Sendedatum: 10.04.2020 09:00 Uhr

Strandspaziergänge an Ostern mit Einschränkungen

Zwischen Dünen ist der Strand mit Strandkörben unter blauem Himmel zu sehen. © Adelgard Reden Foto: Adelgard Reden
Das schöne Wetter wird vermutlich viele Menschen an die Strände locken. Damit es nicht zu voll wird, haben einige Gemeinden Vorkehrungen getroffen.

Abgesperrte Parkplätze, geschlossene Zufahrtswege, gesperrte Wanderstrecken. Einige Gemeinden nahe der Küste in Schleswig-Holstein gehen im Zuge der Corona-Krise strikt gegen mögliche Menschenansammlungen vor. So haben bereits am vergangenen Wochenende Heikendorf, Laboe oder Schönberg, im Kreis Plön reagiert. Öffentliche Parkplätze, manche Zufahrtswege und der Fördewanderweg waren gesperrt. Damit wollen die Orte auch am Osterwochenende verhindern, dass zu viele Tagesausflügler auf einmal an den Strand kommen und so den Mindestabstand nicht einhalten. Die Maßnahmen hätten bisher gewirkt, heißt es vom zuständigen Amt Probstei. Anders hingegen gehen einige Orte auf der anderen Seite der Kieler Förde vor.

Keine Sperrungen in Schwedeneck

Die Gemeinden rund um Schwedeneck, im Kreis Rendsburg-Eckernförde, wollen auf Sperrungen vorerst verzichten. Wir appellieren an die Vernunft der Menschen, sagt Schwedenecks Bürgermeister Sönke-Peter Paulsen. Bereits am vergangenen Wochenende habe man auf solche Maßnahmen verzichtet, ohne dass es dabei Probleme gab. Ohnehin seien die Restaurants, öffentliche Toiletten und Ferienhäuser geschlossen. Dadurch gebe es wenig Anreize für Tagestouristen, sich lange am Strand aufzuhalten. Auch an diesem Wochenende wird es keine Parkplatz- oder Straßensperrungen geben. Lediglich in Strande wird der Zufahrtsweg zum Leuchtturm Bülk nur für Anlieger geöffnet bleiben, sagte Paulsen.

Unterschiedliche Regelungen an Lübecker Bucht

Weitere Informationen
Ostereier an einem Baum © NDR Foto: Max Bachmann aus Sassnitz

Ostern in Zeiten von Corona: Das ist in SH erlaubt

Dieses Osterfest wird wegen der Ausbreitung des Coronavirus anders als bisher. Das Gesundheitsministerium hat die Regelungen etwas präzisiert. Das betrifft etwa Familientreffen. mehr

Auch an der Lübecker Bucht fahren die Orte unterschiedliche Strategien. Grömitz plant Einfahrtkontrollen. Damit will die Verwaltung, Personen abfangen, die sich wegen der Corona-Krise dort nicht aufhalten dürfen, teilte eine Sprecherin der Stadt mit. Auch Straßen sollen unter bestimmten Umständen gesperrt werden. Scharbeutz hingegen verzichtet darauf. Dort schätzt man, dass die Autos sich dann einfach einen anderen Parkplatz im Ort suchen würden. Bürgermeisterin Bettina Schäfer sieht dadurch Nachteile für den Verkehrsfluss in Scharbeutz. Außerdem, fürchtet sie, würden Autos, Straßen von Anwohnern zuparken. In Heiligenhafen wird ebenfalls auf Straßensperrungen verzichtet. Stattdessen soll die Polizei weiter kontrollieren, teilte Bürgermeister Kuno Brandt mit.

Keine Straßensperrungen an Westküste

Kein Thema sind Straßensperrungen in einigen Orten an der Westküste. In Brunsbüttel, im Kreis Dithmarschen, soll an diesem Wochenende lediglich der Parkplatz Ulitzhörn, direkt an der Mündung des Nord-Ostsee-Kanal in die Elbe geschlossen werden, teilt die Stadt mit. Auch in St. Peter-Ording verzichtet die Verwaltung auf Straßensperrungen. Allerdings sind bereits seit vergangener Woche fast alle Parkplätze dicht. Nur ein letzter Parkplatz im Ortsteil Ording, direkt an den Dünen, wird jetzt geschlossen. Dort hatten sich am vergangenen Wochenende noch einige Campingwagen gestellt. Dem wollen wir jetzt einen Riegel vorschieben, sagte Bürgermeister Rainer Balsmeier. Generell gilt aber: die Strände in Schleswig-Holstein selbst sind auch am Osterwochenende nicht gesperrt. Den Kommunen geht es jedoch darum, dass nicht alle Menschen gleichzeitig an den Strand gehen.

Weitere Informationen
Ein Schild an der Straße sagt, dass die Strecke für touristischen Verkehr gesperrt ist. © picture alliance Foto: Stefan Sauer

Mehr Corona-Kontrollen am Osterwochenende

Die Polizei wird am langen Osterwochenende verstärkt kontrollieren, ob die Corona-Auflagen eingehalten werden. Dabei geht es vor allem darum, Touristen zurückzuweisen. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 10.04.2020 | 09:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Daniel Günther hält eine Rede im Landtag. © NDR

Günther: Einzelhandel kann am Montag wieder öffnen

Schleswig-Holstein plant in der Corona-Pandemie weitere Lockerungen. Ministerpräsident Günther hat sich dazu heute im Landtag geäußert. NDR.de überträgt live. Video-Livestream

Videos