Stand: 30.06.2020 13:41 Uhr

Büsumer Familienlagune: Ankerketten der Badeinseln gelöst

Die Badeinseln in Büsum vor dem Vandalismus. © Tourismus Marketing Service Büsum GmbH
Auf diesen Badeinsel haben die Besucher normalerweise jede Menge Spaß. Jetzt wurden sie beschädigt.

Bereits in der Nacht zu Sonnabend haben Unbekannte in der Familienlagune Perlebucht in Büsum (Kreis Dithmarschen) die Ankerketten der künstlichen Badeinseln gelöst. Mit diesen Ankerketten sind die Pontons am Grund befestigt. Durch das Lösen trieben die Badeinseln auf den Strand zu. Mitarbeiter des Bauhofes zogen die aus Hartplastik bestehenden Inseln an Land und brachten sie zum Bauhof.

Belohnung für Hinweise ausgesetzt

Am Montag lösten Unbekannte außerdem zwei Bojen, mit denen die Ankerketten an der Oberfläche gehalten wurden. Sie müssen jetzt durch Taucher geborgen werden. Der Büsumer Tourismus Marketing Service hat eine Belohnung von 1.000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zu den Tätern führen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 30.06.2020 | 10:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein gastronomischer Außenbereich ist mit Flatterband abgesperrt, in den Fenstern hängen rote Plakate. © picture alliance/Hauke-Christian Dittrich Foto: Hauke-Christian Dittrich

Sieben-Tage-Inzidenz in Neumünster fällt schnell

In der vergangenen Woche lag der Inzidenzwert in der Stadt noch bei 114,7 - eine Woche später nur noch bei 32,4. mehr

Videos