Stand: 20.08.2019 05:00 Uhr

Wildschweine erobern die Städte

Eigentlich leben Wildschweine zurückgezogen im Wald. Doch immer häufiger kommen die Tiere in die Städte und werden dort zum Problem. So auch im Lübecker Stadtteil Moisling, im Südwesten der Stadt. Hier fühlen sie sich auch in den Wohngebieten schon fast zu Hause, scheinen die Scheu vor dem Menschen immer mehr zu verlieren. Nach Angaben von Stadtjäger Dieter Rumstieg kam es sogar schon zu Angriffen auf Anwohner und ihre Hunde. Kathrin Hauke hatte bisher noch keinen Wildschwein-Kontakt, andere in ihrer Straße schon. "Eine Nachbarin ist abends nur mal kurz raus. Ein Keiler sprang durch ein Loch im Zaun und hat sie die Straße hochgehetzt - mitten in der Siedlung. Dann fühle ich mich bedroht", sagte die Moislingerin.

Ein Wildschwein steht in einem Waldstück.

Wildschwein-Plage in Lübeck-Moisling

Schleswig-Holstein Magazin -

Wildschweine werden in immer mehr Städten zum Problem, denn offenbar verlieren die Tiere zunehmend die Scheu vor Menschen und greifen an. So auch im Lübecker Stadtteil Moisling.

4,71 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Tiere suchen Nahrung in Wohngebieten

Stadtjäger Dieter Rumstieg findet momentan fast jeden Morgen frische Spuren der Invasoren. "Da fällt genug Fallobst runter, das nehmen die natürlich gerne auf. Und dann suchen die in den weichen Böden nach Engerlingen oder auch Mäusen", sagt er. Die Wildschweine seien auf der Suche nach Eiweißnahrung. Seit drei Jahren kommen sie in die Wohngebiete, verwüsten immer wieder Gärten. 2018 hat Rumstieg 26 Tiere in seinem Revier geschossen. "Zu wenig", sagt er. Mit geschätzten 80 Tieren ist die Population in den Gebiet zu groß. Früher hätten die Säue einmal im Jahr geworfen, inzwischen würden sie es zwei- oder dreimal machen.

Jäger: Wildschweine sind "Chef" in Moisling

Bild vergrößern
Wildschweine suchen in den weichen Böden nach Engerlingen oder auch Mäusen. (Themenbild)

Dass die Wildschweine immer mutiger werden und die Scheu verlieren, liegt nach Ansicht des Jägers auch am Verhalten der Hunde und Anwohner. "Weil die natürlich auch merken, dass sie hier die Oberhand haben. Die Hunde laufen weg, wenn sie kommen, die Menschen sowieso. Dann sind sie der Chef. Das lernen sie schnell, die sind ja sehr gelehrig." Mehrmals die Woche wird er nach Moisling gerufen, um Wildschweine von Grundstücken zu vertreiben oder zu schießen. Dabei geht natürlich die Sicherheit vor: "Manchmal hole ich mir die Polizei zum Absperren oder ich muss zusehen, dass ich einen sicheren Kugelfang habe, sonst kann ich nicht schießen." Das Risiko sei sonst einfach zu hoch. Außerdem rät Rumstieg den Moislingern zu Elektrozäunen. "Dann kommen sie wenigstens nicht in den Garten rein", sagt der Stadtjäger.

Wildschweinzaun in Itzehoe

Auch in Itzehoe sind die Paarhufer ein Problem. Dort versucht die Stadt sie mit einem Zaun abzuhalten - allerdings ohne Strom. Denn die Stadtverwaltung ließ ihn an der Gemeinschaftsschule am Lehmwohld aufstellen. Entlang der Grundstücksgrenze verläuft jetzt ein 1,60 Meter hoher Zaun. Er soll eine unüberwindbare Hürde für die Wildschweine aus dem angrenzenden Wald sein. Damit die Schüler weiterhin in den Wald können, gibt es zwei Tore, die so angelegt wurden, dass die Tiere sie nicht passieren können sollen.

Weitere Informationen

Wildschweine in Innenstädten - eine Ausnahme

21.10.2017 08:00 Uhr

Zwei panische und dadurch aggressive Wildschweine rennen durch die Heider Innenstadt und verletzen vier Menschen. Eine Sondersituation, sagt Marcus Börner vom Landesjagdverband. mehr

Wildschweinzaun: "Mauern sind Zeichen von Schwäche"

19.07.2019 19:30 Uhr

Der Wildschweinzaun an der Dänischen Grenze ist umstritten. Der vierte Teil der Serie "Der schrägste Zaun der Welt" philosophiert über den Menschen und sein Bedürfnis, Mauern zu bauen. mehr

Keine Spur mehr vom Herzhorner Wildschwein

24.02.2019 13:00 Uhr

Eine Frau hatte am Mittag ein Wildschwein bei Herzhorn im Kreis Steinburg gesichtet. Jetzt ist es offenbar wieder weg. Die Jäger haben die Suche abgebrochen. mehr

Heides Wildschweine jagen durch Online-Welt

23.10.2017 12:00 Uhr

Angst in Heide, Humor bei Twitter, internationale Medien sprechen von einer Invasion: Die Wildschwein-Attacken von Freitag sind im Internet wie eine Sau durchs Dorf getrieben worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 19.08.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

04:45
Schleswig-Holstein Magazin
09:52
Schleswig-Holstein Magazin
02:41
Schleswig-Holstein Magazin