Ein Powerboot fährt über ein Gewässer mit hoher Geschwindigkeit. © picture-alliance Foto: Doug Murray

Zu laut und zu schnell: Speedboote in der Kritik

Stand: 11.05.2021 19:49 Uhr

Mit bis zu Tempo 100 rasen Speedboote über die Ostsee und machen Lärm - ganz zum Unmut von Naturschützern, die die gefährdeten Schweinswale bedroht sehen.

Naturschützer fordern strenge Regeln für Speedboot-Fahrer auf Nord- und Ostsee. Die Verbände Naturschutzbund (NABU), Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) und die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) befürchten, dass die Schnell-Boote im Sommer auf Nord- und Ostsee die heimischen Schweinswale bedrohen. Besonders gefährdet seien Schweinswal-Mütter und Jungtiere, heißt es. Das Umweltministerium sehe das Problem, heißt es in der Antwort einer kleinen Anfrage der SPD. Und: Die Landesregierung in Schleswig-Holstein gibt zwar Vorgaben, verweist aber gleichzeitig auf die Kompetenzen des Bundes für Bundeswasserstraßen.

Bund ist zuständig

Für die meisten Gebiete ist das Bundesverkehrsministerium zuständig, das sich jetzt mit der Forderung befassen soll. Die Nordbundesländer haben beim Bund bereits zwei Mal beantragt, den Schutz zu verbessern - bisher aber ohne Erfolg. An der Nordsee gibt es zwar Befahrensregeln, die gehen den Naturschützern allerdings nicht weit genug. Was nützten Sperrgebiete, wenn Speedboote in deren Umfeld Vollgas geben, meint Dagmar Struß vom NABU aus Kappeln. Für Schweinswale sei es einerlei - der NABU befürchtet, dass die geschützten Tiere gestört werden, Hörschäden erleiden und damit die Orientierung verlieren. Ein Anbieter der Sportfahrzeuge aus Sierksdorf meint dazu, dass Schweinswale kaum gesichtet würden. Könnten sie bei Tempo 100 auch gar nicht, entgegnet Naturschützerin Struß.

Landesregierung: Speedboote sollen Tempo drosseln

Stuß zweifelt auch, dass etwa angebotene Speedboot-Touren rund um Fehmarn überhaupt durchführbar sind, da die Insel weitgehend von Schutzgebieten umgeben ist. Die Landesregierung hat die Anbieter von Speedbootfahrten bereits aufgefordert, Abstände einzuhalten und das Tempo zu drosseln. Der Anbieter aus Sierksdorf betont auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein, er halte die Regeln ein - zudem seien andere Boote noch schneller.

Weitere Informationen
Gewöhnlicher Schweinswal schwimmt in einem Aquarium. © xblickwinkel/McPHOTO/W.xRolfesx

Immer weniger Schweinswale in Nord- und Ostsee

Zu dem Ergebnis kommt die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover. Der Bestand ist stark geschrumpft. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 11.05.2021 | 15:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Auf einem Richtungsschild steht "Volkshochschule". © picture alliance / SVEN SIMON | Frank Hoermann / SVEN SIMON

Corona: Volkshochschulen fehlt das Geld

Weil sich Volkshochschulen zu einem großen Teil aus Teilnehmergebühren finanzieren, haben sie durch die Corona-Pandemie stark gelitten. mehr

Videos