Stand: 05.09.2017 17:29 Uhr

Polizei nimmt sturen Kormoran auf Autobahn fest

Erst mit einer Einsatzjacke der Polizei ließ sich der Kormoran einfangen.

Tiere auf der Autobahn: Ja, das kommt schon einmal vor. Doch was die Polizei vor einigen Tagen auf der A 7 südlich von Neumünster erlebt hatte, war nicht alltäglich. Ein Kormoran saß auf dem rechten Fahrstreifen Richtung Norden und wollte die Autobahn einfach nicht verlassen, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Als die Beamten mit ihrem Streifenwagen an der "Raststätte" des Wasservogels eintrafen, staute sich der Verkehr hinter ihnen. Doch selbst das konnte den Vogel offenbar nicht beeindrucken.

Startbahn zu kurz

"Ein Beamter versuchte den Vogel zu verscheuchen. Dieser quittierte den Versuch mit dem Hochwürgen eines Fisches und mit einem Startversuch seinerseits, der dem am Boden eher schwerfälligen Vogel allerdings gründlich misslang", sagte Rainer Wetzel von der Polizei Neumünster. Die Startbahn bis zu den im Stau wartenden Autos sei einfach zu kurz gewesen.

Fressen statt Freiheit

Der Kormoran versuchte sich unter Autos zu verstecken. Die Polizisten warfen eine Einsatzjacke über den Vogel und konnten ihn schließlich überwältigen. "Bei der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, indem er um sich biss", sagte Wetzel. Die Beamten brachten den Vogel in den Wildpark Eekholt, weil er verletzt schien. Doch die Mitarbeiter dort attestierten dem Kormoran einen guten Allgemeinzustand. Daher kam er nach zwei Tagen in Quarantäne zu seinen Artgenossen im Park. Statt sofort wegzufliegen, blieb er allerdings noch mehrere Tage: "Freie Kost und Logis hat er der Freiheit vorgezogen", sagte der Polizeisprecher.

Weitere Informationen

Unfall auf der A 24: Retter bergen Steinadler

Drei verletzte Menschen und ein unversehrter Steinadler: Dieses Szenario hat sich den Rettungskräften nach einem Unfall auf der A 24 im Kreis Herzogtum Lauenburg geboten. (2.11.2016) mehr

Neues Zuhause für das Elbtunnel-Schwein?

Die Polizei hat im Hamburger Elbtunnel ein Schwein eingefangen. Das Tier war aus einem Lastwagen entwischt. Ein Hörer von NDR 90,3 bietet nun an, es auf seinem Gnadenhof aufzunehmen. (3.10.2017) mehr

Verirrtes Pferd auf A 7 überrollt

Ein Pferd ist auf der Autobahn 7 bei Echte von einem Sprinter angefahren und anschließend von fünf Fahrzeugen überrollt worden. Das Tier starb. Die Autobahn wurde kurzzeitig gesperrt. (15.11.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 05.09.2017 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein

03:06

Wings & Wheels: Werden die Oldtimer zeitig fit?

22.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:44

Hengstmarkt: Trakehner unterm Hammer

22.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:42

Wie schreitet der Ausbau der A 7 voran?

22.10.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin