Stand: 11.07.2023 19:59 Uhr

Nachrichten aus Kiel, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Plön

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster und Plön. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Kiel vom 11. Juli 2023.

Zwei erfolglose Sprengversuche am Kraftwerk in Kiel

Die Sprengung eines ehemaliges Kesselhauses auf dem Gelände des alten Kohlekraftwerks auf dem Ostufer in Kiel hat am Dienstag trotz zweier Versuche nicht geklappt. Nach Angaben des Sprengmeisters ist nur der vordere Teil des Gebäudes wie geplant umgefallen, der hintere nicht. Am Mittwoch soll es nun eine weitere Sprengung mit neuen Ladungen geben. Beim allerersten Sprengtermin - eines anderen Kraftwerkteils - Anfang April hatte es ebenfalls eine Panne gegeben: Ein Metallstück war in ein gut einen Kilometer entferntes Haus eingeschlagen. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 20:00 Uhr

Städtisches Krankenhaus Kiel kritisiert Krankenhausreform

Die Krankenhäuser in Kiel reagieren unterschiedlich auf die geplante Krankenhausreform. Während das UKSH den positiven Abschluss der Beratungen begrüßt, kritisiert Roland Ventzke, Geschäftsführer des Städtischen Krankenhauses in Kiel, die am Montag beschlossenen Reform-Eckpunkte. Vor allem die bislang noch ungeklärte Finanzierung der Krankenhäuser sieht er kritisch: "Wir befinden uns in einer für die Krankenhäuser dramatisch schwierigen wirtschaftlichen Situation. Und Herr Lauterbach schiebt das ganze Thema auf die Reform, die anerkanntermaßen vor 2026 keine Wirkung zeigen wird. Bis dahin werden Krankenhäuser in die Insolvenz gehen." | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 16:30 Uhr

Zuhälter in Preetz verhaftet

In Preetz im Kreis Plön hat die Polizei einen mutmaßlichen Zuhälter verhaftet. Er soll eine 20-Jährige zur Prostitution gezwungen haben. Laut Polizei musste die junge Frau für den Mann in Hamburg-St. Pauli anschaffen gehen. Die Einnahmen musste sie fast komplett an ihn abgeben. Der 38-Jährige soll die Frau außerdem misshandelt und eingesperrt haben. Drei weitere Personen - ein 37-jähriger Mittäter sowie zwei Frauen, die das Opfer überwacht haben sollen - stehen im Fokus der Ermittlungen. Die Polizei durchsuchte daher Wohnungen in Kiel, Preetz und Hamburg. In der Wohnung des mutmaßlichen Zuhälters wurden unter anderem zwei verbotene Messer, Kokain und mehrere tausend Euro Bargeld gefunden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen - er sitzt nun in Hamburg in U-Haft. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 16:30 Uhr

Prozess wegen sexuellen Missbrauchs

Ein 36-jähriger Mann muss sich von Dienstag an wegen sexuellen Missbrauchs vor dem Kieler Landgericht verantworten. Laut Anklage soll er sich der neunjährigen Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin beim Fernsehen genähert und sie im Intimbereich berührt haben. Außerdem soll er sich über das Internet mit einer 13-Jährigen verabredet, sie beim Spaziergang geküsst und unsittlich berührt haben. Insgesamt werden dem Angeklagten vier Fälle zur Last gelegt - darunter die Verbreitung einer Datei im Internet, die sexualisierte Gewalt gegen Kinder darstellt. Bei einer Hausdurchsuchung wurden außerdem Missbrauchsabbildungen von Kindern und Jugendlichen auf seinem Computer sichergestellt. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 14:00 Uhr

Kritik aus Neumünster zur Krankenhausreform

Bund und Länder haben sich auf die Eckpunkte einer Krankenhausreform geeinigt. Demnach sollen Krankenhäuser künftig weniger durch Fallpauschalen finanziert werden - Kliniken sollen sich außerdem stärker spezialisieren. Kerstin Ganskopf ist Geschäftsführerin vom Friedrich-Ebert-Krankenhaus in Neumünster. Sie kritisiert an der Reform vor allem den Fokus auf stationäre Versorgung. Ihr zufolge brauche es eine Lösung für ambulante Versorgungsstrukturen. Dazu gehört ihrer Meinung nach auch die telemedizinische Versorgung. Über den Sommer wollen Bund und Länder einen konkreten Gesetzentwurf ausarbeiten. | NDR Schleswig-Holstein 11.07.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Kiel

Das Studio Kiel liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Flensburg (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Flensburg), Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
2 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Kiel 8:30 Uhr

Die Reporter berichten aus Kiel, Neumünster, den Kreisen Plön und Rendsburg-Eckernförde - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.07.2023 | 20:00 Uhr

Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR

Nachrichten aus Kiel, Neumünster, Rendsburg-Eckernförde, Plön

Die Nachrichten für Schleswig-Holstein aus dem Studio Kiel vom 10. Juli 2023 im Überblick. Aktuell und kompakt. mehr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Tafel an einer Tür weißt auf das Büro der Schulleitung hin © picture alliance/dpa Foto: Arne Dedert

Nachfolge gesucht: Grundschulen in SH fehlen Schulleitungen

Der Lehrermangel setzt den Schulen im Land weiter zu. Auch bei der Neubesetzung von Schulleitungen ist das zu spüren. mehr

Videos