Wie Kirchen ihre "Corona-Gottesdienste" gestalten

Stand: 10.01.2021 13:28 Uhr

Wie hält man unter den Corona-Regelungen den Kontakt zu den Gläubigen? Die Kirchen finden darauf unterschiedliche Antworten.

Präsenz- oder Onlinegottesdienste? Das entscheiden die einzelnen Gemeinden selbst. Ab Montag gilt die neue Landesverordnung zum Schutz vor Corona. Gottesdienste können nach der Verordnung weiterhin stattfinden, unterliegen aber natürlich strengen Vorgaben, die das Corona-Ansteckungsrisiko verringern sollen. Drinnen dürfen maximal 50 Personen daran teilnehmen, draußen sind es 100. Laut Michael Birgden von der Nordkirche hat es noch ein paar Mini-Veränderungen gegeben. "Im Gottesdienst dürfen die, die den Gottesdienst leiten, das ohne Masken machen", sagte er NDR Schleswig-Holstein.

Probst fürchtet großen Besucherandrang

Die Gemeinden in Schleswig-Holstein gestalten ihre "Corona-Gottesdienste" ganz unterschiedlich. Die evangelische Marienkirche in Husum (Kreis Nordfriesland) beispielsweise bietet Online-Gottesdienste an. Der Besucherandrang könnte sonst zu groß werden, befürchtet Probst Jürgen Jessen-Thiesen vom Kirchenkreis Nordfriesland. In der Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Heiligengeist in Kiel finden auch Präsenzgottesdienste statt, mit Anmeldung und Maskenpflicht. Erst wenn der Inzidenzwert bei 200 liegen sollte, rät die Landeskirche von Präsenzgottesdiensten ab.

Weitere Informationen
Ein Fahrgast mit FFP2-Schutzmaske steigt in eine Bahn ein © dpa/picture-alliance Foto: Tobias Hase

Corona-Regeln in SH: Das ist erlaubt, das ist verboten

Was Schleswig-Holsteiner bis zum 14. Februar 2021 beachten müssen - von A wie Abstandsgebot bis Z wie Zweitwohnung. mehr

Auch die katholischen Kirchen in Schleswig-Holstein wollen zunächst weiter Präsenzgottesdienste anbieten - mit vorheriger Anmeldung, Maskenpflicht und maximal 50 Personen. Auf den Online-Seiten der Gemeinden gibt es weitere Informationen. Die Herz Jesu in Reinbek (Kreis Stormarn) beispielsweise veröffentlicht auf ihrer Internet-Seite das Hygienekonzept der Pfarrei.

Weitere Informationen
Eine Frau steht vor einem Bus auf dem "emmaus" zu lesen ist. © NDR

Mobile Christmesse - mit dem Weihnachtsbus durch Kiel

Pastorin Teelke Bercht von der Emmaus-Gemeinde will an Heiligabend im Doppeldecker-Bus zu den Menschen fahren. mehr

Eine Frau und ein Mann mit zwei Kindern stehen vor einem weihnachtlich geschmücktem Traktor-Anhänger im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg. © TeleNewsNetwork

Trecker statt Kanzel: Gottesdienst-Alternativen kommen gut an

In ganz Schleswig-Holstein zeigten sich Kirchengemeinden an Heiligabend kreativ. An den Weihnachtsfeiertagen geht's weiter. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.01.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Kunden bei den Tafeln in Flensburg.

Tafeln erleben in Corona-Krise neuen Ansturm

Die Corona-Pandemie erschwert den Tafeln die Arbeit. Gleichzeitig steigt die Zahl der Hilfesuchenden. mehr

Ein Büro mit Hempels-Deckblättern an den Wänden. © NDR Foto: Cassandra Arden

Das Straßenmagazin "Hempels" feiert 25. Geburtstag

Ein bisschen Geld, soziale Kontakte und ein Stück Alltag. Das bedeutet "Hempels" für die rund 250 Verkäuferinnen und Verkäufer in Schleswig-Holstein. mehr

Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, spricht im Plenarsaal des Landtags. © dpa-Bildfunk Foto: Axel Heimken /dpa

Landtagsdebatte: Schulunterricht in Corona-Zeiten

Wie soll es an den Schulen unter Corona-Bedingungen weitergehen? Darüber haben die Parlamentarier im Landtag debattiert. mehr

Marco Komenda (Kiel) macht das Tor zum 1:1. © IMAGO / Ulrich Hufnagel Foto: Ulrich Hufnagel

Punkt in Paderborn: Kiel bleibt auswärts ungeschlagen

Auch aus dem neunten Saisonspiel in der Fremde hat der Zweitligist am Mittwochabend etwas Zählbares mitgenommen. mehr

Videos