Stand: 16.04.2020 07:38 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

Corona: Geschäfte in SH ab Montag wieder offen

Ab dem 20. April dürfen Geschäfte, unabhängig vom Sortiment, wieder öffnen. Das hat Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Mittwochabend in einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Einzelhandelsgeschäfte bis zu einer Größe von 800 Quadratmetern Ladenfläche wieder für Kunden zur Verfügung stehen. Zum Vergleich: Das sind Läden, die kleiner sind als ein Handballfeld.

Unternehmensverband: "Das sorgt für etwas Cash-Flow"

90 Prozent der Geschäfte dürfte das betreffen, meint der Präsident des Unternehmensverband Nord Ulrich Wachholtz. "Für die jeweiligen Unternehmer, Geschäftsbetreiber bedeutet das, dass wenigstens etwas Cash-Flow wieder da ist und dass die gröbsten Kosten gedeckt werden können. Ich gehe aber nicht davon aus, dass gleich Umsatzrekorde gefahren werden. Das dürfte für längere Zeit erst mal vorbei sein", so Wachholtz.

Ausweitung der Kinder-Notfallbetreuung

Handwerksbetriebe, wie Friseurläden, sollen ab dem 4. Mai - unter strenger Einhaltung der Hygienevorschriften - wieder öffnen können. In Pflegeeinrichtungen sollen Besuche unter hohen Hygienevorkehrungen möglich sein. Bei allem steht für die Landesregierung laut Günther im Fokus, "dass wir nur in den Bereichen die Einschränkungen zurückfahren, wo es gewährleistet ist, dass Menschen die Abstandsregelung einhalten können." Die Notfallbetreuung von Kindern soll laut Günther ausgeweitet werden - zum Beispiel für Alleinerziehende.

Schulen ab 4. Mai schrittweise öffnen

Ab dem 21. April werden die Abiturprüfungen stattfinden. Die Schulen sollen dann ab dem 4. Mai wieder schrittweise öffnen - zunächst für Schüler von Abschlussklassen - auch in der Grundschule. Bis zum 29. April will die Landesregierung ein Konzept für weitere Öffnungen der Schulen erarbeiten.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) sorgt sich um die Gesundheit der Kinder und Lehrer. Viele Lehrkräfte gehören zur Risikogruppe, da sie zum Beispiel älter als 60 Jahre alt sind. "Die Bedingungen müssen so sein, dass es dem Infektionsschutz gerecht wird. Und deshalb brauchen wir Möglichkeiten, Abstand zu halten", sagt Astrid Henke von der GEW. Außerdem fordert sie zusätzliche Hygienemöglichkeiten für die Schulen.

Gastronomie und Tourismus: Keine Lockerungen

In allen anderen Bereichen wie Gastronomie, Tourismus und Reise blieben alle Regelungen zunächst weiterhin so bestehen, sagte Günther. "Auch hier brauchen wir eine Perspektive, wie es weitergeht", sagte Günther. Darüber wollen Bund und Länder in ihrer nächsten Runde am 30. April beraten.

Der Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbandes in Schleswig-Holstein (Dehoga), Stefan Scholtis, spricht von einem GAU für die Branche. "Die Betriebe haben seit komplett vier Wochen zu und haben jetzt keine Perspektive - sondern hören nur: Ihr müsst weiterhin geschlossen halten. Das ist nicht nachvollziehbar vor dem Hintergrund, ob ich nun zwei Meter entfernt im Einzelhandel stehe - dann kann ich auch zwei Meter voneinander entfernt sitzen", sagte Scholtis NDR Schleswig-Holstein.

Bund und Länder einig

Zuvor hatten sich Bund und Länder auf die Lockerung der Maßnahmen verständigt. Großveranstaltungen sollen bis Ende August aber komplett abgesagt werden. Außerdem gibt es eine Empfehlung zum Tragen von Masken in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen sollen auf Vorschlag der Bundesregierung bis zum 3. Mai verlängert werden.

Heute will die Landesregierung über weitere Details informieren. NDR.de überträgt die Pressekonferenz ab 17 Uhr live.

Weitere Informationen
NDR Info

Schulen bleiben zu, Geschäfte dürfen öffnen

NDR Info

Geschäfte dürfen am Montag wieder öffnen, die Kontakt-Beschränkungen gelten aber bis zum 3. Mai. Darauf haben sich der Bund und die Länder verständigt. Eine Mundschutz-Pflicht kommt nicht. mehr

Übersicht der Coronavirus-Infektionen in SH

Hier finden Sie eine Übersicht zu den gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Schleswig-Holstein, in den Kreisen und kreisfreien Städten. Außerdem können Sie sehen, wie sich die Werte entwickelt haben. mehr

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 15.04.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

01:52
Schleswig-Holstein Magazin
02:20
Schleswig-Holstein Magazin
02:29
Schleswig-Holstein Magazin