Stand: 14.05.2021 19:58 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Panne bei Impfterminvergabe mit Johnson & Johnson

Schleswig-Holstein hat am Freitag Corona-Impftermine für weitere 10.000 Menschen freigegeben, die 70 Jahre oder älter sind. Diese konnten ab 17 Uhr unter www.impfen-sh.de jeweils für eines der 28 Impfzentren gebucht werden. Kaum mehr als zehn Minuten dauerte es, dann erschien die Meldung, alle verfügbaren Termine seien ausgebucht. Die Meldung war jedoch eine Panne. Rund 20 Minuten nach Freischaltung wurde die falsche Meldung angepasst. Tatsächlich waren um 17.45 Uhr noch 5.000 Termine frei, wie ein Sprecher des Sozialministeriums bestätigte. Zahlreiche Termine sind am Freitagabend laut Sozialministerium immer noch buchbar. An diesen Terminen wird der US-amerikanische Impfstoff von Johnson & Johnson verimpft. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 20:00

List auf Sylt: Überschwemmung im Pumpwerk

Die Gemeinde List auf Sylt (Kreis Nordfriesland) hat alle Bürger dazu aufgerufen, bis morgen früh möglichst wenig Abwasser zu produzieren. Laut Bürgermeister Ronald Benck hatte die Installation einer Druckrohrleitung eine Überschwemmung in einem alten Pumpwerk verursacht. Dort gelangte dann Dieselöl aus dem Tank eines Notstromaggregats ins Erdreich. Zur Stunde pumpen die Einsatzkräfte den Tank ab. Derzeit sei die Lage unter Kontrolle. Falls zu viel Abwasser hinzukommt, droht aber eine erneute Überflutung, so Benck. Die Toilettenbenutzung ist laut Benck möglich, darüber hinaus sollten sich die Bewohner in List aber möglichst einschränken. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 18:00

Helgoland empfängt wieder Urlauber

Urlauber und Tagestouristen können ab Montag wieder nach Helgoland reisen. Wer ein negatives Testergebnis vorlege, könne wieder auf die einzige Hochseeinsel Deutschlands kommen - unabhängig davon, ob für einen oder mehrere Tage, teilte der zuständige Kreis Pinneberg mit. Testangebote gibt es demnach auf der Insel. Die Testpflicht entfällt für Geimpfte, Genesene sowie für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 18:00

Nicht abgesagte Impftermine führen zu Mehrarbeit

Immer wieder lassen offenbar Menschen in Schleswig-Holstein ihre Termine in Impfzentren verstreichen, um sich dann doch bei ihrem Hausarzt impfen zu lassen. Das Problem: Wie das Sozialministerium meldet, sagen nur die wenigsten ihre Termine ab. Das führt zu Mehrarbeit für die Mitarbeitenden in den Zentren und dazu, dass andere Menschen weiter vergebens warten. Bis zu 30 Mal am Tag warten die Mitarbeitenden beispielsweis in den Impfzentren Büddelsdorf und Gettorf vergebens auf die Impfberechtigen, wie das Rote Kreuz mitteilt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 17:00

Falsche Corona-Aufkleber in Eckernförde

Aufkleber bedruckt mit falschen Infos zu Corona haben am Freitagvormittag für Aufregung in der Eckernförder Innenstadt gesorgt: Wie die Polizei meldet, wurden an die Fassaden zahlreicher Geschäfte Sticker geklebt, auf denen u.a. der Hinweis zu lesen war, dass nur noch Geimpfte in die Läden dürfen. Wer für die Aktion verantwortlich ist, wird laut Polizei noch ermittelt. Die Beamten weisen darauf hin, dass es sich um Fehlinformationen handelt: Mit Maske und Abstand dürfen die Geschäfte in Eckernförde von jedermann betreten werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 16:30

Schafsrisse in Dithmarschen von einem Wolf

Die Schafsrisse in Dithmarschen im April können laut Umweltministerium definitiv einem Wolf zugeordnet werden. Das haben die Labor-Ergebnisse jetzt ergeben. Dabei waren mehr als 20 Schafe verletzt und sieben Tiere getötet worden, unter anderem in Windbergen, Helse, Lunden und in Tetenbüll auf Eiderstedt. In allen Fällen sind die Schafe nach Angaben des Ministeriums nicht wolfssicher eingezäunt gewesen. Davor hatte es mehrere Monate keine Risse an der Westküste gegeben. Nach Angaben des Umweltministeriums konnte zuletzt im vergangenen Oktober ein Wolf in der Nähe von Itzehoe nachgewiesen werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 12:00

