Corona in SH: Mobile Impfteams wollen Hotspots verhindern

Stand: 10.06.2021 19:50 Uhr

Sogenannte soziale Brennpunkte werden auch in Schleswig-Holstein immer wieder zu Corona-Hotspots. Um das Virus auch dort zu bekämpfen, werden jetzt vor Ort Impfangebote gemacht.

Maria Herrmann ist Quartiersmanagerin für die Hölk-Häuser in Bad Oldesloe (Kreis Stormarn) und organisiert die Stadtteil-Impfungen, wie sie offiziell heißen. 15 Voranmeldungen hatte sie bekommen - tatsächlich warten an diesem Morgen schon vor dem Start 50 Impfberechtigte. Von diesem Andrang ist Maria Herrmann überrascht. "Man sieht ja schon an diesen ganzen Bögen, dass es eine Schwierigkeit ist - sprachlicher, aber auch bürokratischer Art. Dazu noch einen Impftermin zu bekommen, ist für die Leute hier einfach eine Barriere."

Ansteckungsgefahr ist hoch

Offiziell wohnen in den Hölk-Häusern in Bad Oldesloe 320 Menschen. Viele von ihnen sind auf Sozialhilfe angewiesen oder haben einen Migrationshintergrund und sind deshalb sprachlich auf Hilfe angewiesen. "Gerade hier ist Impfen wichtig, weil hier viele Menschen auf engem Raum zusammenleben. Deshalb ist auch die Ansteckungsgefahr sehr groß, wenn es einen Corona-Fall gibt."

Anwohner: "Unkompliziert und zügig"

Neben den Anwohnern dürfen sich auch die Mitarbeiter des Sozialkaufhauses vor Ort mit Biontech impfen lassen. Insgesamt 100 Impfdosen stehen zur Verfügung. Die Küche des Quartierbüros wird als Impfraum genutzt. Die Abläufe ähneln denen in einem Impfzentrum: Anmeldung, Anamnese-Gespräche und dann die Spritze. Anwohner Thorsten Ehlers freut sich über die Aktion: "Das war unkompliziert und ging auch relativ zügig. Das war gut vorbereitet, auch von den Unterlagen her."

90 Menschen geimpft

Auch Quartiersmanagerin Maria Herrmann ist zufrieden, auch wenn es am Anfang etwas holprig war: "Es gab zuerst ein bisschen Stau, aber dann ist es gut angelaufen. Es gab eine wirklich hohe Toleranz für die Aktion, die Leute sind miteinander ins Gespräch gekommen." Insgesamt haben sich 90 Menschen vom mobilen Impfteam an den Hölk-Häusern in Bad Oldesloe impfen lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier ein Corona-Hotspot entsteht, sagt Maria Herrmann zufrieden, sei durch diesen Tag gesunken.

Weitere Informationen
Ein Arzt gibt einer jungen Frau eine Covid-19 Impfung. © picture alliance/dpa/Marijan Murat Foto: Marijan Murat

Priorisierung in Impfzentren wird aufgehoben

Ab Anfang kommender Woche sollen sich alle Schleswig-Holsteiner für einen Impftermin in einem Impfzentrum registrieren können. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 10.06.2021 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Zahlreiche Besucher sind in Büsumer Innenstadt unterwegs. © NDR

Wegfall der Maskenpflicht - Die große Diskussion

Die sinkenden Infektionszahlen befeuern die Debatte, ob die Maskenpflicht fallen soll - auch in Schleswig-Holstein. mehr

Videos