Stand: 14.11.2019 00:01 Uhr

Trecker-Demo: Polizei erwartet volle Straßen

Mehrere Traktoren fahren eine Landstraße entlang © Westküstennews Foto: Florian Sprenger
Mit Hunderten Treckern wollen Bauern aus Schleswig-Holstein am Donnerstag in die Hamburger Innenstadt fahren. (Archivbild)

Die Umweltminister von Bund und Ländern treffen sich heute in Hamburg - und die Landwirte machen mobil. Mit einem Trecker-Korso wollen sie in der Innenstadt gegen Umweltauflagen protestieren. Zahlreiche Landwirte planen mit ihren Fahrzeugen eine Sternfahrt aus dem Süden von Schleswig-Holstein in die Hansestadt.

Nach Auskunft der Landespolizei gehen die Anmelder von rund 1.000 Teilnehmern aus - verteilt auf fünf Startpunkte: In Brunstorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist die Abfahrt für 8 Uhr geplant. Um 7.30 Uhr starten die Teilnehmer aus Nützen (Kreis Segeberg) und Reinfeld (Kreis Stormarn), um 7.15 Uhr aus Elmshorn. Als erstes wollen sich jedoch Landwirte vom Treffpunkt in Schenefeld (Kreis Steinburg) auf dem Weg machen - hier ist der Start für 5.30 Uhr geplant. Der Trecker-Konvoi wird sich im Verlauf mit dem Elmshorner Korso vereinen.

Karte: Diese Straßen sind von der Sternfahrt betroffen

Erhebliche Beeinträchtigungen des Straßenverkehrs

Laut Landespolizei muss auf den betroffenen Strecken bis Hamburg mit erheblichen Verzögerungen gerechnet werden - aufgrund der geringen Fahrgeschwindigkeit der landwirtschaftlichen Fahrzeuge sowie der Kolonnenbildung. Die Konvois werden polizeilich begleitet und abgesichert.

Die zentrale Kundgebung in Hamburg auf dem Gänsemarkt wird voraussichtlich um 12 Uhr beginnen und um 14 Uhr enden. Zur Rückfahrt der Teilnehmer ist dann erneut mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Die Landespolizei empfiehlt Verkehrsteilnehmern sich vorab über die Konvoistrecken zu informieren und gegebenenfalls alternative Routen zu nutzen. Außerdem sollten die Hamburger Innenstadt und die angrenzenden Hauptstraßen weiträumig umfahren werden.

Demonstration gegen Umweltpolitik

Anlässlich der Umweltministerkonferenz in Hamburg werden am Donnerstag im Hamburger Stadtgebiet insgesamt rund 4.000 Landwirte mit ihren Traktoren erwartet. Sie wollen gegen die Umwelt-, Agrar- und Handelspolitik demonstrieren. Die Umweltminister von Bund und Ländern beraten am Donnerstag und Freitag unter anderem über Klimaschutz, Meeresmüll, Insektenschutz und Landstrom.

Weitere Informationen
Landwirte parken ihre Traktoren während einer Kundgebung in der Innenstadt. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Bockwoldt

Bauern-Demo: Tausende Trecker in Hamburg

Vor der Umweltministerkonferenz haben Tausende Landwirtinnen und Landwirte aus dem Norden ihrem Ärger Luft gemacht: 3.500 Traktoren rollten zu einer Demonstration nach Hamburg. mehr

Ein Trecker mit Spruchband fährt auf der Straße. © Nord-West-Media TV Foto: Nord-West-Media TV

Landwirte legen erneut Verkehr mit Treckern lahm

Im Emsland und in der Grafschaft Bentheim haben etwa 450 Trecker die Straßen blockiert. Die Bauern protestierten gegen die aus ihrer Sicht zu strengen Umwelt- und Tierschutzauflagen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 14.11.2019 | 07:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Schlepper transportiert die neue Fähre "Honfleur" vom Doch der FSG nach Norwegen. © NDR Foto: Lukas Knauer

"Honfleur" der FSG auf dem Weg nach Norwegen

Bis zuletzt hatte man in der FSG-Belegschaft gehofft, die "Honfleur" weiterbauen zu können und Jobs zu erhalten. mehr

Ein zerstörter Pkw der Marke Volkswagen Passat steht quer auf einer Straße bei Bad Segeberg nach einer Kollision mit einem Linienbus am späten Abend. © NEWS5 Foto: René Schröder

Autofahrer stellt sich nach tödlichem Unfall mit Bus

Bei dem Unfall zwischen einem Bus und einem Pkw im Kreis Segeberg kam ein 16 Jahre altes Mädchen ums Leben. mehr

Dreharbeiten zum neuen Tatort aus Kiel mit Regisseur Ilker Çatak (Bildmitte). © NDR

Tatort: Dreharbeiten zu "Der stille Gast" in Kiel

Der dritte Teil der Erfolgsserie ist im Kasten. Milberg und Eidinger sind wieder dabei - der Regisseur ist neu. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Corona: 142 neue Infektionen in SH gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 6.662 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Videos