12:00

Bauarbeiten sorgen für Probleme bei der Nordbahn in Südholstein

Pendler, die in Südholstein mit der Nordbahn unterwegs sind, müssen in den kommenden eineinhalb Wochen mehr Zeit einplanen: Seit dem Wochenende fallen die Züge der RB 71 zwischen Elmshorn und Hamburg-Altona aus. Grund dafür sind Bauarbeiten an einem Gleis im Bahnhof Pinneberg. Zwischen Elmshorn und Pinneberg fahren Busse. Außerdem sind die Züge der RB 61 von Itzehoe über Elmshorn nach Hamburg länger als sonst. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 06:00

Bürgermeisterwahl Timmendorfer Strand: Stichwahl Ende Mai nötig

In Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) muss eine Stichwahl darüber entscheiden, wer Nachfolger des abgewählten Bürgermeisters Robert Wagner (parteilos) wird. Bei der Abstimmung am Sonntag hat keiner der fünf Kandidaten die notwendige Mehrheit bekommen. Am 30. Mai treten deshalb noch einmal gegeneinander an: die Christdemokratin Melanie Puschaddel-Freitag, die rund 32 Prozent aller Stimmen bekam, und Sven Partheil-Böhnke von der FDP, der rund 23 Prozent erreichte. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 06:00

Drei Jahre nach Großbrand: "Historischer Krug" eröffnet wieder

Vor knapp drei Jahren brannte der historische Krug in Oeversee komplett nieder - er gilt als ältester Krug in Schleswig-Holstein. Mit dem Ende des touristischen Lockdowns ging am Montag der neu gebaute Betrieb mit Hotel und Gastronomie los. Der Historischen Krug in Oeversee wurde 1519 erstmals erwähnt. Das abgebrannte Gebäude war aber bereits ein Neubau, der nach einem Großbrand 1980 errichtet wurde. Was den Brand 2018 verursachte, konnte nicht geklärt werden. Laut der Eigentümerin könnte sich der Draht zur Befestigung des Reets stark erhitzt haben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 17.05.2021 08:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 20:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 17.05.2021 | 18:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Person steckt einen Tupfer mit einem Rachenabstrich in ein Teströhrchen. © picture alliance Foto: Hendrik Schmidt

Corona: Inzidenz in SH liegt bei 6,0 - in Dithmarschen bei 0

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Land sinkt weiter. 27 Neuinfektionen wurden registriert. In drei Kreisen gab es gar keine neuen Fälle. mehr

Videos