Stand: 12.02.2020 11:09 Uhr

Wedel: Betriebsrat und Regio Kliniken besprechen Sozialplan

Arztteam rollt Patient auf Klinikbett durch einen Krankenhausflur. © panthermedia Foto: spotmatikphoto
In der Wedeler Klinik arbeiten derzeit mehr als 200 Mitarbeiter. (Themenbild)

Nach der Ankündigung der Regio Kliniken das Krankenhaus in Wedel (Kreis Pinneberg) zu schließen, gibt es weiterhin keine Einigung über das Personal. Wie Betriebsrätin Hertha Laages am Mittwoch NDR Schleswig-Holstein erklärte, seien mit der Betriebsleitung drei Verhandlungstermine angesetzt. In den Diskussionsrunden sei weiterhin zu klären, wie ein Sozialplan bei betriebsbedingten Kündigungen aussehen könnte und wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Standorten Pinneberg und Elmshorn übernommen werden. "Aktuell gibt es parallel Mitarbeitergespräche, um auch auf die Wünsche der Pflegekräfte eingehen zu können", sagte Laages. Spätestens Anfang März soll der Personalplan stehen.

Fachkräftemangel und Bundesgesetze Gründe für Aus

Ab Sommer will die Geschäftsführung der Regio Kliniken die Wedeler Abteilungen für Geriatrie, Pneumologie, Palliativmedizin sowie die geriatrische Tagesklinik nach Elmshorn und Pinneberg verlagern. Die Regio Klinken hatten den Entschluss mit massivem Fachkräftemangel und mit Bundesgesetzen begründet, die das Ziel haben, indirekt die Anzahl der Krankenhäuser zu reduzieren.

Sana Kliniken mehrheitlich beteiligt

Die Regio Kliniken beschäftigen rund 2.400 Mitarbeiter. Sie gehören seit 2009 mehrheitlich zu den privaten Sana Kliniken (74,9 Prozent). 25,1 Prozent der Anteile gehören dem Kreis Pinneberg. Das Unternehmen betreibt drei Akutkliniken in Elmshorn, Pinneberg und Wedel mit insgesamt 900 Betten an den drei Standorten. Nach Klinikangaben werden dort jährlich rund 90.000 Patienten stationär und ambulant behandelt.

 

Weitere Informationen
Krankenschwestern schieben ein Krankenhausbett durch eine Flur. © sudok1/fotolia Foto: sudok1

Regio Kliniken: Aus für Wedeler Krankenhaus

Die Regio Kliniken wollen ihren Standort in Wedel ab Sommer schließen. Die Mitarbeiter sollen an anderen Orten eingesetzt werden. Außerdem ist geplant, einige Abteilungen zu verlagern. mehr

Chirurgen bei einer OP © picture alliance/AFP Creative Foto: Martin Bureau

Krankenhaus-Reform: Garg sehr zuversichtlich

Ärztevertreter, Kassen und Kliniken halten viel von Heiner Gargs Idee für eine Reform der Krankenhausfinanzierung. Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister will weg vom reinen System der Fallpauschalen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 12.02.2020 | 10:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Senior hält etwas Kleingeld in der Hand. © picture alliance / dpa Themendienst Foto: Mascha Brichta

Sozialverband fordert Corona-Geld für sozial Schwache

Kostenlose FFP2-Masken und 100 Euro pro Monat unter anderem für Hartz-IV-Empfänger - das möchte der Sozialverband durchsetzen. mehr

Ein teil der Bertha-von-Suttner-Schule steht in Flammen. © TNN

Feuer in Bertha-von-Suttner-Schule in Geesthacht

Der neue Anbau sollte schon bald bezugsfertig sein. Durch das Feuer ist das Gebäude laut Polizei nun stark beschädigt. mehr

Heiner Garg (l. FDP), Monika Heinold (m. Bündnis 90/Die Grünen) und Daniel Günther (r. CDU) stehen im Flur des Landeshauses in Kiel und tragen Mundschutzmasken. © NDR Foto: Anna Grusnick

Landesregierung will Lockerungsfahrplan vorlegen

Die Corona-Öffnungsstrategie soll sich an der 7-Tage-Inzidenz orientieren. Regierungschef Günther gibt heute ab 15 Uhr Details bekannt - zu sehen im NDR Livestream. Video-Livestream

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona in SH: Gesundheitsämter melden 111 neue Fälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Schleswig-Holstein liegt Stand Montagabend bei 89,7. mehr

Videos