Stand: 05.06.2019 18:52 Uhr

Uni-Klinikum fordert mehr Geld vom Land

Bild vergrößern
Das UKSH schlägt Alarm: Die Zuschüsse sollen erhöht werden.

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) gehört zu den größten Unikliniken in Europa. Mehr als 13.000 Menschen arbeiten dort, es gibt etwa 2.500 Betten für Patienten. Die Ärzte an den beiden UKSH-Standorten in Kiel und in Lübeck schlagen nun erneut Alarm, sie sehen sogar die Krankenversorgung in Gefahr. Deshalb haben die Klinikdirektoren nach dem Brandbrief an Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) im vergangenen November jetzt nachgelegt und das Wissenschaftsministerium angeschrieben.

Ärzte sehen Krankenversorgung in Gefahr

So verlangt die UKSH-Spitze vom Land höhere Zuschüsse. Die Klinikdirektoren warnen, dass unter den aktuellen Voraussetzungen das Klinikum seinen Versorgungsauftrag nicht erfüllen könne. Das Problem sei eine "dramatische Unterfinanzierung" durch das Land Schleswig-Holstein. Demnach waren die Zuschüsse 2005 sogar etwas höher als die im vergangenen Jahr. Der Arbeitsort UKSH werde dadurch immer unattraktiver, heißt es in dem Brief, der NDR Schleswig-Holstein vorliegt. Und schon jetzt gebe es zu wenige Pflegekräfte. Die Folge laut Direktoren: Betten müssen gesperrt und können nicht besetzt werden.

Wirtschaftsministerium will ein Konzept erarbeiten

Die Klinikdirektoren fordern, dass das Land sofort 50 Millionen Euro pro Jahr zusätzlich bereitstellt, allein um das Defizit in Forschung und Lehre auszugleichen. Außerdem müsse es eine stabile Investitionsquote geben, "um auch künftig eine moderne apparative Ausstattung sicherzustellen". Das Ärzte- und Pflegepersonal sowie die Fach- und Oberarztquote müssten erhöht werden. Laut UKSH-Chef Jens Scholz würde das bedeuten, dass das Uniklinikum insgesamt etwa 130 Millionen Euro zusätzlich braucht pro Jahr.

Das Wirtschaftsministerium sagte, dass man in Gesprächen mit der Uniklinik sei und bis zum November ein Konzept erarbeiten werde.

Weitere Informationen

Patientenservice am UKSH: Engel in Grün

06.04.2019 06:00 Uhr

Rund 80 ehrenamtliche Mitarbeiter sind auf den verschiedenen Stationen des UKSH in Kiel unterwegs, um den Patienten Wünsche zu erfüllen. Wilma Jessen ist eine von den Grünen Engeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Schleswig-Holstein Magazin | 05.06.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

02:24
Schleswig-Holstein Magazin

Exzellenz-Uni: Kiel geht leer aus

Schleswig-Holstein Magazin
03:20
Schleswig-Holstein Magazin

Eröffnung der 130. Travemünder Woche

Schleswig-Holstein Magazin