Ein kleiner Sarg steht auf einem mit rotem Stoff verdeckten Anhänger bei einer Demo in Lübeck. © NDR Foto: Elin Halvorsen

Wegen Corona: Veranstaltungsbranche demonstriert in Lübeck

Stand: 12.12.2020 14:30 Uhr

Die Veranstaltungsbranche ist von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Das Bündnis "Alarmstufe Rot" rief deshalb am Sonnabend zur Demonstration in Lübeck auf.

Gut 120 Demonstranten sind am Sonnabend in die Hansestadt gekommen, um auf die Lage und die Not aufmerksam zu machen. Mit wummernden Bässen zog ein 500 Meter langer Protest-Konvoi durch die Lübecker Innenstadt. Messebauer, DJs, Künstler, Techniker und Caterer demonstrierten zu Fuß, aber auch mit Lastwagen und Transportern. Vor dem Konvoi: ein Sarg mit der Aufschrift "Veranstaltungsbranche".

Eine Drohnenaufnahme zeigt das Holstentor in Lübeck und eine Demo, die am Holstentor vorbeigeht. © Johannes Kahts
Rund um das Holstentor zog der lange Protest-Konvoi.
Demonstranten fordern mehr Unterstützung

Weil in diesem Jahr so gut wie alle größeren Veranstaltungen Corona-bedingt abgesagt werden mussten, fehle der Kultur- und Veranstaltungsbranche schlichtweg das Geld, betont der Demo-Initiator Dirk Wöhler. Um überleben zu können, fordern die Demonstranten mehr Unterstützung von der Politik. Die staatlichen Hilfen würden bei vielen nicht ankommen, so Wöhler. "Wir sind seit neun Monaten im Lockdown und wir müssen noch mal auf die Straße, um zu zeigen, dass auch die November-Hilfen noch nicht angekommen sind", erklärt er weiter. Etliche Soloselbstständige aus der Veranstaltungsbranche hätten aus Not den Job gewechselt. Und unzählige Betriebe drohe die Insolvenz, wenn die Politik nicht schnell handle.

Weitere Informationen
Menschen versammeln sich auf dem Parkplatz vor dem Ostseekai-Terminal in Kiel bei einer Querdenker-Demo. © NDR Foto: Fabian Weißhaupt

Demonstration gegen Corona-Maßnahmen in Kiel

Anhänger der sogenannten Querdenker-Bewegung haben in Kiel demonstriert. Rund 250 Menschen versammelten sich zur Gegendemo. mehr

Eine Frau setzt sich eine Schutzmaske auf. © photocase Foto: kastoimages

Schleswig-Holstein verschärft Corona-Regeln deutlich

Die Kontakte werden noch weiter eingeschränkt. Ab der achten Klasse gibt es von Montag an keinen Präsenzunterricht mehr. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.12.2020 | 13:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zwei symbolische Darstellungen des Coronavirus in unterschiedlichen Farben. © PantherMedia Foto: imilian

Wie verbreitet sind die Corona-Mutationen in SH?

Inzwischen ist es laut Gesundheitsministerium sehr wahrscheinlich, dass die neuen Virusvarianten in Schleswig-Holstein angekommen sind. mehr

Die 12-jährige Smilla im Zaungespräch.
4 Min

Zaungespräch: Wie kommen Kinder mit der Corona-Situation klar?

Die 12-jährige Smilla aus Kronshagen spricht mit Vera Vester darüber, wie sie die Pandemie erlebt. 4 Min

Kiels Spieler um Torschütze Jae-sung Lee (3.v.r.) nach einem Treffer gegen Regensburg © imago images / Sascha Janne

Holstein Kiel: Norddeutsch unaufgeregt - in die Bundesliga?

Nach dem Pokal-Coup ist vor dem Liga-Alltag. Die "Störche" wollen sich - wie ihr Vorbild Freiburg - nicht aus der Ruhe bringen lassen. mehr

Der Arbeitsmarkt und Corona. © picture alliance, panthermedia Foto: imageBROKER, kostsov

Arbeitsmarkt: Dank Kurzarbeit "glimpflich" durch die Krise

Deutschlandweit hat der Arbeitsmarkt stärker gelitten als in Schleswig-Holstein. Einige Branchen traf es aber besonders hart. mehr

Videos