Stand: 19.03.2020 06:20 Uhr  - Schleswig-Holstein Magazin

Toilettenpapier: "Es ist genug für alle da"

Es ist zum Symbol der Hamsterkäufe in Zeiten des Coronavirus geworden: das Toilettenpapier. Heiß begehrt und schwer zu kriegen. Die Regale sind leer gefegt - egal, ob beim Discounter oder im Supermarkt. Die Sorge davor, dass das Klopapier ausgehen könnte, ist offenbar groß. Aber: In den Lagern ist genug Nachschub.

"Uns fehlt die Manpower"

Das Zentrallager von Bartels-Langness in Neumünster beliefert rund 1.200 Einzelhändler in Schleswig-Holstein, darunter die Filialen von Markant und Famila. Torben Mohr, der Niederlassungsleiter, erklärt: "Es ist genug da. Aber uns fehlt die Manpower, wir bekommen es nicht schnell genug in die Regale. Wenn die Kunden uns mal zwei, drei Tage Ruhe gönnen, können wir den Markt auch wieder so herrichten, dass man alles wieder an gewohnter Stelle vorfindet."

Zusätzliche Schichten für den Kunden

Rund zehn bis 20 Lkw-Ladungen voll Toilettenpapier seien vorrätig, sagt Mohr. Die 90 Kollegen arbeiten zurzeit im Zwei-Schichten-System, ausnahmsweise auch am Wochenende. "Alles für die Kunden", so der Niederlassungsleiter.

Weitere Informationen
Eine Frau reißt Toilettenpapier von einer Rolle ab. © colourbox

Toilettenpapier wird zum Symbol für Panik

Wer hätte gedacht, dass Klopapier einmal solch einen Hype erlebt. Die sozialen Netzwerke sind voll mit Fotos von leeren Regalen. Doch die Panik um Hamsterkäufe hat auch Schattenseiten. mehr

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Coronavirus in SH: Videos, Infos, Hintergründe

Die Auswirkungen der Pandemie des Coronavirus Sars-CoV-2 in Schleswig-Holstein dauern an. Hier finden Sie Videos, Informationen und Hintergründe zu dem Thema. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.03.2020 | 19:30 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Corona: Neumünster droht mit Regel-Verschärfungen

Neumünster warnt angesichts stark steigender Corona-Zahlen vor einem zweiten "Lockdown". Es drohen wieder Einschränkungen des öffentlichen Lebens, heißt es auf der Stadtseite. mehr

Portrait des Bürgermeisters Stefan Ploog der Gemeinde Kropp. © Stefan Ploog

Ploog bleibt Kropper Bürgermeister

Stefan Ploog ist am Sonntag für weitere sechs Jahre zum Bürgermeister von Kropp im Kreis Schleswig-Flensburg gewählt worden. Er war wie bereits 2014 der einzige Kandidat. mehr

Kiels Jae-sung Lee (l.) und Paderborns Sebastian Schonlau kämpfen um den Ball. © imago images / Claus Bergmann

Lee führt Holstein Kiel zum Auftaktsieg

Auftakt nach Maß für Holstein Kiel: Der Zweitligist feierte am Sonntag einen verdienten Heimsieg gegen Bundesliga-Absteiger Paderborn - vor allem dank einem Jae-sung Lee in Topform. mehr

Bernd Buchholz (FDP) spricht mit einem Reporter. © NDR

Corona: Buchholz begrüßt vereinfachte Überbrückungshilfen

Die Corona-Überbrückungshilfe wird bis Jahresende fortgesetzt. Allerdings muss sie neu beantragt werden. Die Zugangsbeschränkungen werden gelockert und die Förderung ausgeweitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein