Stand: 14.04.2021 19:29 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Strengere Corona-Regeln Ostholstein und Dithmarschen

Die Landesregierung hat darüber entschieden, welche Corona-Regeln ab kommender Woche in den einzelnen Kreisen gelten. Strenger werden sie nur in Ostholstein und Dithmarschen - hier muss beispielsweise der Einzelhandel ab Montag Click&Meet anbieten. Im Kreis Rendsburg-Eckernförde lassen es die aktuellen Werte, dass ab Montag wieder ohne Termin eingekauft werden kann. In den Kreisen Segeberg und Herzogtum Lauenburg gilt weiterhin die Notbremse. Ob sie auch in Neumünster weiter bestehen bleibt, will das Land morgen entscheiden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 18:00

Dänemark: Camper, Boots- und Ferienhausbesitzer dürfen kommen

Das Land lockert schrittweise seine Corona-bedingten Einreisebeschränkungen. Die dänische Regierung hat gemeinsam mit einem Großteil der Parlamentsparteien ein Vier-Phasen-Modell beschlossen. Erste Lockerungen sieht das Modell bereits für kommenden Mittwoch den 21. April vor. Von da an dürfen unter anderem auch Sommerhaus- und Bootsbesitzer sowie Dauercamper nach Dänemark einreisen - sofern ein negativer Corona-Test vorgelegt werden kann. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 15:00

Büsum & Ostholstein: Tourismus-Modellregionen verschieben Start

Weil die Inzidenz im Kreis Dithmarschen steigt, wird der Beginn der Tourismus-Modellregion Büsum um rund einen Monat verschoben. Laut Büsums Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje (parteilos) kann das Modellprojekt hier frühestens am 10. Mai beginnen. In der Lübecker Bucht geht es statt kommendem Montag eine Woche später los. Auch hier wurde auf die steigende Zahl an Neuinfektionen verwiesen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 15:00

Ahrensburg: Ermittlungen gegen ehemalige Schulleiterin

Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt gegen die ehemalige Schulleiterin der Stormarnschule in Ahrensburg. Das hat eine Sprecherin am Mittwoch mitgeteilt. Die Lehrerin soll innerhalb der Schule Geld veruntreut haben - wie viel ist nicht bekannt. Sie soll mittlerweile vom Dienst suspendiert worden sein. Das Bildungsministerium hatte laut Staatsanwaltschaft bereits Mitte März Strafanzeige gegen sie erstattet. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 19:30

Festnahme nach Messerattacke in Kieler Flüchtlingsunterkunft

Ein 25-Jähriger ist festgenommen worden. Er soll am Dienstag mit einem Messer einen 45-Jährigen in einer Kieler Flüchtlingsunterkunft angegriffen haben. Das Opfer konnte unverletzt fliehen. Gegen den Angreifer wird nun ermittelt. Es gebe Anhaltspunkte dafür, dass der aus Syrien stammende Tatverdächtige psychisch krank und in seiner Schuldfähigkeit erheblich eingeschränkt gewesen sei, so die Staatsanwaltschaft. Der 25-Jährige soll nun einem Haftrichter vorgeführt werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 16:00

Dänemark setzt AstraZeneca nicht mehr ein

Als erstes Land wird Dänemark den Corona-Impfstoff von AstraZeneca dauerhaft nicht mehr einsetzen und verzichtet auf weitere Impfungen mit dem Mittel. Das gab das Gesundheitsministerium in Kopenhagen bekannt. Hintergrund sind Berichte über einen Zusammenhang zwischen dem Mittel und sehr seltenen Thrombosen. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 15:00

Durchsuchung bei ehemaligem Waffensammler in Schwesing

Einsatzkräfte haben am Mittwoch das Wohnhaus eines Waffensammlers in Schwesing (Kreis Nordfriesland) durchsucht. Dabei seien Waffenteile sichergestellt worden, sagte Oberstaatsanwalt Bernd Winterfeldt. Der Mann war bereits in der Vergangenheit als Waffensammler aufgefallen. Deshalb unterliegt er einem behördlichen Waffenverbot. Experten des Landeskriminalamtes sollen die sichergestellten Teile jetzt begutachten und bewerten, welche Waffenteile strafrechtlich relevant sind, so die Flensburger Staatsanwaltschaft. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 13:00

Jobticket für Berufspendler startet im kommenden Monat

Im Mai soll nach Angaben des Nahverkehrsverbundes Schleswig-Holstein NAH.SH das Jobticket für Berufspendler an den Start gehen. Unterstützt der Arbeitgeber das Ticket mit 30 Euro im Monat, sollen Pendler über Rabatte insgesamt 50 Euro sparen. Laut NAH.SH entstünden für Pendler zum Beispiel innerhalb Kiels oder in der Kernzone Lübeck dann gar keine Kosten für das Jobticket. Die Landesregierung hat zwei Millionen Euro bereitgestellt, um das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr zu realisieren. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 12:30

