Stand: 20.07.2023 09:49 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Plön

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Kiel vom 19. Juli 2023.

Sonntag: Bombenentschärfung in Kiel

Am Sonntag (23. Juli) will der Kampfmittelräumdienst im Werftpark in Kiel zwei Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärfen. Laut Polizei müssen dafür rund 9.400 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Dafür wird die Straße Ostring ab 13 Uhr zwischen Stoschstraße und Grabastraße gesperrt. Die Polizei wird zu dieser Zeit Straßensperren errichten. Selbiges gilt für die Werftstraße von der Straße Zur Fähre bis Höhe Hollmannstraße. Bei der Überprüfung von Blindgängerhinweisen hatte der Kampfmittelräumdienst die beiden 500 und 250 Kilogramm schweren Bomben im Werftpark entdeckt. Wie lange genau die Entschärfungen dauern werden und wann die Sperrungen am Sonntag wieder aufgehoben werden können, ist noch nicht klar. Als Ersatzunterkunft steht die Mensa der Hans-Christian-Andersen-Schule zur Verfügung. Die Stadt Kiel verteilt ab sofort mehrsprachige Handzettel an alle betroffenen Haushalte. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 16:30 Uhr

Geplanter Nationalpark Ostsee sorgt für Fragen in der Probstei

Der geplante Nationalpark Ostsee ist großes Gesprächsthema in der Probstei im Kreis Plön. Die Region grenzt direkt an die Ostsee und wäre damit unmittelbar vom Nationalpark betroffen. Laut Amtsdirektor Sönke Körber ist es gut und richtig über den Schutz der Ostsee zu reden. Dennoch würden sich viele in der Region Gedanken über den Nationalpark machen: von Wassersportlern über Fischer bis hin zur Verwaltung. "Was uns so ein bisschen fehlt, ist, was es denn an konkreten Einschränkungen später geben könnte und soll. Weil nur daran kann man es ja am Ende festmachen, was dann käme." Er betonte, es sei eher eine allgemeine Sorge, da vieles vage bleibe. Niemand stelle jedoch den Schutz der Ostsee an sich in Frage. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 16:30 Uhr

Vandalismus in Schwentinental - Polizei sucht Zeugen

Nachdem es in Schwentinental (Kreis Plön) an den letzten beiden Wochenenden wiederholt zu Sachbeschädigungen gekommen ist, sucht die Polizei Zeugen. Im Ortsteil Klausdorf wurden am Ende der Bachstraße Bauzäune und Leuchten beschädigt. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. In der Nähe des Tatorts wurde nach Angaben der Polizei häufiger eine Personengruppe gesehen. Sie sucht nun Zeugen, die mehr über die Personen wissen oder weitere Beschädigungen bemerkt haben. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 16:30 Uhr

Polizei: Bau von Blitzer-Attrappen nicht direkt strafbar

Um Raser abzuschrecken, stellen Anwohnerinnen und Anwohner in Schleswig-Holstein vereinzelt Fake-Blitzer auf. Sie sehen aus wie echte Blitzer - sind aber selbst gebastelt. Zuletzt wurden solche Fake-Blitzer in Kiel-Russee, in Löptin und Kleinnmühlen im Kreis Plön oder auch bei Stapelfeld und Grande im Kreis Stormarn gesichtet. Der Bau und das Aufstellen auf dem eigenen Grundstück ist dabei nicht strafbar. Doch Dennis Schneider vom Landespolizeiamt rät trotzdem vom Bau solcher Attrappen ab: "Die Folgen einer solchen selbstgebastelten Attrappe sind im Grund genommen nicht vorhersehbar. Man begibt sich da auf sehr unsicheres Terrain. Deswegen raten wir davon auch ab, selber bastelnd tätig zu werden." Es gäbe andere Möglichkeiten, zum Beispiel die Polizei direkt anzusprechen. Diese kann unter Umständen und nach Prüfung eine Geschwindigkeitsüberwachung durchführen. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 11:00 Uhr

Erneuter Gerichtsprozess gegen Corona-Kritiker Bhakdi

Der Corona-Maßnahmenkritiker Sucharit Bhakdi muss sich erneut wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung verantworten. In einem ersten Verfahren war der Mediziner und Autor im Mai vom Amtsgericht Plön freigesprochen worden. Demnach konnte nicht festgestellt werden, dass sich der 76-Jährige mit Äußerungen im Wahlkampf sowie in einem Interview im Internet strafbar gemacht hatte. Gegen das Urteil legte die Generalstaatsanwaltschaft nach Angaben einer Sprecherin nun Berufung beim Landgericht Kiel ein. Damit muss das Landgericht den Fall neu verhandeln. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 08:30 Uhr

Planung der Kieler Stadtbahn: Beteiligungsverfahren begonnen

Für die in Kiel geplante Stadtbahn beginnt das Beteiligungsverfahren. Die Stadtbahn soll spätestens in elf Jahren auf 36 Kilometer Strecke von Wellingdorf bis zur Uni auf dem Westufer fahren. Laut Stadt kostet die Stadtbahn rund eine Milliarde Euro und soll die Straßen entlasten und die Luftqualität verbessern. An den derzeit konkreter werdenden Planungen können sich nun auch Bürgerinnen und Bürger beteiligen: "Für jeden einzelnen Abschnitt gibt es eine Online-Befragung, sodass die Menschen, die dort wohnen, die dort Zuhause sind, sich tatsächlich beteiligen können, sagen können: das geht so nicht mit der Strecke", erklärt Stadtsprecherin Kerstin Graupner. Auch die Lage und Anzahl der Haltestellen können die Anwohner so mitbestimmen. Neben den Online-Befragungen über Zoom können sich die Bürgerinnen und Bürger auch per Mail oder über die Sozialen Medien beteiligen. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 08:30 Uhr

Neue Forschungsfahrten zu Munitionsresten in den Meeren

Neue Forschungsfahrten sollen klären, wie groß das Problem von Munitionsresten in Nord- und Ostsee ist. Die Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg zersetzen sich und können mit hochgefährlichen Chemikalien Meer, Tiere und Menschen vergiften. Bei den Fahrten dabei sind auch Forscher des Kieler Geomar und der Universität Kiel. Die erste Forschungsfahrt findet aktuell in der Lübecker Bucht statt. Weitere Stationen der Forscher sind in diesem Sommer Eckernförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und Borkum in Niedersachsen. | NDR Schleswig-Holstein 19.07.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 16:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 19.07.2023 | 16:30 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Kiel, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Plön

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Kiel vom 17. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Große blaue Bühne mit einem Sänger in einem braunen Hemd. Davor stehen tausende Menschen. © NDR Foto: Dominik Dührsen

6.000 Menschen feiern Finale beim NDR Festival in Pinneberg

Bei bestem Sommerwetter geht die NDR Festivalsaison mit einer Party bis in die Nacht zu Ende. mehr

Videos