Stand: 16.08.2019 13:00 Uhr  - NDR 1 Welle Nord

UKSH: Lübecks Neubau wird im November fertig

Unzählige Bagger und Lkw rollen umher und prägen momentan noch das Bild des Universitätsklinikums in Lübeck. Der Neubau steht zwar schon und der Innenausbau ist weitgehend fertig, aber es gibt auch im Außenbereich noch viel zu tun. Es wird fleißig gebaggert und gebohrt, damit der Neubau des Universitätsklinikums nach einer vierjährigen Bauphase planmäßig am 8. November eröffnet werden kann. Der Standort des Universitätsklinikums
Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel war schon etwas früher dran, und wurde bereits am Freitag feierlich eröffnet.

Hunderte Millionen für die Medizin der Zukunft

Beide Standorte sind in den vergangenen vier Jahren aufwendig und für mehrere hundert Millionen Euro kostspielig modernisiert worden. Das UKSH möchte sich so den neuen medizinischen Herausforderungen stellen und dabei den fortschreitenden demografischen Wandel in Deutschland berücksichtigen und auch die Medizin der Zukunft mit einbeziehen. Im Klartext heißt das, dass sich die Kliniken auf immer ältere Patienten mit diversen Krankheiten einstellen und dafür ihre Abläufe und Infrastruktur grundlegend erneuern müssen. Ziel ist es vor allem, die Arbeit für die Mitarbeiter zu erleichtern, aber auch den Patienten und den Besuchern den Aufenthalt angenehmer zu gestalten.

Weitere Informationen

UKSH: Ein Blick durchs Schlüsselloch

Feierlich wurde der Neubau der Uniklinik Schleswig-Holstein am Freitag in Kiel eröffnet. Hinter den Glastüren zeigt sich ein moderner, lichtdurchfluteter Klinikbau mit modernster Technik und kurzen Wegen. mehr

Architektur und Ausstattung optimiert

Kürzere Wege und weniger Wartezeiten, effizientere Abläufe und mehr hilfreiche Technik: Die Ansprüche und Erwartungen an das neue UKSH-Konzept sind hoch. So soll es unter anderem Check-In-Terminals geben, welche die Wartezeit verkürzen sollen, sowie eine online angelegte Gesundheitsakte, die standortunabhängig für den Patienten zugänglich ist. Für die stationär zu behandelnden Patienten wird ein sogenanntes Bedside-Terminal zur Verfügung stehen: Es soll ein Unterhaltungsprogramm geboten werden, aber auch die Möglichkeit, medizinische Daten abzubilden. Eine Rohrpost sowie eine fahrerlose Transportmöglichkeit sollen den reibungsloseren Ablauf im Krankenhausbetrieb weiter unterstützen. Zudem sollen etwa Roboter künftig die Mitarbeiter entlasten, indem sie das medizinische Gerät aufbereiten und desinfizieren.

"Lübeck kann sich freuen, dass wir hier einen riesigen Neubau hingelegt haben. Was Lübeck bisher nicht hatte, jetzt aber neu ist, ist ein Hubschrauberlandeplatz auf dem Dach und nicht mehr auf der Wiese", so Jens Scholz, Vorstandsvorsitzende des UKSH. Auch das soll einen reibungslosen Transport der Patienten ermöglichen.

Weitere Informationen

"Universitätsklinikum der Zukunft" eröffnet

16.08.2019 08:00 Uhr

Nach vier Jahren Bauzeit und Kosten von 321 Millionen Euro ist der Neubau des UKSH in Kiel am Freitag offiziell eröffnet worden. Rund 600 Gäste aus Politik und Wirtschaft waren dabei. mehr

UKSH-Neubau in Kiel: Klinikchef Scholz setzt auf Digitalisierung

10.08.2019 06:00 Uhr

Vier Jahre wurde am UKSH in Kiel eine Klinik gebaut - für mehrere hundert Millionen Euro. Am kommenden Freitag wird das Gebäude feierlich eröffnet, danach können sich Besucher das Projekt ansehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 16.08.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:33
Schleswig-Holstein Magazin

Biker demonstrieren gegen Fahrverbote

Schleswig-Holstein Magazin
01:50
Schleswig-Holstein Magazin
03:28
Schleswig-Holstein Magazin