Stand: 10.01.2023 21:00 Uhr

Nachrichten aus Pinneberg, Segeberg, Stormarn

Hamburg ist Stau-Stadt Nr. 1 im Norden

Rund 130.000 Menschen aus den Kreisen Pinneberg, Stormarn und Segeberg pendelten laut Statistikamt zuletzt nach Hamburg, viele mit dem Auto. Dort haben sie mit anderen im vergangenen Jahr durchschnittlich 56 Stunden im Stau gestanden. Das hat der Verkehrsdienstleister Inrix errechnet. Hamburg liegt damit im Norden ganz vorne und auf Platz drei in Deutschland. Die schlimmsten Staustrecken: Die A7 Richtung Süden zwischen Volkspark und Walterhof und Ring 2 Richtung Süden von Barmbek bis zur Sievekingsallee in Horn. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2023 16:30 Uhr

Einige Kommunen in Südholstein können künftig schneller Wohnungen bauen

In Ahrensburg, Barmstedt und Quickborn und 27 weiteren Orten Südholsteins sollen künftig schneller Wohnungen gebaut werden können. Die Landesregierung hat eine entsprechende Verordnung auf den Weg gebracht. Kommunen können nun beispielsweise ihr gemeindliches Vorkaufsrecht von brachliegenden Grundstücken ausweiten und sogenannte Baugebote zur Wohnbebauung aussprechen. Damit soll der Druck auf dem Wohnungsmarkt in insgesamt 67 Kommunen Schleswig-Holsteins sinken. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2023 16:30 Uhr

A23: Frostschäden werden ausgebessert

Wer am Dienstag auf der A23 unterwegs war, musste Verzögerungen in Kauf nehmen. Die Autobahn war von 6 Uhr an ab Halstenbek-Krupunder Richtung Hamburg nur einspurig befahrbar. Außerdem war die Auffahrt Halstenbek-Krupunder gesperrt. Die zuständige Autobahn GmbH hat Frostschäden ausgebessert. Um 21 Uhr waren die Arbeiten beendet. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2023 08:30 Uhr

Kreis Steinburg: Betrüger stehlen Schmuck im Wert von 1.000 Euro

Die Polizei warnt aktuell vor besonders dreisten Trickdieben in Südholstein. In Neuendorf bei Elmshorn im Kreis Steinburg hatte am Samstagabend ein 85-jähriger Mann eine Frau und zwei Kinder im Alter von drei und zwölf Jahren in die Wohnung gelassen. Die Frau hatte gesagt, dass das jüngere Kind auf Toilette müsse und nach einem Glas Wasser gefragt. Während der Mann Frau und Kind zum Bad begleitete und sich anschließend um das Glas Wasser kümmerte, klaute vermutlich das ältere Kind Schmuck im Wert von 1.000 Euro. Dass der Schmuck weg war, stellte die 80-jährige Ehefrau später fest, als sie nach Hause kam. In Schleswig-Holstein kam es zuletzt gehäuft zu Trickbetrug an der Tür, via Telefon oder Messengerdienst. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2023 08:30 Uhr

Neversdorfer See im Kreis Segeberg wird grün

In den kommenden Tagen wird ein Farbstoff in die Zuläufe des Sees gekippt. Mit diesem fluoreszierenden Markierungsstoff wollen Wissenschaftler die Strömungen der Zuläufe in den Neversdorfer See sichtbar machen. Hintergrund ist, dass laut Kreis unter anderem die Eigentümergemeinschaft Neversdorfer See und die Naturschutzstiftung für Auen und Seen schon länger die Wasserqualität dort verbessern wollen. Dafür müssen sie herausfinden, wie genau das Wasser fließt. Der Farbstoff besteht aus Natriumsalz und ist für die Natur ungefährlich, so der Kreis. | NDR Schleswig-Holstein 10.01.2023 08:30 Uhr

Großeinsatz in Westerhorn

Großeinsatz für die Feuerwehr in Westerhorn im Kreis Pinnebergam Montag: Gegen Mittag hatte eine Halle hinter einem Landhandel angefangen zu brennen, in der Spitze waren laut Feuerwehr etwa 170 Einsatzkräfte vor Ort, um den Brand in den Griff zu bekommen. Verletzt wurde niemand. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Warum das Feuer ausgebrochen war und wie hoch der Sachschaden ist, ermittelt jetzt die Polizei. | NDR Schleswig-Holstein 09.01.2023 16:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Norderstedt

Das Studio Norderstedt liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Südholstein aus den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist.
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Norderstedt 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Südholstein sowie den Kreisen Pinneberg, Segeberg und Stormarn - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.01.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

EIn Stapel Akten vor einer Tastatur © NDR Foto: NDR Screenshot

Kritik an Sozialgerichten in SH: Verfahren dauern zu lang

Der Sozialverband VdK Nord stellt fest: Verfahren an Sozialgerichten dauern immer länger. Jetzt fordert er Lösungen vom Land. mehr

Videos