Stand: 05.08.2022 15:53 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön

Neumünster verzichtet am Sonntag auf Linienbetrieb von Bussen

Ab diesem Wochenende ersetzt ein Shuttle-Service den sonntägigen Linienverkehr in Neumünster. Das Angebot "Hin&Wech" gibt es bereits seit zwei Jahren als Service in den späten Abendstunden und am frühen Sonnabendmorgen. Nun wird das Angebot aber auf Sonn- und Feiertage ausgedehnt. Bei "Hin&Wech" buchen Fahrgäste ihre Fahrten via App oder auch telefonisch und werden dann in ihrer Nähe von einem Kleinbus abgeholt und zu ihrem Wunschziel gebracht. Die Shuttle-Fahrzeuge steuern ihre Ziele nur nach Bedarf an. Das sorge nach Angaben der SWN Verkehr GmbH für kürzere Fahrzeiten. Ein Ticket kostet den regulären Schleswig-Holstein-Tarif plus einen Euro Komfort-Aufschlag. Das Angebot steht auch den Umlandgemeinden Boostedt, Groß Kummerfeld, Padenstedt und Wasbek zur Verfügung. Weitere Informationen zu dem Angebot findet man auf der Internetseite von "Hin&Wech".

IHK weiterhin mit Problemen nach mutmaßlichen Hacker-Angriff

Nach einem mutmaßlichen Hackerangriff am Mittwoch kämpfen die Industrie- und Handelskammern (IHK) in Schleswig-Holstein weiterhin mit technischen Problemen. Nach dem mutmaßlichen Hackerangriff wurden alle Computersysteme der IHK in ganz Deutschland heruntergefahren. Es hake vor allem noch bei der digitalen Kommunikation. So ist zum Beispiel aktuell die Website der IHK nicht zu erreichen. Der Zugriff auf die Daten der Mitglieder ist erst seit kurzem wieder möglich. Der stellvertretende Geschäftsführer der IHK Kiel, Marcus Schweem sagte: "Ich habe die Hoffnung, dass wir nächste Woche wieder erreichbar sind." Grundsätzlich seien aber alle Industrie- und Handelskammern in Schleswig-Holstein arbeitsfähig. Für die Industrie wichtige Import- und Exportbescheinigungen werden beispielsweise momentan analog ausgestellt. | NDR Schleswig-Holstein 05.08.2022 16:30 Uhr

Plön holt Stau in Ausländerbehörde auf

Die Ausländerbehörde des Kreises Plön hat einen Rückstand bei der Bearbeitung von so genannten Bescheinigungen für Geflüchtete aus der Ukraine aufgeholt. Nach Angaben des Kreises hat man inzwischen 97 Prozent der Anträge bearbeitet. Fiktionsbescheinigungen weisen das vorläufige Aufenthaltsrecht in Deutschland nach und sind nötig, um eine Arbeit bei uns aufzunehmen. Der Bearbeitungsstau war nach Angaben des Kreises Plön entstanden, weil in den vergangenen Monaten viele Mitarbeitende krank waren und Formulare der Bundesdruckerei nicht lieferbar waren. | NDR Schleswig-Holstein 05.08.2022 16:30 Uhr

Energiesparen: Ulf Kämpfer fordert verbindliche Vorgaben vom Bund

In der momentanen Energiekrise hat Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) sich für verbindliche Vorgaben des Bundes zum Energiesparen ausgesprochen. Es gehe etwa darum, die Mindest-Raumtemperatur in der öffentlichen Verwaltung von 20 Grad auf nur 19 Grad zu senken. Das sei auch in anderen Ländern so. Kämpfer sagte: "Ich will natürlich lieber noch den Schwimmunterricht stattfinden lassen, und eher die Sauna im Schwimmbad dicht machen. Da stehen uns schwierige Entscheidungen bevor. Die Kommunen können und müssen sehr viel Eigenes tun." Außerdem soll laut Kämpfer Menschen, die in Not geraten, schnell und zielgenau geholfen werden. Er schlägt vor, das Wohngeld anzupassen und Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen einen einmaligen Kindergeldzuschuss zu zahlen. | NDR Schleswig-Holstein 05.08.2022 08:30 Uhr

B76: Verkehrsunfall mit sieben Fahrzeugen

Bei einem Verkehrsunfall auf der B76 in Altenholz im Kreis Rendsburg-Eckernförde sind am Donnerstag fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hätte ein 74-Jähriger Mann während der Fahrt einen gesundheitlichen Notfall erlitten und die Kontrolle über sein Auto verloren. Sein Fahrzeug ist daraufhin mit sechs weiteren Fahrzeugen kollidiert. Der 74-Jährige wurde laut Polizei bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. | NDR Schleswig-Holstein 05.08.2022 08:30 Uhr

Regionales Corona-Update

Nach Angaben der Landesmeldestelle (Stand 04.08.) liegt die Corona-Inzidenz in Plön bei 309,2 in Rendsburg-Eckernförde wurde eine Inzidenz von 324,6 gemeldet. Kiel meldet einen Wert von 258,3. Die landesweite Inzidenz liegt bei 377,0. | NDR Schleswig-Holstein 05.08.2022 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.08.2022 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Vier Teilnehmerinnen des CSD in Kiel posieren in die Kamera. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Gegen Diskriminierung und Ausgrenzung: Christopher Street Day in Kiel

Die Teilnehmenden des CSD zogen am Sonnabend durch die Kieler Innenstadt, um sich für die Rechte queerer Menschen einzusetzen. mehr

Videos