Stand: 15.09.2023 15:14 Uhr

Nachrichten aus Flensburg, Nordfriesland, Schleswig-Flensburg

Hier geht es zu den aktuellen Nachrichten aus Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg. Im Folgenden sehen Sie die Nachrichten aus dem Berichtsgebiet des Studios Flensburg vom 15. September 2023.

Alutsetten in Maasholm

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat am Freitagmittag in Maasholm (Kreis Schleswig-Flensburg) zusammen mit Schleifischern 80.000 junge Aale in die Ostsee gesetzt. Das traditionelle Aalutsetten wird seit 2010 von Fischern und Anglern gemeinsam organisiert. Die jungen Aale sollen dazu beitragen, die wachsende Population des Wanderfisches weiter zu verstärken. Insgesamt sind in diesem Jahr 690.000 junge Aale in die Schlei entlassen worden. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 16:30 Uhr

Messe "International Sailor Affairs" in Flensburg

Am Wochenende findet in der Campushalle in Flensburg die "International Sail Affairs" statt. Mehr als 100 Aussteller informieren über Wassersport. Die Besucherinnen und Besucher haben die Möglichkeit, Boote im Flensburger Hafen Probe zu fahren. Sie werden dort mit einem Shuttle hingebracht. Die Messe dauert bis Sonntag und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 16:30 Uhr

"Fridays for Future"-Demo in Flensburg

Bundesweit sindmehrere Demos der Klimabewegung "Fridays for Future" geplant. In der Innenstadt von Flensburg kann es durch den Demonstrationszug zu Verkehrsproblemen kommen. Die Teilnehmenden starten um 16 Uhr auf dem Südermarkt und ziehen durch die Innenstadt über den Nordermarkt zur Hafenspitze. Laut Stadt wollen sich 300 Menschen beteiligen. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 08:30 Uhr

Herbstzauber in Niebüll startet am Sonntag

In Niebüll (Kreis Nordfriesland) startet am Sonntag der Herbstzauber. Im Mittelpunkt stehen ein Kunsthandwerker- und Bauernmarkt auf dem Rathausplatz. Außerdem haben die Geschäfte geöffnet. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 08:30 Uhr

Aktionswoche des Fairen Handels beginnt

Seit Freitag findet die bundesweite Aktionswoche des Fairen Handels statt. In Flensburg beteiligen sich unter anderem das Technische Betriebszentrum, die Europa-Universität und die Stadt. Bis zum 29. September wird die Aktionswoche von vielen Veranstaltungen zum Thema Klimaschutz, fairer Handel und Nachhaltigkeit begleitet. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 08:30 Uhr

Pfandfreier Einkauf in Grenzregion weiterhin möglich

In den Geschäften der Grenzregion dürfen Getränke weiterhin pfandfrei für den Export nach Dänemark verkauft werden. Das verkündete der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Donnerstag. 2021 hatte die Vorinstanz die Ausnahmeregelung beim Dosenpfand zunächst gekippt. Dagegen klagte die Interessengemeinschaft der Grenzhändler erfolgreich vor dem EuGH. | NDR Schleswig-Holstein 15.09.2023 08:30 Uhr

Regionale Nachrichten aus dem Studio Flensburg

Das Studio Flensburg liefert jeden Werktag um 8.30 Uhr und 16.30 Uhr Nachrichten für die Region. Die Reporter berichten aus Flensburg und dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem nördlichen Nordfriesland.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie in unserem landesweiten Überblick und in den Regionalnachrichten der vier weiteren NDR Studios: Lübeck (Ostholstein Lauenburg, Lübeck), Heide (Dithmarschen, Steinburg, Südliches Nordfriesland), Kiel (Kiel, Rendsburg-Eckernförde, Neumünster, Plön) und Norderstedt (Pinneberg, Segeberg, Stormarn).

Archiv
Grafik: Eine Sprechblase, in der die Kontur des Landes Schleswig-Holstein abgebildet ist. © NDR
3 Min

Regionalnachrichten aus dem Studio Flensburg 16:30 Uhr

Die Reporter berichten von den nordfriesischen Inseln und Halligen, der Marsch, der Geest bis über das östliche Hügelland mit seinen Fjorden - jeden Werktag um 08.30 und 16.30 Uhr. 3 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.09.2023 | 16:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Mehrere Personen demonstrieren vor einem Restaurant © Jannis Große Foto: Jannis Große

AfD-Treffen in Neumünster: Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Vor allem die angekündigten Teilnehmer und Organisationen hatten im Voraus für Aufsehen gesorgt. mehr

Videos