Lindaunisbrücke: Klapp-Mechanismus repariert

Die Lindaunisbrücke wird von Donnerstag an wieder hochklappen können. Laut Deutscher Bahn war der Klapp-Mechanismus über mehrere Wochen hinweg kaputt. Schiffe und Boote mit höheren Masten konnten deshalb nicht mehr unter der Brücke hindurchfahren. Der Defekt sei mittlerweile behoben, so eine Bahnsprecherin. Am Montag wurde der Mechanismus dann bewusst ausgeschaltet, um die Brücke auf neue Stützpfeiler zu setzen. Diese Arbeiten wurden am Mittwoch abgeschlossen. Die Lindaunisbrücke wird zur Zeit saniert. Parallel baut die Bahn an einer neuen Eisenbahnbrücke über die Schlei. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 12:00

Wadephul hofft auf Entscheidung bei K-Frage bis Freitag

Der schleswig-holsteinische Landesgruppenchef Johann Wadephul (CDU) fordert in der Frage um einen Kanzlerkandidaten für die Union um eine schnelle Klärung. Sowohl CDU-Chef Armin Laschet als auch CSU-Chef Markus Söder hätten jetzt eine große Verantwortung, so Wadephul. Für ihn sei es überraschend gewesen, dass es während der Sitzung mit den Bundestagsabgeordneten der Union am Dienstag eine sehr starke Unterstützung aus allen Bundesländern für Markus Söder gegeben habe. Auch in der schleswig-holsteinischem Landesgruppe gäbe es Befürworter für Markus Söder, berichtete Wadephul. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 08:00

Corona: Sieben-Tage-Inzidenz steigt

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist erneut gestiegen: von 70,8 am Montag auf 77,7, am Dienstag. Das geht aus Daten des Gesundheitsministeriums in Kiel hervor. Am Montag vor einer Woche hatte die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen in Schleswig-Holstein bei 62,3 gelegen. Derzeit überschreiten zwei Kreise die kritische Marke von 100: Herzogtum Lauenburg (157,1) und Segeberg (102,8). Die Zahl der für das Land gemeldeten bestätigten Corona-Neuinfektionen beträgt 403 (Montag: 197). | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 07:00

Fördergelder für Landwirte: Streit über Reform

Der Bauernverband SH kritisiert den Beschluss der Bundesregierung, EU-Fördergelder für Landwirte in Deutschland ab 2023 an Umweltauflagen zu knüpfen. Langfristig könnte das zur Folge haben, dass vor allem kleine Betriebe aufgeben, sagte Generalsekretär Stephan Gersteuer. Auch die Organisation "Land schafft Verbindung" bemängelt, die Reform gehe vor allem zu Lasten der Familienbetriebe. Naturschützern dagegen geht die Reform nicht weit genug. Bis zu 30 Prozent der Fördergelder müssten an Umweltauflagen gekoppelt und Großbetriebe nur begrenzt unterstützt werden, so der BUND Schleswig-Holstein. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 07:00

Sport und Kultur im Land bereiten Modellprojekte vor

Insgesamt können von Montag an in Schleswig-Holstein sieben Sport und 13 Kulturprojekte beginnen. In Kiel kann zum Beispiel das Theater wieder öffnen. Voraussetzung für alle Projekte ist, dass vorab getestet wird, Kontaktdaten digital erfasst und wissenschaftliche Ergebnisse gesammelt werden. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 06:30

Infektionsschutzgesetz: Ministerpräsident Günther mit Änderungen nicht zufrieden

Daniel Günther (CDU) lehnt unter anderem eine pauschale Ausgangssperre einer 100er-Inzidenz ab. Auch Click & Collect müsse generell möglich sei. Nachdem gestern das Kabinett in Berlin die Reformen beschlossen hatte, beraten nun Bundestag und Bundesrat. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 06:30

Autofahrer stirbt nach Unfall auf Rastplatz an der A1

Ein Autofahrer ist am Dienstag bei einem Unfall an der Autobahn 1 bei Reinfeld (Kreis Stormarn) ums Leben gekommen. Der 52-Jährige war mit seinem Wagen auf der Zufahrt zur Raststätte Trave gegen einen parkenden Lkw gekracht, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann konnte nur noch tot dem Wrack geborgen werden. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt. Die A1 war in Richtung Hamburg zwischenzeitlich gesperrt. | Sendedatum NDR Schleswig-Holstein 14.04.2021 05:30

Archiv
Ein Mikrofon vor zwei Menschen. © NDR Foto: Janis Röhlig
4 Min

Nachrichten 18:00 Uhr

Alles, was für Schleswig-Holstein wichtig ist: Im Nachrichten-Podcast von NDR 1 Welle Nord hören Sie das Neueste aus Schleswig-Holstein, Deutschland und der Welt. 4 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.04.2021 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Schild: Feienwohnung besetzt © Fotolia.com Foto: arborpulchra

Gute Auslastung an Touristenorten in SH

Die Küstenorte an Nord- und Ostsee sind zufrieden mit der Buchungslage für die Herbstferien. Es gibt aber noch überall freie Unterkünfte. mehr

Videos