Schneller Inzidenz-Erfolg in Neumünster

Seit Montag gilt in Neumünster die sogenannte "Bundes-Notbremse". Hintergrund: Am Donnerstag vergangener Woche (6.5.) war die Corona-7-Tage-Inzidenz in der Stadt auf 114,7 angestiegen. Innerhalb von 48 Stunden hatte das Gesundheitsamt der Stadt 50 Neuinfektionen an das RKI gemeldet. "50 Personen hatten sich nahezu zeitgleich infiziert und fallen nun nahezu zeitgleich auch wieder aus der Statistik, da sie als genesen gelten", begründet Stadtsprecher Stephan Beitz den schnellen Rückgang. Mit Stand diesem Donnerstag (13.5.) liegt die Inzidenz nur noch bei 32,4. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 13:00

Klimawald für Ellerbek

Die Gemeinde Ellerbek (Kreis Pinneberg) bekommt einen neuen Wald. Im Herbst soll dort auf knapp 1,2 Hektar ein sogenannter Klimawald gepflanzt werden. Das hat die gleichnamige Stiftung mitgeteilt. Die Fläche wurde demnach bis jetzt intensiv für die Landwirtschaft genutzt. Sie soll nun mit Eichen, Linden, Vogelkirschen und Hainbuchen aufgeforstet werden. Die Eigentümerin hat der Stiftung dafür die Fläche gespendet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 08:30

Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt

Die Corona-Zahlen in Schleswig-Holstein sinken weiter. Die 7-Tage-Inzidenz liegt landesweit bei 42,8. Den niedrigsten Wert hat mittlerweile Flensburg mit einer Inzidenz von 11,1. Am höchsten ist sie im Kreis Herzogtum Lauenburg mit 77,3. Bundesweit ist die 7-Tage-Inzidenz zum ersten Mal seit fast zwei Monaten unter 100 gesunken. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 07:00

Ausflüge nach Dänemark vereinfacht

Wer in Schleswig-Holstein wohnt, kann ab sofort wieder ohne Quarantäneauflagen Tagesausflüge nach Dänemark machen. Dies ist in der dritten Phase des dänischen Öfffnungsplans vorgesehen. Nötig sind allerdings weiterhin ein Schnelltest, eine vollständige Impfung oder der Nachweis über eine Genesung nach einer Covid-19-Infektion. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 06:30

Niederlage für Flensburger Handballer

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben das Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League verloren. Beim dänischen Meister Aalborg HB gab es am Abend eine 21:26-Niederlage. Im Rückspiel am Mittwoch brauchen die Flensburger jetzt eine deutliche Leistungssteigerung, um sich für das Final-Turnier der Champions League zu qualifizieren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 06:30

Polizei in SH zieht an Himmelfahrt positive Bilanz

Die klassische Bollerwagentour fiel für Schleswig-Holsteiner in diesem Jahr aus - offenbar wegen der Abstands- und Hygieneregeln und wegen des regnerischen Wetters. Die Polizei stellte kaum Verstöße gegen die Corona-Regeln fest, nur vereinzelt seien einige Kleingruppen unterwegs gewesen, erklärte ein Leitstellensprecher. Landesweit war die Polizei mit 450 zusätzlichen Beamten im Einsatz und kontrollierte verstärkt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 06:30

Holstein Kiel stößt Tor zur Bundesliga ganz weit auf

Durch den 3:2 (1:1)-Sieg gegen Jahn Regensburg hat sich Holstein Kiel den dritten Platz der Zweiten Liga gesichert. Gewinnen die Kieler am Sonntag ihr Auswärtsspiel beim Karlsruher SC, würden sie direkt in die Bundesliga aufsteigen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.05.2021 06:00

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 08:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.05.2021 | 08:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Der Skelettknochen eines Pottwals wird mit einem Gabelstabler transportiert.

Der Lehrer aus Husum und das Pottwal-Skelett

Vor fünf Jahren sind an der Nordseeküste 13 Pottwale gestrandet. Ein Biologielehrer hat sich einen Walschädel gesichert. mehr

Videos