Auf einem Tablet wird die Wartezeit von 18 Sekunden bis zur Terminbuchung angezeigt. © Fotolia Foto: Preto Perola

Corona: Registrierung für Impftermine in SH läuft

Stand: 03.06.2021 17:23 Uhr

Schleswig-Holstein hat die Vergabe von Corona-Impfterminen geändert. Angehörige der ersten drei Priorisierungsgruppen können sich seit Donnerstag für Termine in Corona-Impfzentren ihrer Wahl im Land anmelden.

Das bisherige System hatte immer wieder für großen Frust bei den Nutzern gesorgt. Damit soll nun Schluss sein. Auf www.impfen-sh.de ist eine neue Registrierungsphase gestartet. Wer zu den ersten drei Prioritätsgruppen gehört, kann sein Wunsch-Impfzentrum wählen und seine Daten hinterlegen. Sobald dann Termine verfügbar sind, werden diese automatisch per E-Mail zugewiesen, wie das Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte. Die Zuweisung erfolgt per Zufallsgenerator.

Erste Termine ab 9. Juni

Nach Angaben aus dem Gesundheitsministerium haben sich am Donnerstag schon in der ersten halben Stunde nach Freischalten des Systems etwa 23.000 Menschen registriert, bis zum Mittag waren es dann etwa 37.000. Sollte der Andrang auf der Webseite impfen-sh.de zu hoch sein, wird nach Ministeriumsangaben wieder eine Warteschlange eingeschaltet, die automatisch auf die Website leitet, wenn das Aufkommen es zulässt. Die Registrierungs-Startphase zur Einführung des neuen Systems soll bis 7. Juni (13 Uhr) laufen. Für die Terminvergabe spielt es keine Rolle, wann sich innerhalb dieses Zeitraums Personen registrieren.

Die ersten Termine sollen dann ab dem 9. Juni vergeben werden. Das Ministerium verwies darauf, dass es aufgrund der anhaltenden Impfstoffknappheit mehrere Wochen dauern kann, bis Menschen nach ihrer Registrierung auf dem Portal einen Termin erhalten.

VIDEO: Neue Impftermin-Vergabe: Journalisten fragen, Garg antwortet (23 Min)

Wichtiges zum neuen Verfahren im Überblick:

  • Personen der Prioritätsgruppen 1, 2 und 3 können sich ab Donnerstag (3. Juni) ab 9 Uhr unter www.impfen-sh.de registrieren.
  • Zum Schutz vor Überlastung der Website kann sich weiterhin eine Warteschlange bei sehr hohem Aufkommen einschalten, die automatisch auf die Website leitet, wenn das Aufkommen es zulässt.
  • Die Registrierungs-Startphase zur Einführung des neuen Systems läuft bis 7. Juni um 13 Uhr.
  • Es spielt für die Terminvergabe keine Rolle, wann sich innerhalb dieses Zeitraums Personen registrieren.
  • Anzugeben sind die üblichen Daten zur Terminvereinbarung sowie das gewünschte Impfzentrum.
  • Personen, die keine Möglichkeit der Registrierung per Internet haben, können sich per Telefon unter (0800) 455 65 50 von Montag bis Sonnabend (jeweils von 8 -18 Uhr) registrieren.


  • Nach der Startphase erfolgt eine erste Zuteilung vorhandener Termine für die kommende Woche ab dem 9. Juni in einem randomisierten Verfahren. Personen erhalten eine Mail, mit der die vorgenommene Registrierung bestätigt wird. Sobald ein Termin verfügbar ist, erhalten die Personen eine Terminbestätigung sowie die Aufklärungsbögen per Mail.
  • Terminbestätigungen werden spätestens 24 Stunden vor dem Termin versandt.
  • Personen ohne E-Mail-Adresse wird der zugewiesene Termin telefonisch mitgeteilt.
  • Aufgrund der anhaltenden Impfstoffknappheit kann es mehrere Wochen dauern, bis ein Termin zugewiesen wird.
  • Die Registrierung wird nach dieser Startphase weiter und grundsätzlich ohne zeitliche Begrenzung möglich sein.
  • Die Zuteilung der Termine erfolgt mit Fortschreitung der Impfstofflieferungen. Wenn die Zuteilung der Termine für die registrierten Personen aus der Startphase erfolgt ist, wird die weitere Zuteilung fortlaufend nach der Reihenfolge des Eingangs der Registrierungen erfolgen.


  • Personen, die den zugeteilten Termin im Impfzentrum ihrer Wahl nicht wahrnehmen können oder wollen, müssen diesen unbedingt so früh wie möglich stornieren, um so die Termine für andere freizugeben. Eine Auswahl des Zeitpunktes oder eine Umbuchung von zugewiesenen Terminen ist nicht möglich. Eine erneute Registrierung ist möglich.
  • Eine Person darf nur einmal registriert sein. Überprüfungen werden vorgenommen. Es besteht die Möglichkeit bis zu drei verschiedene Personen gleichzeitig zu registrieren. Gemeinsam registrierten Personen wird nach Möglichkeit ein gemeinsamer Impftermin zugewiesen.
  • Das gewünschte Impfzentrum kann frei gewählt werden.
  • Die Kapazitäten der Impfzentren, die auch für Zweitimpfungen entsprechend genutzt werden, variieren.

Weitere Informationen
Stühle stehen in einer Reihe in einem Impfzentrum. © Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Corona-Impfung ohne Prio: Wo es schnell einen Termin gibt

Nun sind theoretisch alle berechtigt, eine Impfung zu bekommen. Wo das schnell gehen kann: Fragen, Antworten und Zahlen zur Impfkampagne in SH. mehr

Geimpfte in Norddeutschland

Corona-Impfquote: Aktuelle Zahlen zu den Impfungen im Norden

Wie viele Menschen in Norddeutschland haben bislang eine Corona-Impfung erhalten? Aktuelle Zahlen zur Impfquote. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zum Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.06.2021 | 10:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Magnus Landin vom THW Kiel beim Wurf. © IMAGO / wolf-sportfoto

Handball: THW Kiel und Flensburg geben sich keine Blöße

Im engen Kampf um den Meistertitel feierten beide Teams ungefährdete Auswärtssiege. Der THW liegt weiter einen Punkt vor der SG. mehr

Videos