Stand: 19.10.2020 21:27 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

 

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.877 Coronavirus-Infektionen (Datenstand 19.10.) nachgewiesen worden. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 163 Sars-CoV-2-Infektionen mehr. Allerdings lagen die Zahlen für die Stadt Neumünster bis zum Redaktionsschluss am Montagabend noch nicht vor. Außerdem gibt es in Dithmarschen zurzeit technische Schwierigkeiten bei der Übermittlung der Zahlen an das Land. Die Suche nach der Ursache läuft laut Kreisverwaltung noch. Das bedeutet: Die Infektionszahlen tauchen in der Landesstatistik verspätet auf. | NDR Schleswig-Holstein 20.10.2020 07:00

Ex-Landespolizeidirektor Höhs will Rehabilitation

Der ehemalige Landespolizeidirektor Ralf Höhs klagt gegen das Land Schleswig-Holstein. Er fühlt sich durch Aussagen von Ex-Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) zu Unrecht an den Pranger gestellt. Vor fast drei Jahren wechselte Grote die Polizeispitze im Land aus. Seitdem ist Höhs vom Dienst freigestellt ist. Er fühlt sich durch Äußerungen des Ex-Ministers ungerecht behandelt und stellt die Rechtmäßigkeit des sogenannten Buß-Berichts infrage. Deshalb will er rehabilitiert werden und hat Klage gegen das Land eingereicht. Grote wurde damals nach einem Pressegespräch vor zwei Jahren in den Medien zitiert, dass niemand mehr leugnen werde, dass es im Landeskriminalamt zu Aktenmanipulationen und Mobbing gekommen sei. Gestützt hatte sich der CDU- Politiker auf den Bericht seines Amtsvorgängers Klaus Buß (SPD) zur Rocker Affäre. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 20:00

Timmendorfer Strand: 35 Hotel-Mitarbeiter positiv getestet

In dem wegen eines Corona-Ausbruchs gesperrten Hotel in Timmendorfer Strand haben sich deutlich mehr Beschäftigte mit dem Virus angesteckt als bisher bekannt. Inzwischen sind fast alle Testergebnisse der rund 100 Mitarbeiter des Grand Hotel Seeschlösschen da. Die Zahl der Infizierten stieg von drei auf 35. Auf acht Resultate wird noch gewartet. Alle Beschäftigten sind seit vergangenen Sonnabend ohnehin in Quarantäne. Jetzt müssen die Behörden die Infektionsketten zurückverfolgen. Dazu werden mögliche Kontaktpersonen ermittelt und unter Umständen weitere Quarantänen angeordnet. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 17:00

Zwischenfall nach Anti-AfD-Demo: Staatsschutz ermittelt

Der Staatsschutz ermittelt im Fall eines 19 Jahre alten Autofahrers, der am Rande einer Anti-AfD-Demonstration in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) am Sonnabend drei Demonstranten angefahren und verletzt haben soll. Es solle überprüft werden, ob das Geschehen möglicherweise politisch motiviert gewesen sein könnte, sagte Oberstaatsanwalt Henning Hadeler am Montag in Kiel. Aktuell werde wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 17:00

Lübeck: 29-Jähriger soll auf Schwester geschossen haben

In Lübeck hat ein 29-Jähriger nach bisherigen Ermittlungen auf seine Schwester geschossen und sie dabei schwer verletzt. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft ging die Kugel durch den Oberarm. Die 31-Jährige musste gestern Abend notoperiert werden. Ob sie in Lebensgefahr schwebt, ist unklar. Der mutmaßliche Täter war nach den Schüssen geflüchtet, konnte aber kurz darauf von der Polizei festgenommen werden. Er soll noch heute vor den Haftrichter kommen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 13:00

Eilantrag zu Beherbergungsverbot in Karlsruhe eingegangen

Die umstrittenen Beherbergungsverbote in der Corona-Krise werden zum Fall für das Bundesverfassungsgericht. Kläger aus Tübingen hätten einen Eilantrag gegen die in Schleswig-Holstein geltenden Vorschriften eingereicht, sagte ein Gerichtssprecher am Montag in Karlsruhe. Wie schnell die Verfassungsrichter darüber entscheiden werden, war zunächst nicht absehbar. Tübingen zählt zu den deutschen Risikogebieten. In Schleswig-Holstein dürfen Feriengäste aus solche Regionen nur aufgenommen werden, wenn sie einen frischen negativen Corona-Test vorweisen können.
Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht hatte das Beherbergungsverbot am vergangenen Donnerstag im Eilverfahren bestätigt. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 13:00

Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

Die Gewerkschaft ver.di hat zu einem landesweiten Warnstreik im Öffentlichen Dienst aufgerufen. Schwerpunkte waren Kiel und Lübeck, wo es zentrale Kundgebungen gab. In Kiel versammelten sich laut Polizei 1.00 Teilnehmer, in Lübeck waren es rund 450 Beschäftigte. Am Warnstreik beteiligten sich Mitarbeiter der Stadtwerke, der Stadtverwaltungen, der kommunalen Krankenhäuser und auch der Kitas und Rettungsdienste. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 12:00

GSG 9 übt für den Ernstfall auf See

Vor Lübeck-Travemünde hat heute eine große Antiterror-Übung auf See begonnen. Nach Informationen des ARD-Hauptstadtstudios wird drei Tage lang auf der Ostsee für den Ernstfall an Bord eines Passagierschiffes trainiert. Die Elite-Einheit der Bundespolizei GSG 9 übt den Zugriff und das Zusammenspiel von Einsatzbooten, Hubschraubern und anderen beteiligten Behörden. Die fiktive Terrorlage wird an Bord der Fähre "Nils Holgerson" stattfinden und einen Einsatz der Spezialkräfte auslösen. Echte Passagiere werden nicht an Bord sein. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 09:00

Corona: Dithmarschen kratzt an Inzidenzwert von 35

In den vergangenen sieben Tagen haben sich laut Kreisverwaltung umgerechnet 33 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. Damit droht Dithmarschen den Inzidenzwert von 35 zu überschreiten, bei dem - wie seit Freitag in Neumünster - strengere Schutzmaßnahmen greifen. Ein Infektions-Schwerpunkt ist das Westküstenklinikum in Heide, wo drei Mitarbeiter und inzwischen vier Patienten positiv getestet wurden. Außerdem teilte die Kreisverwaltung mit, dass es zurzeit technische Schwierigkeiten bei der Übermittlung der Zahlen an das Land gibt. Die Suche nach der Ursache läuft noch. Das bedeutet: Die Infektionszahlen tauchen in der Landesstatistik verspätet auf. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 08:00

Schulbeginn mit verschärften Maßnahmen

Nach den Herbstferien hat heute wieder die Schule begonnen. Wegen der gestiegenen Infektionszahlen hat das Bildungsministerium die Corona-Regeln verschärft. In den ersten zwei Wochen nach den Ferien müssen Schüler ab der fünften Klasse auch während des Unterrichts Masken tragen. Während des Unterrichts muss alle 20 Minuten sowie in den Pausen bei weit geöffneten Fenstern gelüftet werden. Lehrer-, Eltern- und Schülervertreter unterstützen diese Maßnahmen. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 06:00

Telefonische Krankschreibung wieder möglich

Ab heute ist es wieder möglich, sich telefonisch krankschreiben lassen. Wer leichte Erkältungssymptome hat, muss also laut zuständigem Bundesausschuss nicht zum Arzt. Das soll die Praxen entlasten und verhindern, dass man sich im Wartezimmer mit dem neuartigen Coronavirus ansteckt. Die Sonderregelung gab es schon zu Beginn der Pandemie. Sie gilt jetzt vorerst bis Ende des Jahres. | NDR Schleswig-Holstein 19.10.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.10.2020 | 19:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Hände in grünen Medizinhandschuhen halten ein Fläschchen mit Corona-Impfstoff und eine Impfspritze. © imago images Foto: Christian Ohde

Hier sollen Impfzentren entstehen: Garg nennt Standorte

Das Land plant an 28 Orten in Schleswig-Holstein Impfzentren, wo die Menschen gegen das Coronavirus geimpft werden können. mehr

Menschen in einer Gruppe stehen im Gegenlicht auf einer erhöhten Rasenfläche. © imago-images Foto: photothek

Corona: SH will private Kontakte nicht noch weiter beschränken

Die Landesregierung geht einen Sonderweg: Sie will bei Treffen von maximal zehn Personen bleiben. mehr

"Zug fällt aus" steht auf einer Anzeigetafel. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Bahnausfälle zwischen Hamburg und Neumünster

Bei Bauarbeiten wurde in der Nähe von Tornesch (Kreis Pinneberg) am führen Dienstagmorgen ein Kabel beschädigt. mehr

Die weihnachtlich geschmückte Straße in Kropp.

Die "Märchenstraße" in Kropp - eine kleine Weihnachtswelt

Alle Nachbarn ziehen an einem Strang. Sie sorgen dafür, dass die Norderstraße in der Adventszeit festlich geschmückt und beleuchtet ist. mehr

Videos